Direkt zum Hauptbereich

Mein erstes Jahr als Autorin


Im Dezember 2016 habe ich meine erste Geschichte geschrieben. Ich weiß noch, wie ich eine befreundete Autorin fragte, ob meine Idee überhaupt zu der Ausschreibung passt und sie es sogar lektorierte. Genommen wurde die Geschichte nicht, aber das erfuhr ich zum Glück erst später. Inzwischen hatte ich einen weiteren Versuch gestartet und mit der Geschichte kam ich glatt in eine Anthologie. Rasselschreck war mein Sprungbrett und dafür könnte ich den Verlag noch immer knuddeln. 

Seitdem habe ich ungefähr 10 Zusagen für Anthologien erhalten, zwei Zusagen für eigene Bücher und natürlich auch ein paar Absagen. Die habe ich nicht so im Kopf, aber ich glaube es waren 5 Absagen und 2 Anthologien wurden wegen Teilnehmermangel nicht umgesetzt. 

Vor einigen Tagen erhielt ich die nächste Zusage und zwar für einen weiteren Krimi und darauf freue ich mich schon ungemein, denn laut meiner Mutter lesen sich meine Krimis gut. 

Gerade eben habe ich auch zwei weitere Manuskripte eingereicht. Märchen und Fantasy. Ich bin gespannt, da ich hier zwei eher ungewöhnliche Umsetzungen gewählt habe. Beide haben meinen Jungs gefallen, aber die sagen immer, das ist toll. Lach. Drückt mir aber die Daumen, das die Märchen-Variante klappt, denn die liegt mir wirklich am Herzen. Aber ich schätze, sie wird nicht düster genug sein.

Außerdem habe ich vor einigen Tagen mein erstes Jugendbuch überarbeitet und bin gespannt, was dabei herauskommt. 

Für ein Jahr keine Meisterleistung, aber Hand aufs Herz, ich bin stolz und zufrieden :)

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Sommerzeit - Lesezeit

Zeit zum Lesen Ich hoffe, das Wetter spielt bei euch mit, und ihr lasst euch nicht von Corona den Sommer verderben. Normalerweise nutze ich die Sommerferien, um neue Orte zu erkunden, aber dieses Jahr bleibe ich zu Hause.  Trotzdem geht ein Stück von mir auf Reisen, denn meine Verlegerin hat mir vor ein paar Tagen erzählt, dass mein aktuelles Buch "Falsches Spiel auf Sylt" so gut wie ausverkauft ist und eine zweite Auflage gedruckt wird.  Falls ihr das Buch habt, verratet mir doch einfach mal, wo es gelesen wird :D So nehmt ihr mich als Autorin mit in die weite, weite Welt. Bin auf eure Nachrichten gepannt. 

Corona und andere Infos

AKTUELLER STAND Die LBM ist ausgefallen, Großveranstaltungen werden abgesagt, was das genau für euch, als meine Leser und mich bedeutet? Ich will ehrlich sein: Ich habe keine Ahnung. Aktuell ist es so, dass alle Veranstaltungen offiziell noch stattfinden, wie zum Beispiel das Kidsfestival. Sollte sich die Situation mit Corona jedoch nicht bessern wird diese leider ausfallen. Trotzdem gebe ich die Hoffnung nicht auf, denn ich freue mich schon auf euch und die vielen leuchtenden Kinderaugen. Neben dem Kidsfestival und den letzten Arbeiten an Falsches Spiel auf Sylt  habe ich mich für die Nordsee-Krimitage der Bücherei SPO beworben. Vielleicht sehen wir uns bei der einen oder anderen Location. Außerdem habe ich mich für die Bookoldesloe beworben. Diesmal ist es eine Messe nur für Kinderbücher und da passe ich doch hervorragend hinein mit Keihnachten . Ihr dürft also gespannt sein, wie es weitergeht.

Falsches Spiel auf Sylt druckfrisch

Sommer, Sonne, Sylt  Einen schöneren Sommer kann ich mir kaum vorstellen. Aus diesem Grund gibt es jetzt von mir einen neuen Krimi für Leser ab 10, die schon mal auf Sylt waren, fahren oder sich schon mal auf die Ferien einstimmen wollen.  Ab jetzt überall erhältlich, wo es Bücher gibt  Endlich Sommerferien! Doch statt nach Spanien geht es für Caro ganze sechs Wochen nach Sylt zu ihrer Tante und ihrer Cousine. Ein absoluter Alptraum, denn Marianne ist stinkend langweilig. Allerdings merkt Caro, dass Marianne ihre Gründe hat.  Einer davon ist Werner. Und der ist nicht nur aalglatt und ein Lügner, sondern versucht auch noch Caro loszuwerden. Da stimmt eindeutig etwas nicht. Caro und Marianne fangen an Detektiv zu spielen und geraten schon bald in Gefahr.