Direkt zum Hauptbereich

Wenn Frauen SciFi schreiben ...



#Schreibwettbewerb


Gestern Abend erreichte mich wieder eine frohe Botschaft, die ich auch direkt mit euch teilen möchte. Auch wenn ich mich zukünftig mehr auf meine eigenen Buchprojekte konzentrieren möchte, sehe ich Schreibwettbewerbe immer noch als feine Ablenkung an. Sie bieten Ablenkung vom eigenen Projekt, sie helfen mir als Autorin neue Blickwinkel zu erlangen und zu sehen, ob meine Ideen gut ankommen. Mir macht es Spaß und so habe ich mich vor einiger Zeit an eine Ausschreibung gewagt, die so komplett abseits meiner Genres liegt. Ich bin schon kein Fan von Star Wars und lese auch ungerne SciFi, weil mich dieser ganze Kram einfach nicht wirklich interessiert. Es gibt jedoch einen Autoren, den ich sehr mag und dessen SciFi Werke ich regelmäßig lese. Irgendwie haben mich seine Werke so gereizt, dass ich dachte, es wäre doch mal cool zu sehen, ob ich das nicht auch kann. SciFi ist eben irgendwie eine Männerdomäne und so habe ich an dem Wettbewerb Frauen schreiben SciFi teilgenommen. 

Ich gebe zu, dass ich mir wenig Chancen errechnet habe, eben weil es so gar nicht mein Genre ist und nun kam gestern die Auswertung die Mail mit den Teilnehmern. Ich gebe zu, ich wollte sie direkt löschen und hab sie halbherzig überflogen. 18 von 41 Teilnehmern habe es in die Anthologie geschafft. Nicht unendlich viele Teilnehmer, aber genug. Über die Hälfte wurde nicht genommen, also kein Hals und Beinbruch. Ich scrollte wieder nach oben, um die Mail zu löschen und plötzlich blieb mein Blick auf einem Titel hängen. Ich hielt an und dachte nur, hä, den kennst du doch. Ich hatte beim ersten Scrollen tatsächlich  meinen Namen gar nicht wahrgenommen, weil ich damit so gar nicht gerechnet hatte. Und das tolle, meine Geschichte hat es auf Platz 7 geschafft. Ich bin also sogar unter den Top ten :)

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

R.SH Kindertag 2019

Hallo zusammen,

Heute findet ihr mich zusammen mit vielen lieben Kollegen auf dem R.SH Kindertag in Neumünster. Kommt doch gerne vorbei. Es wird gelesen und gebastelt.




Liebe Grüße aus Kiel

Das Kinderfestival in Kiel ist nun rum, und ich freue mich, dass so viele Kinder aktiv daran teilgenommen haben. Ich hoffe ihr freut euch über eure selbstgebastelten Lesezeichen und die selbstgeschriebenen Kurzgeschichten. Uns Autoren hat es jedenfalls eine Menge Spaß gemacht.
Wer keine Gelegenheit hatte, wir sind am 25.8.2019 wieder auf dem RSH Kindertag und auch dort wird es nicht nur eine kleine Bücherecke mit unseren Werken geben, sondern auch wieder einen Tisch, wo ihr eure Lesezeichen basteln könnt.



2019 und schon geht es wieder rund

Hallo ihr Buchverrückten! Ich hoffe ihr seid gut ins neue Jahr gestartet. Nachdem wir nun endlich in den eigenen vier Wänden angekommen sind, geht es für euch und somit auch für mich direkt positiv weiter. Gestern kam die Zusagen für die diesjährige "Wir machen Druck" Anthologie. Zusammen mit der lieben Illustratorin Ines Gölß. Bei meiner Geschichte handelt es sich um eine Prinzessin, die sich langweilt. Wer mehr wissen möchte, kann sich ein kostenloses Exemplar der gesamten Anthologie auf der Leipziger Buchmesse abholen. Auch sonst geht es rund. Nach Keihnachten wird dieses Jahr mein zweites Buch im Monika Fuchs Verlag erscheinen. Ich verrate nur so viel, es wird ein spannender Krimi, der auf Sylt spielt. Und darin verrate ich euch sogar meinen Lieblingsplatz. So, damit seid ihr erstmal auf dem neusten Stand.