Motto Challenge 2017

3
Auch im nächsten Jahr gibt es wieder eine Challenge. Letztes Jahr war ich ja leider etwas weniger aktiv.. Vielleicht schaffe ich es ja diesmal aktiver zu sein :) Ich freue mich schon.
Wenn ihr auch mitmachen wollt, könnt ihr euch *hier* anmelden.
Die Regeln für die Challenge:
  • Es gibt jeden Monat ein Motto, zu dem ihr Bücher lesen sollt/könnt, vorzugsweise natürlich vom SuB
  • Rezensionen sind keine Pflicht!
  • Es gelten KEINE Mangas, Comics oder Kochbücher
  • Die Punkte werden nächstes Jahr individueller vergeben:
    • Bücher ab 100 bis 300 Seiten/Hörbücher bis 480 Min: 1 Punkt
    • Bücher ab 301 bis 600 Seiten/Hörbücher bis 900 Min: 2 Punkte
    • Bücher ab 601 Seiten/Hörbücher ab 901 Min: 3 Punkte
motto-challenge-17
Hier kommen die Mottos und meine dazu gelesenen Bücher:(wird 2017 regelmäßig aktualisiert)

Januar: 

JDas Motto für Januar heißt: Der Winter naht

Ja, es wird kalt, die Wintermonate stehen bevor und deshalb gelten im Januar Bücher, die im Winter spielen, ein größtenteils weißes oder winterliches Cover haben, oder sich im Titel ein Wort befindet, das  zum Winter passt. Ihr habt also eine recht breit gefächerte Auswahl.

LEIDER KEIN WINTERLICHES BUCH

Februar:

Februar Motto heißt: Farbenfroh
Passend zum Fasching, der sich ja grad noch so in den Februar quetscht, zählen BUNTE Titelschriften. D. h. wenn der Titel oder der Name des Autors auf dem Cover in Farbe geschrieben ist. Es zählen alle Farben außer schwarz, grau und weiß!

544-Goodbye, Jehova: Ist zum Teil Bunt.. Also Name und Untertitel :)
322-Im Zeichen der Templer: Der Autor ist bunt. Titel nicht nur bunt umrandet. 
320-Sons Of Anarchy: Titel ist bunt 
608-Rachel im Wunderland: Autor ist bunt
144-Nachts an der Seine Schrift ist bunt beim Titel

 März:

März Motto: St. Patricks Day
Dieser schöne Vorschlag kam von Stephanie: Im März ist ja der St. Patricks Day, der vor allem in Irland groß gefeiert wird. Deswegen gelten im März Bücher, deren Geschichten in Irland spielen oder die von irischen Autoren geschrieben wurden.
ABER! Da das höchst selten ist – zumindest bei mir – weite ich das ganze noch auf Großbritannien aus. Ich denke, sonst werden wir alle kaum was finden ;)

Zusätzlich gilt noch, wenn das Cover hauptsächlich in grüner Farbe gehalten ist – denn zum St. Patricks Day gehört diese Farbe auf jeden Fall dazu!

Die Betrogene - England - 640
Die Schattenschwester - England - 608
Girl with no past - England -368
Dienstags ist sie nie da - England - 320

April:

April: Verlage 
Wichtig ist, dass jeder Verlag nur einmal genommen werden kann. GEILES THEMA

Die sieben Schwestern - WELTBILD - 576
Company Town - Arctis Verlag .- 384
Das siebte Kind - Blanvalet - 800
Der Junge muss an die frische Luft - Piper - 320
Das tolle Trio jagt den Hamster - Thienemann - 160 
Flucht aus Mr. Banancellos... - Freies Geistesleben - 304
Ich.Darf. Nicht. Schlafen - Fischer - 400
Endlich frei - Bastei Lübbe - 426
Wir beide in schwarz weiß - Arena - 300
Das Leuchten der Welt - Dumont - 400

Mai:

Mai: Liebesgeschichte. 
Ach herrlich, es zählen alle Bücher, wo die Liebe im Fokus steht :) 

Juni:

Juni Motto

Juli: 

Juli Motto

August:

August Motto

September:

September Motto

Oktober:

Oktober Motto

November:

November Motto

Dezember:

Dezember Motto
LEST WEITER ...

3 Kommentare:

Die Sturmschwestern / Lucinda Riley

0

Hmmm, kennt ihr den Moment, wo ihr ein Buch in die Hand nehmt, weil ihr euch ganz doll darauf gefreut habt, und dann merkt, es war eine miese Idee dieses Werk zu verschenken? Das hatte ich gerade. Meine Mutter ist großer Fan der Autorin und so habe ich ihr zu Weihnachten dieses Buch geschenkt. Nach dem Beendigen habe ich es bekommen, und musste entsetzt feststellen, es ist ein zweiter Band und keiner von uns kennt den ersten Band.


FAKTEN ZUM BUCH
Autor: Lucinda Riley
Titel: Die Sturmschwester: Roman - Die sieben Schwestern Band 2
Gebundene Ausgabe: 576 Seiten
Verlag: Goldmann Verlag (9. November 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3442313953
ISBN-13: 978-3442313952
Originaltitel: The Storm Sister
Preis: € 19,99
Genre: Liebe, historisch, Familie
Gelesen in: 5Tagen

DAS COVER
Das Cover hat mich magisch angezogen. Ein See, ein Segelboot ruhiges Wasser und im Hintergrund Wald. Es hat mich so an meinen Urlaub in Schweden erinnert, dass ich mich sofort verliebt habe. Darum habe ich das Buch auch meiner Mutter geschenkt.

FIGUREN IM ÜBERBLICK
Ally – eine der sieben Schwestern
Theo – Segelprofi
Anna – Sängerin
Thom - Geiger

INHALTLICHE FAKTEN
Ort: Genf, Griechenland, Norwegen, Deutschland
Zeit:Gegenwart 2010er, 1875er
Perspektive: wechselnd
Alter der Figuren: 20er würde ich schätzen

WORUM GEHT ES IN DEM BUCH
Der Wind und das Wasser, das sind die großen Leidenschaften in Allys Leben, die sie zu ihrem Beruf gemacht hat: Sie ist Seglerin und hat bei manch riskanter Regatta auf den Meeren der Welt ihren Mut unter Beweis gestellt. Eines Tages aber stirbt völlig überraschend ihr geliebter Vater Pa Salt, und Ally reist zu dem Familiensitz am Genfer See. Wie auch ihre fünf Schwestern wurde sie als kleines Mädchen von Pa Salt adoptiert und kennt ihre wahren Wurzeln nicht. Ihr Vater hinterlässt ihr aber einen rätselhaften Hinweis auf ihre Vorgeschichte – die Biographie eines norwegischen Komponisten aus dem 19. Jahrhundert, in dessen Leben die junge Sängerin Anna Landvik eine schicksalhafte Rolle spielte. Allys Neugier ist geweckt, und sie begibt sich auf Spurensuche in das raue Land im Norden. Sofort ist sie zutiefst fasziniert von der wilden Schönheit der Landschaft, aber auch von der betörenden Welt der Musik, die sich ihr dort eröffnet. Und als sie schließlich dem Violonisten Thom begegnet, der ihr auf unerklärliche Weise vertraut ist, fängt sie an zu ahnen, dass ihre jugendliche Liebe zur Musik kein Zufall war. (Quelle: Klappentext von Amazon.de)

SARAHS LESEEINDRÜCKE
Das Mädchen auf den Klippen“ war mein erster Riley und hat mich gefesselt wie sonst nichts. Ich wollte mehr und meiner Mutter erging es ähnlich, denn sie hat einige Werke der Autorin gleich geordert. Als ich das Werk ganz druckfrisch in der Buchhandlung sah, kam es mir vor wie das ideale Geschenk zu Weihnachten. Cover, Klappentext – alles war stimmig. Blöd nur, wenn der direkte Hinweis fehlt, um welchen Teil es sich handelt.

Kennt ihr den Moment, wenn ihr ein Buch lest, nichts ahnend, dass es sich um eine Fortsetzung handelt und plötzlich beim Lesen merkt, irgendwas fehlt doch da. So ist es mir ergangen und ich war froh, als ich nach 50 Seiten den Mut fand zu schauen, ob es einen vorherigen Band gibt. Das erklärt nämlich einiges, wenn auch im Grunde jedes Buch einzeln gelesen werden kann, da sie parallel spielen.

Das Buch wird diesmal aus der Sicht einer anderen Schwester geschrieben. Das gemeinsame Glied ist der Tod des Adoptiv-Vaters. Ob die Autorin nun plant einen Band für jede Schwester zu schreiben, kann ich nicht ehrlich beantworten, hoffe es aber ehrlich gesagt weniger.

Die Geschichte von Ally beginnt mit einer Regatta, die ihr Leben verändert und gerade am Anfang sehr, sehr langatmig ist. Während es viele Autoren schwer haben, sowohl in der Gegenwart, als auch der Vergangenheit zu punkten, ist es bei Lucinda Riley ganz klar die Vergangenheit, die positiv hervorsticht. Bei „Das Mädchen auf den Klippen“ war dies schon deutlich, aber da konnte mich die Gegenwart noch faszinieren. Hier ist es so, dass lediglich die Vergangenheit das Buch lesenswert macht. Das liegt zum größten Teil daran, dass mir Ally als Hauptfigur nicht wirklich gefallen hat. Ich bin bis zum Schluss mit ihr nicht warm geworden und habe mich stets gefreut in die Vergangenheit eintauchen zu dürfen. Hier steckt Herzblut, warme Charaktere und viel Leidenschaft drin, die einen bis zum Schluss fesseln und nach mehr schreien.

FAZIT: Es ist das erste Werk der Autorin, wo ich mit den Figuren der Gegenwart so aneinander geraten bin. Die Vergangenheit gefällt mir wieder ausgesprochen gut, aber das alleine nützt einfach nichts, wenn die Gegenwart so enttäuschend ist. Von der Reihe werde ich ganz klar nichts mehr lesen, freue mich aber auf weitere Werke der Autorin. 

COVER                              💜💜💜💜💜
STORY                              💜💜
STIL                                 💜💜💜💜
CHARAKTERE                    💜
SPANNNUNG                     💜
HUMOR                             💜
LIEBE                               💜💜
GESAMT                           💙💙
LEST WEITER ...

0 Kommentare:

Die Hüter der Nacht / Jon Land

0
Kennt ihr den Moment, wo ihr Bücher geschenkt bekommt? In meinem Fall durfte ich gerade 3000 Bücher durchstöbern, und mich nach Herzenslust bedienen. Da hat man nicht die Zeit Stapel anzulegen oder sich die Klappentexte oder gar Rezensionen auf Amazon durchzulesen. Man entscheidet nach Cover, Titel und Bauchgefühl. Das erste Buch aus meinen drei ausgewählten Kisten habe ich mir nun mit zum Frauenarzt genommen. Thriller sind doch vielleicht aufregend und fördern die Wehen. 


FAKTEN ZUM BUCH 
Autor: Jon Land
Titel: Die Hüter der Nacht
Verlag: Bastei Lübbe (2002)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3404147553
ISBN-13: 978-3404147557
Preis: € 0,01
Genre: Thriller
Gelesen in: 2 Tagen

DAS COVER
Sand, eine helle farblich ähnliche Schlange, passt definitiv zu den Werken des Autors, aber ich finde das Cover ehrlich gesagt eher langweilig. Hätte nicht auf dem Cover Thriller gestanden, ich hätte es ganz ehrlich nicht ausgewählt. 

FIGUREN IM ÜBERBLICK
Danielle – Polizistin, leicht nervig und irgendwie ängstlich
Ben – Polizist, Kollege von Danielle

INHALTLICHE FAKTEN
Ort: Israel, Westjordanland
Zeit:2000er
Perspektive: Dritte Person
Alter der Figuren: 30er würde ich schätzen.

WORUM GEHT ES IN DEM BUCH 
Eine blutige Mordserie in Israel und der West Bank hält das Polizisten-Duo Danielle Barnea und Ben Kamal auf Trab. Innerhalb kürzester Zeit kommen mehrere Holocaust-Überlebende und Studenten ums Leben. Danielle und Ben suchen verzweifelt nach einem Bindeglied zwischen diesen Verbrechen. Sie geraten auf eine Spur, die tief in die Vergangenheit zurückreicht und deren Verfolgung Danielle nach Deutschland führt. Dort wird sie mit einer Geschichte konfrontiert, die ihre bisherigen Nachforschungen infrage stellt .. (Quelle: Klappentext)

SARAHS LESEEINDRÜCKE
Jon Land ist ein erfolgreicher Autor, der schon viele Werke auf den Markt gebracht hat und bekannt dafür ist, dass er seinem Stil treu bleibt. Ich selbst habe bis jetzt noch nichts von ihm gelesen und hätte ich das Buch nicht geschenkt bekommen bzw. aus dem Bauchgefühl heraus aus dem Bücherstapel ausgewählt, ich würde noch immer keinen Jon Land gelesen habe. Eigentlich bin ich kein Fan von politisch angehauchten Thrillern, aber Holocaust und Leichen klangen für mich sehr vielversprechend.

Warum nicht auf den Cover oder im Klappentext Band 4 steht, kann ich nicht nachvollziehen, aber das ärgert mich bei vielen Werken, denn so heißt es ein Polizisten-Duo zu begleiten, welches mir völlig fremd ist, sich aber im Laufe der Serie schon durch viele Fälle entwickelt hat. Es ist schwer, aber gute Werke gleichen dies gekonnt aus, und machen Lust auf die ersten Bände. 

Leider gelingt es in meinen Augen Jon Land nicht, dies seinen Kollegen gleich zu tun. Ich hatte am Anfang einige Schwierigkeiten mich mit den entwickelten Charakteren anzufreunden. Im Verlauf wird dies besser, aber einige mehr Rückblenden auf alte Fälle, hätten mir vielleicht mehr geholfen. Eigentlich ein Pluspunkt, denn welcher Fan möchte schon alles endlos aufgefrischt haben. Aus diesem Grund empfehle ich auch lediglich die Reihe der Reihenfolge nach zu lesen, und lasse es aus meiner Bewertung heraus.

Der Einstieg in das Buch beginnt mit einem Prolog, der durchaus auf ein mitreißendes Buch schließen lässt. Schon hier wird der Schreibstil des Autors deutlich. Man mag ihn oder man mag ihn nicht. Fakt ist, er beschränkt sich auf das Wesentliche, ist recht sparsam an unnötigen Adjektiven und könnte teilweise schon mit einem Fachartikel verglichen werden, weil er es auf den Punkt bringt. Das hat klar den Vorteil, dass das Buch nicht künstlich in die Länge gezogen wird, man sich jedoch mehr auf den Inhalt konzentrieren muss, der eben weitestgehend auf Abschweifungen verzichtet.

Leider verzichtet er nicht nur darauf, sondern auch auf wirkliche Highlights im Buch. Es gibt zahlreiche Action-Szenen, die einfach zu so einem Buch gehören. Darauf wird nicht verzichtet, aber sie erzeugen nicht dieses spannende Gefühl, wie bei anderen Thrillern, sondern wirken durch den nackten Stil, eher enttäuschend langweilig. Während des gesamten Buches kommt eigentlich generell kaum Spannung auf. Für einen Thriller definitiv zu wenig für meinen Geschmack.

In Kombination mit eher nervigen Charakteren, die teilweise sinnlose Dialoge führen, und mich persönlich damit zur Weißglut bringen, schafft es das Buch nicht, mich zu einem weiteren zu verleiten. 

FAZIT: Entweder mag man einen Autoren, oder nicht. Ich persönlich bin mit dem Buch nicht wirklich warm geworden und hätte es öfters gerne abgebrochen. Zu Hause hätte ich dies wahrscheinlich auch getan, aber wenn man beim Arzt sitzt und nichts anderes zu lesen hat, dann liest man eben und zu Hause mag man dann aus Sorge eine positive Wendung zu verpassen auch nicht mehr abbrechen. 


COVER                              💜
STORY                              💜💜
STIL                                 💜
CHARAKTERE                    💜💜
SPANNNUNG                     💜
HUMOR                             💜
LIEBE                               💜
GESAMT                           💙
LEST WEITER ...

0 Kommentare:

Nachtigallentrauer / Lea C. Krambeck

0
Heute habe ich endlich die Rezension zu einem Buch, an dessen Tour ich schon vor einigen Monaten teilgenommen habe. Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich erst jetzt dazu gekommen bin, es auch richtig zu lesen. Dabei liebe ich solche Themen. Aber nun seid ihr sicherlich neugierig, wie es mir gefallen hat.

FAKTEN ZUM BUCH
Autor: Lea C. Krambeck
Titel: Nachtigallentrauer. Hamburg 1934
Taschenbuch: 380 Seiten
Verlag: Neopubli; Auflage: 1 (21. Januar 2016)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3737585318
ISBN-13: 978-3737585316
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 18 Jahre
Preis: € 14,90
Genre: Jugend, Weltkrieg, Geschichte
Gelesen in: 3 Tagen

DAS COVER
Das Cover ist ein schönes Foto von Hamburg bei Sonnenuntergang schätze ich. An sich sehr schön, wirkt aber sehr verwaschen und hätte ganz klar besser in Szene gesetzt werden können. Kräftigere Farben, klarere Linien und andere Bearbeitungsmöglichkeiten. Im Laden hätte ich es weniger beachtet.

FIGUREN IM ÜBERBLICK
Marion – Interessiert sich für alles, liebt Musik

INHALTLICHE FAKTEN
Ort: Hamburg
Zeit: 1930er Jahre

WORUM GEHT ES IN DEM BUCH
Marion singt und liest gern und will alles ganz genau wissen. Nur die neue Klassenlehrerin schikaniert sie wegen ihrer Herkunft. Aber wieso soll auf einmal etwas an ihr schlecht sein? Ihr Vater ist doch fabelhaft, Einstein etwa nicht? Was hat der Führer eigentlich für einen Grund für seinen Judenhass? Liegt es an der Deutschlehrerin, dass das bei der Lektüre von "Mein Kampf" nicht klar wird? Marion verlegt sich auf Logik, beginnt in eigener Sache gegen die Rasseideologie an zu argumentieren, reizt die 'Ziegen' damit aber erst recht. Auf wen kann sie sich nun noch verlassen? Was sich noch leisten? Was ist überhaupt noch sicher, echt, gut? (Quelle: Klappentext)

SARAHS LESEEINDRÜCKE
Es klingt vielleicht für einige sehr komisch, aber ich mag Bücher, die sich um den zweiten Weltkrieg drehen, und sei es nur in der Entstehungsphase. Meine Mutter ist Baujahr 1938 und hat somit den Krieg mehr oder weniger live erlebt. Ich bin mit ihren Geschichten und vielen Büchern zu diesem Thema groß geworden. Daher mag ich sie einfach. In Kombination mit dem Schauplatz Hamburg, war für mich klar, dass ich das Buch für die Blogtour lesen werde.

Heute kann man sich nur noch aus Büchern und dem Fernsehen vorstellen, zumindest in Deutschland,, wie es ist, wenn man ständig in Angst lebt, auf Intoleranz von allen Seiten stößt und Freiheit ein kostbares Gut ist, das manchen Menschen einfach verwehrt wird. Zumindest nicht in diesem Ausmaß, wie es mit Hitler der Fall war.

Dafür nimmt sich die Autorin die Anfangszeit von Hitler vor. In ihrem Debüt-Roman versucht sie aufzuzeigen, was für Menschen damals betroffen waren, wie wissbegierig und weltoffen sie gegenüber allem waren, und durch die Präsenz von Hitler nicht ihren Weg gehen konnten. In diesem Fall ist Marion nicht nur intelligent, witzig und wissbegierig im Bereich der Wissenschaft, sondern auch noch Halbjüdin.

Um sie dreht sich die Geschichte, auch wenn es noch viele weitere Figuren gibt, die genauso wichtig, interessant und gut charakterisiert sind. Gerade dadurch ist es am Anfang unglaublich schwer den Einstieg in die Geschichte zu finden. Familienmitglieder, Klassenkameradinnen, viele neue Lehrer. Die Namen erschlagen den Leser und vor allen Dingen Menschen, die ein schlechtes Namensgedächtnis haben. Erst im Laufe des Buches festigt sich dieses Grundgerüst ist und kann seine Vielfältigkeit entfalten.

Während die meisten Bücher schnell von der Vorzeit in den eigentlich Krieg und die Verfolgung übergehen, befasst sich dieses Buch wirklich mit der Schulzeit und wie geprägt es durch den Nationalsozialismus immer anstrengender wurde. Fragen werden nicht mehr so gerne gesehen, bestimmte Lernziele ausgeblendet, manches darf die Jugend nämlich gar nicht wissen.

Gerade am Anfang kann auch dies sehr erschlagen, denn die Autorin springt recht häufig, um viele interessante und wesentliche Aspekte der Zeit einzufangen. Darunter Filme, Musik und andere Alltäglichkeiten. Es gibt ein rundes Bild der Zeit, trotzdem ist es nicht so leicht zu lesen, wie ich am Anfang dachte. Man merkt, die Autorin hat sich sehr viel und ausgiebig mit der Zeit auseinander gesetzt.

Bedenkt man jedoch, dass es sich um ein Jugendbuch handelt, dann wir klar, warum ich mich am Anfang so überfordert gefühlt habe, denn es ist definitiv schwerere Kost, als die üblichen Werke für Jugendliche. Ich würde sogar so weit gehen, dass mein Stiefsohn und seine Klasse das Buch genauso wenig ohne Hilfe verstehen würden, wie auch meine damalige Schulklasse. Einfach weil der Text an sich schon nicht leicht vom Stil ist, dazu die vielen Personen, Fakten, geschichtlichen Aspekte und vieles mehr.

Dabei bietet das Buch mit Sicherheit viel Potential für Schulen, denn es bietet unglaublich viel Material für die Diskussion, wie man sich selbst verhalten hätte. Auch „Mein Kampf“ wird hinterfragt und auseinandergenommen, wie es für den Unterricht gar nicht verkehrt ist.

Trotzdem ist und bleibt es in meinen Augen ein sehr schweres Buch gerade für Leser ab 14 Jahren.

FAZIT: Lea Krambeck ist ein interessantes und wertvolles Jugendbuch gelungen, das sehr tiefgründig ist. Damit wird sie aber nicht den Geschmack der Mehrheit treffen, einfach weil es nicht unbedingt leicht zu lesen ist und für ein Schulbuch wahrscheinlich zu viele Seiten hat. Es lohnt sich, aber das muss erst einmal entdeckt werden.
 
COVER                              💜💜💜
STORY                              💜💜💜💜
STIL                                 💜💜
CHARAKTERE                    💜💜💜💜
SPANNNUNG                     💜💜💜💜
HUMOR                             💜💜💜
LIEBE                               💜💜
GESAMT                           💙💙💙
LEST WEITER ...

0 Kommentare:

Blogtour - Wir beide in Schwarz-Weiß

4
Willkommen zum heutigen Tag der Blogtour von "Wir beide in Schwarz-Weiß". Ich freue mich sehr, euch hier auf meinem Blog begrüßen zu dürfen, und noch mehr freue ich mich euch heute das Buch etwas schmackhafter zu machen. Kira ist in meinen Augen eine einmalige Autorin, die geschickt mit Themen umgeht, die junge Leser ab 14 in dieser Form kennen, sich aber nie bewusst damit auseinander gesetzt haben. Gepaart mit etwas Romantik trifft sie auch meinen Nerv. 




Ich habe die Ehre euch die Figuren näher vorzustellen und habe mich hier für ein Interview mit den Figuren entschieden.

Hallo Kris, Hallo Alex. Es freut mich sehr euch zu diesem Interview begrüßen zu dürfen.
Hallo Sarah und auch ein ganz liebes Hallo an all die verrückten da draußen.
Die Verrückten sind doch wir*Lach*. 

Was sicherlich alle interessieren wird, wie habt ihr euch eigentlich kennengelernt?
Diese durchgeknallte kam zu mir in die Kaffee-Bude und hat so eine noch durchgeknalltere Performance Kunst an den Tag gelegt.
Ey, das war nicht durchgeknallt, ich wollte eben die Reaktionen der Leute festhalten. Und es ist doch interessant zu sehen, wie ein Mensch am Morgen reagiert, wenn man ihm sagt, dass sein Kaffee ohne Koffein ist. Durchgeknallt warst du, als du meine Notizen im Kaffee serviert hast. 

Ui, das klingt nicht so, als hättet ihr euch sofort ins Herz geschlossen.
Nein, und ich war echt geschockt, als er bei mir im Studentenheim auftauchte und mich auch noch wie ein Laternenpfahl geküsst hat. 
Hallo, das war eine Notsituation. Du weißt, ich kann das besser.

Inzwischen scheint ihr euch jedoch deutlich besser zu verstehen. Wie kommt es?
Ich würde sagen, weil wir uns beide geholfen haben. 
Genau, wer weiß, wo ich jetzt wäre, oder was Kris noch für selbstmörderische Aktionen auf Lager gehabt hätte. 

Hier unterbreche ich euch einmal, denn wir wollen ja nicht zu viel von eurer Geschichte verraten. Immerhin sind es diese Situationen und auch die Aktionen, die eure Geschichte ausmachen und die Leser zum Lesen bewegen sollen. 
Genau, da hast du Recht. Ich kann euch aber verraten, das unsere Geschichte zerstörerisch und anders ist, als viele erwarten würden. Nicht immer werdet ihr uns mögen, aber damit können wir leben. *knuff, box*

Warum bist du der Meinung das nicht jeder euch mögen wird? Beschreibt euch doch einmal gegenseitig mit drei Worten bzw. Eigenschaften.
Traumhafte Augen, die einen ganz klar durcheinander bringen. Totaler Bad Boy, den sich niemand als Schwiegersohn wünscht. Hat starke Verlustangst. Ich glaube das trifft Alex sehr gut. 
Zumindest oberflächlich gesehen und jetzt nicht mehr. Du hingegen hast einen Hang zu kitschigen Mädchen-Shirts, bist ein ausgefallener und doch schüchterner Nerd und liebst Kunst. 

Gibt es Dinge die ihr ändern würdet?
Jein, denn würden wir etwas ändern, dann wäre es nicht mehr unsere Geschichte und wir wären vielleicht nicht hier. 
Genau, wobei ich gerne die Zeit zurückdrehen würde, um einige Menschen nicht ganz so zu verletzen, wie ich es dann doch getan habe. 

Das klingt lobenswert. Wir sind jetzt aber am Ende angelangt. Gibt es noch etwas, was ihr zum Abschluss den Lesern sagen wollt. 
Lest das Buch genau, schaut euch eure Umwelt an und vielleicht könnt ihr auch jemanden entdecken, der wie ich oder Kris eure Hilfe braucht. Lauft nicht kopflos durch das Leben. Helft oder holt euch Hilfe, denn das Leben ist viel zu kurz und kann so schön sein. 
Damit hat Alex es genau auf den Punkt getroffen. Habt Mut, denkt Positiv und lasst euch nicht unterkriegen. 




Und zum Schluss der Tour-Fahrplan. Schaut doch mal nach, ob ihr vielleicht eine Station verpasst habt, oder was euch morgen erwarten wird.


Hier unser Blogtourfahrplan:
14.11.2016 – Buchvorstellung – http://www.yvonnes-buecherecke.de/
15.11.2016 – Protagonisten Entwicklung – https://buchlabyrinth.blogspot.de/
16.11.2016 – Verbindung zu „Wenn du dich traust“ –  bei mir
17.11.2016 – Schwarz-Weiß Denken mit romantischen s/w Fotos, die immer bunter werden – http://skyline-of-books.blogspot.de/
18.11.2016 – Jugendkriminalität – www.back-down-to-earth.de
19.11.2016 – Performancekunst – http://leser-welt.de/
20.11.2016 – Figureninterview – http://www.sarahs-buecherwelt.de/
21.11.2016 – Gegensätze ziehen sich an – http://magicallyprincess.blogspot.de/
22.11.2016 – Wien als Schauplatz – http://katja-welt-book.blogspot.de/
23.11.2016 – Studentenleben/Männer WG – http://inas-little-bakery.blogspot.de/
24.11.2016 – Cocktailrezepte schwarz/weiß – youtube.com/user/ReadingVanni
25.11.2016 – Interview Autorin – http://fantasie-und-traeumerei.blogspot.de
LEST WEITER ...

4 Kommentare:

Ein Anruf von Sebastian / Irina Korschunow

0
Als ich klein war, so zwischen 6 und 11 war es für mich das Größte, wenn meine Mutter mit mir in eine Buchhandlung gegangen ist und ich mir ein Buch von dtv oder rororo aussuchen durfte. Ich hatte so viele tolle Werke immer angestrichen, dass ich mich vor Ort gar nicht entscheiden konnte. Eins der Werke, die ich immer lesen wollte, war dieses Buch. Durch Zufall habe ich es in einer Tauschbox entdeckt und mir eingetauscht.


FAKTEN ZUM BUCH
Autor: Irina Korschunow
Titel: Ein Anruf von Sebastian
Sondereinband: 240 Seiten
Verlag: dtv Verlagsgesellschaft (1. November 1984)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3423078472
ISBN-13: 978-3423078474
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 14 Jahre
Preis: € 0,01
Genre: Drama, Liebe, Familie, Entwicklung
Gelesen in: 5 Stunden

DAS COVER
Das Cover ist typisch für die 80er und 90er Jahre gewesen. Weißer Hintergrund und vorne ein kleines Motiv. In diesem Fall ein trauriges Mädchen, welches nachdenklich ausschaut und einen Brief n der Hand hält. Ja, es passt und auch wenn es kein Highlight ist, wenn man sich die Neuauflagen anschaut, ist es doch schön.

FIGUREN IM ÜBERBLICK
Sabine – 16, möchte Chemie studieren, setzt sich gegen alte Traditionen durch
Sebastian – Macht Abi, Profi-Geiger

INHALTLICHE FAKTEN
Ort: Ellering, München
Zeit: 80er Jahre
Perspektive: Sicht von Sabine
Alter der Figuren: 16

WORUM GEHT ES IN DEM BUCH
Sabine ist eigentlich glücklich, denn sie hat Sebastian. Sie hat in den letzten Monaten so viele tolle Dinge mit ihm erlebt, dass der kleine Schatten egal ist. Trotzdem ist sie wieder enttäuscht, als Sebastian spontan Zeit hat, ja sich sogar den ganzen Nachmittag für sie frei nehmen will, und dann doch wieder nur kurz Zeit hat. Sebastian möchte nämlich hauptberuflich Geiger werden und dafür lässt er alles andere auf dem Abstellgleis. An diesem Tag kommt es zum großen Streit und Sabine trennt sich eher unabsichtlich von Sebastian. Als sie dann auch noch von ihrem Vater erfährt, dass dieser in ein Dorf rund 40km von München entfernt, ein Haus gekauft hat, ist es eigentlich zu viel für sie. Doch Sabine versucht mit der neuen Situation umzugehen, während ihre Oma an diesen Umzug zerbricht.
Am Anfang hassen alle den neuen Ort. Abgelegen, keine Freunde und das Geld ist unglaublich knapp. Die Eltern streiten sich regelmäßig und Sabine, die eigentlich nach diesem Schuljahr eine Lehre anfangen wollte, möchte nun doch lieber weiter ihr Abitur machen, um Chemie zu studieren. Davon will ihr Vater jedoch nichts hören, genauso wenig, wie von der Tatsache, dass seine Frau auf dem Land ein Auto inklusive Führerschein benötigt.
Zu allem Überfluss meldet sich Sebastian öfters bei ihr und möchte reden. Sabine, aber auch die andere Menschen in ihrem Umkreis müssen sich aber erst einmal klar werden was sie wollen. Gar nicht so einfach, wenn von allen Seiten auf jeden Menschen Druck ausgeübt wird.

SARAHS LESEEINDRÜCKE
Irina Korschunow ist eine bekannte Jugendbuchautorin, die viele tolle Werke geschrieben hat. Bis auf den vorliegenden Titel habe ich ihre anderen Werke, wie zum Beispiel „Die Sache mit Christoph“ gelesen. Sie ist dafür bekannt, aktuelle und wichtige Themen altersgerecht zu präsentieren. Früher war ich von ihrem Stil begeistert, sodass ich neugierig war, wie es nun fast 20 Jahre später sein würde.

Irina hat es auch jetzt nach all den Jahren geschafft, mich in ihren Bann zu ziehen. Das hat viele Gründe, die ich euch nun gerne näher bringen möchte. Es beginnt schon mit dem Stil. Er ist leicht, treffend, anschaulich und bringt die Thematik jeweils auf den Punkt, ohne zu viele Details, Abschweifungen oder langatmige Passagen. Selbst nach all den Jahren wirkt das Buch nicht altmodisch, sondern zeitlos.

Nicht nur der Stil ist jedoch zeitlos, sondern auch der Inhalt. Klar, man merkt deutlich, dass es in den 80er Jahren spielt. Das liegt teilweise an den alten Werten und manchen Situationen. Nichtsdestotrotz sind die gewählten Themen zeitlos und noch immer sehr interessant. Aufgegriffen wird dabei eine Menge und im Grunde geht es doch um die gleiche Idee. Irina Korschunow versucht nämlich mit ihrer Geschichte die Menschen dazu zu bringen sich selbst treu zu bleiben und auch einmal nein zu sagen, um ihren eigenen Weg zu gehen.

Sabine ist zum Beispiel mit den älteren Werten ihrer Oma und ihrer Mutter aufgewachsen. Demut, die Wünsche des Mannes stehen an erster Stelle und die Familie geht vor anderen Dingen. An sich nicht verkehrt, sofern man sich dabei nicht selbst verliert. In diesem Fall erkennt Sabine jedoch, dass sie sich in der Beziehung mit Sebastian selbst verloren hat. Sie hat ihre Träume aufgegeben, jeden Sonntag darauf gewartet, dass er sich meldet und ist gesprungen, wenn es ihm gepasst hat. Sie nutzt diese Erkenntnis jedoch, um sich davon loszusagen. Ihre Mutter lässt sich jedoch in Sabines Augen eindeutig zu viel gefallen. Ja, sie gibt sogar den Wunsch nach einer gelben Küche auf, weil ihr Mann weiß für zeitloser hält, obwohl er ja nicht täglich dort einige Stunden verbringt.

Der Umzug in den kleinen Ort abseits von München, bringt nicht nur eine örtliche Veränderung mit sich, sondern sorgt dafür, dass sich die Menschen klar darüber werden, was sie wollen und fangen auch an, dafür einzustehen. Zum Beispiel macht Sabines Mutter einen Führerschein, obwohl ihr Mann ausrastet und der Fahrlehrer nicht mal seiner Frau, die im gleichen Alter ist, einen Führerschein zu traut. Für ihn ist es nur rausgeworfenes Geld.

Es ist sehr schön zu sehen, wie die Familienmitglieder ihren Weg gehen und erst durch einen Zufall wieder zu einander finden und von da an offen und ehrlich miteinander reden können. Denn manches Verhalten hat einfach Gründe, die man als Außenstehender nicht immer erkennen kann.

Außerdem geht das Buch auch darauf ein, wie man mit Veränderungen umgeht und das alles irgendwo etwas Positives versteckt, und was noch viel wichtiger ist, man finanziell nicht zu eng kalkulieren sollte. Meist fällt man dann auf die Nase.

FAZIT: Es ist eine schöne Mischung, die besonders zum Nachdenken anregt. Selbst jetzt mit über 30 Jahren finde ich das Buch noch immer echt schön und kann es jedem ans Herz legen.



COVER                              ⭐⭐⭐⭐
STORY                              ⭐⭐⭐⭐⭐
STIL                                 ⭐⭐⭐⭐⭐
CHARAKTERE                    ⭐⭐⭐⭐⭐
SPANNNUNG                     ⭐⭐⭐
HUMOR                             ⭐
LIEBE                               ⭐⭐⭐⭐
GESAMT                           🌟🌟🌟🌟🌟
LEST WEITER ...

0 Kommentare:

Driving Heat / Richard Castle

0
Nachdem der sechste Band zumindest etwas ansprechender war, hab ich mich sogar wieder etwas auf die Fortsetzung gefreut. Mein Mann hat das Buch regelrecht verschlungen und das ist bei ihm schon etwas ganz besondere. Wie mir der aktuellste Band von Castle gefallen hat?


FAKTEN ZUM BUCH 
Autor: Richard Castle
Titel: Castle 7: Driving Heat
Broschiert: 400 Seiten
Verlag: Cross Cult; Auflage: 1 (14. Dezember 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3864257980
ISBN-13: 978-3864257988
Preis: € 12,90
Genre: Thriller, Krimi 
Gelesen in: 2 Tagen

DAS COVER
Das Cover ist genauso, wie man es von der Reihe erwartet. Diesmal ist das Cover rot, eine Frauen-Silhouette mit zwei Waffen steht angestrahlt vor Häusern. Passt definitiv.

FIGUREN IM ÜBERBLICK
Nikki Heat - Polizistin
Jameson Rook – Schriftsteller

INHALTLICHE FAKTEN
Ort: New York
Zeit:2010er

WORUM GEHT ES IN DEM BUCH 
Im siebten Roman seiner beliebten Nikki-Heat- Reihe wurde die beste Mordermittlerin des NYPD zum Captain befördert – gerade noch rechtzeitig, um sich einem spannenden Fall mit einer sehr persönlichen Wendung zu stellen. Captain Heats Verlobter, der Journalist und Pulitzer-Preisträger Jameson Rook, befindet sich mitten in einer Recherche für einen Artikel. Professionell betrachtet gefährdet Rooks Einmischung in den Fall Heats neuen Job. Privat betrachtet wird das Ganze zu einem frühen Test für ihre Verlobung, als Rook bestenfalls zu einer Ablenkung und schlimmstenfalls zu einem Hindernis wird, während sich ihre parallel verlaufenden Leben nicht nur kreuzen, sondern auch miteinander kollidieren (Quelle: Amazon.de)

SARAHS LESEEINDRÜCKE
Nachdem im letzten Band wieder einige Neuerungen vorhanden waren, wodurch sich das Buch doch noch leicht von der TV-Serie unterschieden hat, war meine Hoffnung groß, dass es auch diesmal neuere Wege geht. Im Grunde ist das Buch jedoch wieder sehr an der Serie orientiert. Da es sich bei Richard Castle um einen fiktiven Autor handelt, der seine Erlebnisse der TV-Serie dort verarbeitet, ist das auch nicht ganz so tragisch. Zumal hier wenigstens ein großer Teil wieder eigene Bahnen geht. Trotzdem empfehle ich stets das Einhalten der Reihenfolge, denn die Charaktere entwickeln sich stark im Verlauf und auch wenn das Buch eigenständig gelesen werden kann, nicht so wie Band 5, ist es doch ein klarer Vorteil, wenn die anderen Bände bekannt sind. 

Während mein Mann das Buch in einem Rutsch durchgelesen hat und es geliebt hat. Hab ich es dann doch nicht in einem Rutsch lesen können. Das liegt daran, dass dieses Buch eben von der Staffel her präsenter im Kopf ist, und ich mich dadurch etwas gelangweilt habe. 

Der Fall ist wie gewohnt spannend, witzig und interessant. Man kann sich also gut entspannen, muss nicht zu sehr aufpassen und bekommt neben einigen Logiklücken, Rechtschreibfehlern oder anderen kleinen Autorenpannen, eine gute kriminalistische Story geliefert. 

FAZIT: Mein Mann würde sogar 6 Sterne geben, so schnell wie er es verschlungen hat, aber ich finde, dass es einfach kein solches Highlight war. 


COVER                              ⭐⭐⭐
STORY                              ⭐⭐⭐
STIL                                 ⭐⭐⭐
CHARAKTERE                    ⭐⭐⭐⭐⭐
SPANNNUNG                     ⭐⭐⭐⭐
HUMOR                             ⭐⭐⭐⭐
LIEBE                               ⭐⭐⭐⭐
GESAMT                           🌟🌟🌟🌟
LEST WEITER ...

0 Kommentare:

Jod - Der Schlüssel zur Gesundheit / Kyra Hoffmann

0
Ihr wisst ja sicherlich, dass ich mich in der Schwangerschaft etwas mehr mit gesunder Ernährung auseinandergesetzt habe. Zwar hat sich zum Schluss mein Verdacht bestätigt, dass meine Zuckerwerte einfach erhöht sind, weil ich weniger schlafe, denn die letzten 4 Wochen vor der Entbindung hat mein kleiner Sohn angefangen durchzuschlafen und irgendwann habe ich mal wieder nüchtern messen müssen und die Werte waren von da an nüchtern sehr gut. Sprich immer unter 90. Auch nach der Entbindung war das so. Jetzt ist mein Körper jedoch wieder völlig kaputt vom 2-3 Mal in der Nacht aufstehen und jetzt sind die Werte wieder leicht erhöht. Gleiches gilt auch wieder für den Blutdruck. :/ Trotzdem möchte ich natürlich etwas tun. Dieses Buch habe ich zur Rezension bekommen, dafür möchte ich mich beim Verlag ganz lieb bedanken. 

LEHRREICH ZUSAMMENGEFASST - ⭐⭐⭐⭐⭐

DAS COVER
Lila und in dem O vom Jod ist ein Schlüssel samt Schlüsselloch. Passt gut, und ich hätte hier auch keine bessere Idee haben können. 

WORUM GEHT ES IN DEM BUCH
Sie denken bei Jod erstmal nur an Wellensittiche, Schilddrüsenunterfunktion oder jodiertes Salz? Weit gefehlt! Alle Körperzellen benötigen Jod - ganz besonders aber Gehirn, Brust, Eierstöcke. Das uralte Heilmittel wird gerade wieder entdeckt und von Wissenschaftlern vollkommen neu bewertet. Denn: Jod leistet Erstaunliches für die Gesundheit - Sie werden überrascht sein, was es zur Prävention und Therapie vieler Erkrankungen beitragen kann. Sascha Kauffmann und Kyra Hoffmann haben das Thema von Grund auf recherchiert und räumen mit Mythen und falschen Behauptungen auf. Ein Buch, das in Ihrer Gesundheitsbibliothek nicht fehlen darf! 
- Wissenschaftliche Fakten und Hintergrundwissen
- Was Jodmangel wirklich für Ihren Körper bedeutet
- Was wir von den Japanern lernen können
- Schilddrüsenstörungen ursächlich behandeln""
- Algen - das neue Superfood
- Jod in der modernen Naturheilkunde
- Neueste Forschungen zu Brustkrebs und Jod
- Plus: Viele Interviews mit Experten aus Medizin und Wissenschaft (Quelle: Klappentext) 

SARAHS LESEEINDRÜCKE
Jod ist wichtig, das ist schon länger bekannt. Allerdings habe ich auch immer gelernt, dass man nicht zu viel Jod zu sich nehmen darf. Zu viel ist eben nicht gut für die Gesundheit. Laut dem Selbsttest, müsste ich eigentlich einen leichten bis mittleren Jod-Mangel aufweisen. Ich schwitze eher wenig, bin häufig müde, habe grenzwertigen Blutdruck, ich hatte schon einmal eine Zyste, mein Stoffwechsel ist seit ich 18 bin eher träge geworden, ich habe sogar in Tunesien gefroren, nehme nicht so schnell ab und bin gerne mal erkältet. Bei meiner letzten Untersuchung wurde jedoch kein Jodmangel festgestellt. Kann, muss also nicht der Fall sein. Der Grund liegt darin, dass Jod häufig in Fleisch, Fisch und eben auch gerne in Salz vorkommt. Schaut man sich die Tabelle an, die vertreten ist, dann muss man nur regelmäßig Käse, Wurst, Fleisch und Fisch essen, dann ist der Grundbedarf gedeckt. In einer normalen Dosierung auch okay, aber wer empfindlich darauf reagiert, sollte Salz schon meiden, da dies auch den Blutdruck nach oben treiben kann. 

Das Buch ist jedoch wirklich sehr interessant. Es ist anschaulich, gibt viele wissenschaftliche Fakten und Hintergründe. Es wird genau erklärt, wie man eine Jod-Therapie selbst durchführen kann, und welche Veränderungen das mit sich bringen kann. Ich hätte nie gedacht, wie viel man über Jod wirklic zusammen tragen kann. Sehr schön und lehrreich zusammengefast.

FAKTEN ZUM BUCH
Autor: Kyra Hoffmann
Titel: Jod der Schlüssel zur Gesundheit
Seit: 184
Verlag: Systemed
ISBN: 3958140173
Jahr: 2016
Preis: € 14,99
Genre: Gesundheit, Sachbuch

Gelesen in: 20 Tagen
LEST WEITER ...

0 Kommentare:

Das Herz der Feuerinsel / Nicole C. Vosseler

0
bekomme ich jedes Mal ihre Werke geschenkt, wenn sie ausgelesen sind. Darunter auch dieses Werk von Vosseler. Leider war mein erstes Werk von ihr kein richtiger Reinfall, aber zumindest war ich nicht so begeistert, dass ich mehr von ihr lesen wollte. Aber wenn man auf den Nachwuchs wartet, dann ist ein dickes Buch ganz praktisch. Wie es mir gefallen hat?

Durchschnittlicher Roman mit spannendem Schluss - 3 Sterne

FAKTEN ZUM BUCH
Autor: Nicole C. Vosseler
Titel: Das Herz der Feuerinsel
Broschiert: 608 Seiten
Verlag: Goldmann Verlag (9. Juli 2012)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3442477964
ISBN-13: 978-3442477968
Preis: € 8,99
Genre: historisch, Liebe, Freundschaft, ferne Länder
Gelesen in: 4 Tagen

DAS COVER
Das Cover mag ich sehr gerne. Ein langer Steg, ein ruhiges Gewässer, blauer Himmel und Blumen. Es hat etwas Beruhigendes.

FIGUREN IM ÜBERBLICK
Jacobina – 26, Single, Hauslehrerin, sehr sensibel
Floortje – bildhübsch, offen, beliebt sucht den Mann zum Heiraten

INHALTLICHE FAKTEN
Ort: Batavia
Zeit:1880er
Perspektive: Wechselnd
Alter der Figuren: 20er

WORUM GEHT ES IN DEM BUCH
Jacobina und Floortje sind zwei unterschiedliche Frauen, die gemeinsam für die nächste Zeit auf dem Schiff von Holland nach Batavia reisen. Jacobina stammt aus einem reichen Elternhaus, ist aber einfach nicht hübsch genug, um einen Mann zu finden. Aus diesem Grund hat sie eine Anstellung als Hauslehrerin angetreten. Floortje ist bildhübsch, aber kann nach einem Skandal in der Familie nicht länger da bleiben. Sie reist mit wenig Geld und einem hübschen Gesicht nach Batavia in der Hoffnung dort einen wunderbaren Ehemann zu finden. Am Anfang läuft auch alles gut. Jacobina wird von den Kindern akzeptiert, mag die Familie und lernt sogar noch einen netten Mann kennen, der mehr für sie empfindet als je ein Mann zuvor. Auch Floortje kann sich glücklich schätzen. Sie lebt in einem Hotel, wird von mehreren heiratswilligen Männern ausgehalten und dann trifft sie auch noch ihren Traummann, der sie sogar heiraten will.

Doch bekanntlich hält Glück nie lange an. Während der Verlobungsfeier trifft Floortjes Vergangenheit in Batavia an, und ehe sie sich versieht, steht sie ohne Verlobten und ohne Geld da. Als das Geld restlos aufgebraucht ist und sie einen Mann kennenlernt, der sie für etwas Geld kaufen möchte, willigt sie ein. Sie bekommt gutes Geld und erträgt so die Macken der verschiedenen Männer. Als sie dann ein unschlagbares Angebot bekommt, wirft sie alle Bedenken ihrer Freundinnen über Bord und geht mit ihm. Dort lernt sie die Hölle kennen und an Flucht ist nicht zu denken, denn ihr neuer Freier sieht in ihr sein Eigentum.
Auch für Jacobina läuft es nicht perfekt. Kurz vor ihrer Hochzeit mit Jan wird die Familie strafversetzt und bittet Jacobina sie zu begleiten. Wegen der Kinder kann sie am Anfang nicht ablehnen und begleitet die Familie kurzer Hand. Schon nach kurzer Zeit bereut sie jedoch diese Entscheidung, denn ihre Chefin wird immer wieder krank, das Familienoberhaupt beobachtet sie versehentlich bei einem sexuellen Übergriff auf ein Hausmädchen und kann sich danach, da sie dabei entdeckt wird, nicht mehr vor seinen Übergriffen wehren. Als dann auch noch der Junge, den sie betreut stirbt, gerät sie in Verdacht und wird verhaftet.

Zur gleichen Zeit bricht der erste Vulkan der Inselgruppe aus und mit ihm bricht der Weltuntergang der Insel los.

SARAHS LESEEINDRÜCKE
Eigentlich bin ich ein großer Fan solcher Romane. Junge Frauen, die ihren Weg in der Ferne beschreiten. Zudem bin ich inzwischen ein keiner Fan von Werken die in der Region von Java spielen, weil es einfach exotisch ist. Somit hatte das Buch gute Voraussetzungen für 5 Sterne, die es aber leider nicht geschafft hat.

Leider hat mich das Buch nicht von Anfang an überzeugen können. Die Hauptfiguren müssen eingeführt werden und dafür ist die Überfahrt gar nicht verkehrt. Allerdings ist diese sehr lang, trotz vieler Informationen sehr zähflüssig und einfach langweilig. Erst mit der Ankunft wird es interessanter und das liegt nicht nur an den zwei unterschiedlichen Wegen der beiden Frauen, sondern auch an der Atmosphäre. Hintergründe über die sich veränderte Kultur, die Unterschiede der Bewohner, die Landschaft selbst. Es ist schön wie gut die Autorin dem Buch Leben einhaucht. Man ist mittendrin und hat ein gutes Bild vor dem inneren Auge.

Obwohl sie mir sehr gut gefällt und die Geschichte immer wieder neue Wendungen nimmt, hat man stellenweise das Gefühl, dass die Autorin ganz bewusst detaillierte Beschreibungen verwendet, um eine gewisse Seitenzahl zu erreichen. Bei vielen Szenen passend, aber es gibt auch sehr viele Szenen, wo man deutlich merkt, dass es einfach nicht wichtig ist, weder um die Figur noch näher kennenzulernen, noch für die Landschaft oder ähnliches. In meinen Augen hätte es auch nicht geschadet, wenn das Buch 100 Seiten weniger gehabt hätte.

Zwischenzeitlich war ich immer wieder abgeneigt, weil sich die Geschichte verloren hat und eben durch die vielen Details und Wendungen manchmal doch eben langweilig war. Aber dann auf den letzten 200 Seiten geht es Schlag auf Schlag und man möchte mehr davon.. Genau diese letzten Seiten haben das Buch so lesenswert gemacht. Mehr davon und ich hätte mich deutlich mehr gefreut.

FAZIT: Langatmiger Einstieg, schöne, aber manchmal nervende Details, die das Buch nur unnötig in die Länge ziehen. In meinen Augen guter Durchschnitt mit einem spannenden Schluss.


LEST WEITER ...

0 Kommentare: