Direkt zum Hauptbereich

Wenn Frauen SciFi schreiben ...



#Schreibwettbewerb


Gestern Abend erreichte mich wieder eine frohe Botschaft, die ich auch direkt mit euch teilen möchte. Auch wenn ich mich zukünftig mehr auf meine eigenen Buchprojekte konzentrieren möchte, sehe ich Schreibwettbewerbe immer noch als feine Ablenkung an. Sie bieten Ablenkung vom eigenen Projekt, sie helfen mir als Autorin neue Blickwinkel zu erlangen und zu sehen, ob meine Ideen gut ankommen. Mir macht es Spaß und so habe ich mich vor einiger Zeit an eine Ausschreibung gewagt, die so komplett abseits meiner Genres liegt. Ich bin schon kein Fan von Star Wars und lese auch ungerne SciFi, weil mich dieser ganze Kram einfach nicht wirklich interessiert. Es gibt jedoch einen Autoren, den ich sehr mag und dessen SciFi Werke ich regelmäßig lese. Irgendwie haben mich seine Werke so gereizt, dass ich dachte, es wäre doch mal cool zu sehen, ob ich das nicht auch kann. SciFi ist eben irgendwie eine Männerdomäne und so habe ich an dem Wettbewerb Frauen schreiben SciFi teilgenommen. 

Ich gebe zu, dass ich mir wenig Chancen errechnet habe, eben weil es so gar nicht mein Genre ist und nun kam gestern die Auswertung die Mail mit den Teilnehmern. Ich gebe zu, ich wollte sie direkt löschen und hab sie halbherzig überflogen. 18 von 41 Teilnehmern habe es in die Anthologie geschafft. Nicht unendlich viele Teilnehmer, aber genug. Über die Hälfte wurde nicht genommen, also kein Hals und Beinbruch. Ich scrollte wieder nach oben, um die Mail zu löschen und plötzlich blieb mein Blick auf einem Titel hängen. Ich hielt an und dachte nur, hä, den kennst du doch. Ich hatte beim ersten Scrollen tatsächlich  meinen Namen gar nicht wahrgenommen, weil ich damit so gar nicht gerechnet hatte. Und das tolle, meine Geschichte hat es auf Platz 7 geschafft. Ich bin also sogar unter den Top ten :)

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Corona und andere Infos

AKTUELLER STAND Die LBM ist ausgefallen, Großveranstaltungen werden abgesagt, was das genau für euch, als meine Leser und mich bedeutet? Ich will ehrlich sein: Ich habe keine Ahnung. Aktuell ist es so, dass alle Veranstaltungen offiziell noch stattfinden, wie zum Beispiel das Kidsfestival. Sollte sich die Situation mit Corona jedoch nicht bessern wird diese leider ausfallen. Trotzdem gebe ich die Hoffnung nicht auf, denn ich freue mich schon auf euch und die vielen leuchtenden Kinderaugen. Neben dem Kidsfestival und den letzten Arbeiten an Falsches Spiel auf Sylt  habe ich mich für die Nordsee-Krimitage der Bücherei SPO beworben. Vielleicht sehen wir uns bei der einen oder anderen Location. Außerdem habe ich mich für die Bookoldesloe beworben. Diesmal ist es eine Messe nur für Kinderbücher und da passe ich doch hervorragend hinein mit Keihnachten . Ihr dürft also gespannt sein, wie es weitergeht.

2020 Kidsfestival Kiel

Auch in diesem Jahr wird es wieder ein paar Termine geben, wo ihr die Möglichkeit bekommt mich live zu sehen und aus meinen Büchern vorgelesen zu bekommen. Den ersten Termin kann ich euch schon verraten. WANN 08. bis 10.05.2020 WO Kids Festival in Kiel an der Kiellinie WAS ERWARTET EUCH Tolle Mitmachaktion, Lesungen aus meinen Büchern und signierte Bücher

Falsches Spiel auf Sylt druckfrisch

Sommer, Sonne, Sylt  Einen schöneren Sommer kann ich mir kaum vorstellen. Aus diesem Grund gibt es jetzt von mir einen neuen Krimi für Leser ab 10, die schon mal auf Sylt waren, fahren oder sich schon mal auf die Ferien einstimmen wollen.  Ab jetzt überall erhältlich, wo es Bücher gibt  Endlich Sommerferien! Doch statt nach Spanien geht es für Caro ganze sechs Wochen nach Sylt zu ihrer Tante und ihrer Cousine. Ein absoluter Alptraum, denn Marianne ist stinkend langweilig. Allerdings merkt Caro, dass Marianne ihre Gründe hat.  Einer davon ist Werner. Und der ist nicht nur aalglatt und ein Lügner, sondern versucht auch noch Caro loszuwerden. Da stimmt eindeutig etwas nicht. Caro und Marianne fangen an Detektiv zu spielen und geraten schon bald in Gefahr.