Josephine Mint: Smalltown Girls 1

1
WORUM GEHTS




Eine Kleinstadt irgendwo in Deutschland: Charlie und Lu, zwei 16jährige Schülerinnen, sind nicht nur Sandkastenfreundinnen, sondern machen auch zusammen Musik. Jeden Freitag fahren sie auf Party und haben ihren Spaß. Alles beginnt mit dem Tod von Jakob, Lus älteren Bruder. Eines Tages fährt er betrunken Auto, rast gegen einen Baum und stirbt noch an

der Unfallstelle, während im Hintergrund Nirvana läuft. Genau diesen Tod hat er zwei Monate vorher geträumt und auf Grund seiner Intensität aufgeschrieben. Lediglich Charlie weiß von diesem Traum, behält es jedoch für sich, da Lu nichts davon hören will. Das Leben geht weiter und so kommt es, dass Charlie an einem Freitag Abend Linus näher kommt. Linus, der Junge für den sie schon seit Monaten schwärmt. Über ihn vergisst sie sogar das wichtige Konzert mit Lu, die natürlich stinksauer ist. Von diesen Tag an ist nichts mehr wie es sollte. Lu sucht sich eine neue Freundin, Sunshine, eine mysteriöse neue Schülerin, und Charlie ist abgeschrieben. Doch eins verbindet die drei Mädchen. Sie saßen im selben Zug, hatten den selben Traum. Ein Feuer, ein Haus, sie sind gefangen und ein Mann lässt sie nicht raus. Für Charlie ist bald klar, dass hinter diesem realistischen Traum etwas ähnliches steckt, wie bei Jakob. Die Angst in zwei Monaten auf diese grausame Art zu sterben lässt sie nicht mehr los. Vor allen Dingen nachdem sie öfters merkwürdige Brandblasen am Körper vorfindet, fast täglich einen Leichenwagen sieht, und einen unheimlichen Tipp bekommt. Lediglich Linus steht voll und ganz hinter ihr, bis Lu aus Wut behauptet, dass Linus der Mann aus dem Traum sei. Die Angst wird immer schlimmer und um Linus darauszuhalten entscheidet sich Charlie für eine tödliche Möglichkeit....

Eine bemerkenswerte Mischung aus Myster-Thriller, Liebesroman und Teenager-Alltag.

LEST WEITER ... Read More

1 Kommentare:

Mary Higgins Clark: Das Haus am Potomac

0
WORUM GEHTS 

Die junge Fernsehjournalistin Patricia Traymore will das Trauma ihrer Kindheit aufdecken: Ihre Eltern waren damals gewaltsam zu Tode gekommen, und sie weiß, dass sie nur in dem Haus, in dem sie starben, die Wahrheit herausfinden kann. Trotz anonymer Warnungen fährt sie an den Ort der schrecklichen Tat — und gerät in ein gefährliches Netz von Verstrickungen … Quelle: Klappentext)

Politischer Thriller mit klischeehaftem Hintergrund.
LEST WEITER ... Read More

0 Kommentare:

Paul Kearney: Der Weg nach Babylon

0

Blasse Fantasy-Welt vs. Depressiven Autor


Michael Riven war ein gefeierter Fantasy-Autor und lebte auf der Sonnenseite des Lebens, bis er bei einem Ausflug in den Bergen abstürzte und seine geliebte Frau starb. Nach dem Unglück zog Riven sich allein in ein kleines Landhaus zurück - voller Zweifel an sich und der Welt. Plötzlich taucht ein seltsamer Fremder auf und führt Riven nach Minginish - in seine eigene Fantasy-Welt. (Quelle: Klappentext)

LEST WEITER ... Read More

0 Kommentare:

Martha Robinson: Die Tierarzt-Familie

0
Langweiliges Mädchenbuch zum Thema Hunde

Jane und Linda müssen ihren Onkel in England besuchen, da ihre Mutter ins Krankenhaus muss, und sie sonst niemanden in den USA haben. Ihr Onkel ist Tierarzt, seine Frau Hausärztin und dazu kommen noch zwei Söhne. Die Zwillingsschwester freuen sich riesig. Doch die Ankunft verläuft anders als gedacht. Ihr Onkel muss einen entlaufenen Hund suchen, ihre Tante ist zu eine, schweren Verkehrsunfall gerufen worden, Tom, der älteste Sohn verkriecht sich in seiner Höhle und der jüngste Spross ist nicht nur aufgekratzt, sondern serviert auch noch unfertiges Essen. Selbst das Zimmer ist anfänglich eine Enttäuschung. Die Zwillinge beschließen das Beste aus der Situation zu machen. Und es dauert nicht lange, bis sie mit dem bösen Schäferhund Cäsar Freundschaft schließen. Augenscheinlich hasst er Männer, mag jedoch Mädchen. Sie setzen alles daran, dass dieser Hund nicht wegen seinem Verhalten und seiner Krankheit eingeschläfert wird. Als es sich jedoch nicht mehr vermeiden lässt, entwickeln die zwei Mädels einen Plan, der es faustdick hinter den Ohren hat.

LEST WEITER ... Read More

0 Kommentare:

P. D James Tod an heiliger Stätte

0
WORUM GEHTS 

In St. Anselm, einem elitären Priester-seminar an der sturmzerfressenen Küste East Anglias, säen rätselhafte Todesfälle Misstrauen und Angst. Das bisher so wohl geordenete Leben in der der einsamen viktorianischen Klosteranlage gerät aus dem Gleich-gewicht. Commander Dalgliesh von Scotland Yard, zur diskreten Ermittlung angereist, wird schon in der ersten Nacht mit einem grässlichen Mord konfrontiert. Jetzt ist klar: Die frommen Zielen gewidmete Gemeinschaft beherbergt einen Menschen, der Böses will - und tut. (Quelle: Klappentext)

Krimikunst, wie man sie nicht braucht


LEST WEITER ... Read More

0 Kommentare:

Charlotte Link: Am Ende des Schweigens

1

Stanbury in England: In jeden Ferien wird dieser Ort von drei befreundeten deutschen Familien aufgesucht. Alexander mit seiner neuen Frau Jessica und seiner 15jährigen Tochter Ricarda; Tim und seine kinderlose, dicke Frau Evelin; und Leon mit seiner zarten und führenden Frau Patricia und ihren zwei Töchter. Früher wurde Alexander von Elena ergänzt, aber seine erste Frau hielt diese Gemeinschaft einfach nicht mehr aus, weswegen sich Alexander scheiden ließ. Auch Jessica fühlt sich nicht besonders wohl. Ricarda kann sie auch nach einem Jahr noch immer nicht leiden, und die Freunde ihres Mannes sind für sie schlechte Schauspieler. Als sie eines Tages von einem Spaziergang zurückkommt, muss sie die grausige Entdeckung machen. Alle bis auf Ricarda, Leon, Evelin und sie sind Opfer eines Verrückten geworden, der ihnen die Kehlen durchgeschnitten hat. Der Verdacht fällt auf Phillip, einem jungen Mann, der Patricia hartnäckig davon überzeugen wollte, dass er ihr illegitimer Onkel sei. Doch die Ermittlungen der Polizei ergeben, dass es Evelin gewesen sein muss. Dies kann jedoch keiner der Freunde glauben. Jessica, die mit Evelin Mitleid hat, versucht von Deutschland aus alles, um ihr zu helfen. Und das Schicksal meint es gut, denn Phillips Alibi löst sich in Luft auf. Damit gerät Jessica in tödliche Gefahr. 
LEST WEITER ... Read More

1 Kommentare:

Janosch: Mutter sag, wer macht die Kinder

0
WORUM GEHTS 

Die Maus Tütü und der Maulwurf Diddi Neumann, der beste Küsser der Mäuseschule, erleben miteinander die erste große Liebe ihres Lebens. Und die schlägt ein wie der Blitz! Eine heitere Geschichte, die Aufschluß darüber gibt, wie das funktioniert, das Kinderkriegen nämlich: "Genau wie es die Menschen machen, so machen es die Mäuse.



Die Entstehung eines Babys aufs absolute Minimum reduziert.
 
LEST WEITER ... Read More

0 Kommentare:

Miriam Frankovic: Der große Boxer und der Kunsträuber

0
WORUM GEHTS 

Copyright Autorin
Kiras zwölfter Geburtstag steht kurz bevor. Das immerzu hungrige Känguru, der 'Große Boxer', der Bilder malende Elefant Watahulu, das schüchterne Krokodilsmädchen Noko und ihre anderen Freunde schenken ihr eine Bilderreise nach Krakau, wo in einem Museum das weltberühmte Bild 'Dame mit Hermelin' von Leonardo da Vinci hängt. Doch plötzlich ist der Hermelin von dem Bild verschwunden, und niemand weiß, wohin. Eine spannende Verfolgungsjagd beginnt. (Quelle: Klappentext)

Das Ü-Ei im Buchformat: Spuk, Freundschaft und Tiere in einem
 
LEST WEITER ... Read More

0 Kommentare:

Joy Fielding: Schlaf nicht, wenn es dunkel wird

0
WORUM GEHTS 

Die Krankenschwester Terry Painter führt ein zurückgezogenes Leben in einer kleinen Stadt in Florida. Nicht selten fühlt sie sich einsam, und so fasst sie eines Tages den Entschluss, ihr Gartenhäuschen zu vermieten. Alison, die junge Frau, die bei ihr einzieht, wächst Terry sofort ans Herz, und es entsteht eine liebevolle Freundschaft zwischen den beiden Frauen. Doch plötzlich beschleicht Terry der entsetzliche Verdacht, dass Alison etwas vor ihr verbirgt – und sie hat immer öfter das beklemmende Gefühl, in ein infames Katz-und-Maus-Spiel geraten zu sein, das ihr den Verstand zu rauben droht … (Quelle: Klappentext)


Psychologisch abgrundtief kombiniert mit dem perfekten Psycho-Thriller Schluss. 
LEST WEITER ... Read More

0 Kommentare:

Henning Schöttke: Gulas Menü

0

In dem Buch wird der Leser in die Welt von Gula und ihrem Vater Charly entführt. Charlie ist nicht nur Hippie, sondern ein Koch aus Leidenschaft, der jedoch keinerlei Erfolg aufweisen kann. Gula und ihr Vater hängen sehr aneinander, aber mit der Zeit ist ihr Vater einfach mit dem Leben und seinen Anforderungen überfordert. Er zieht sich immer mehr zurück. Vom Wochenendvater geht es bald zum gänzlich verschwundenen Vater über.

Alltagsgeschichte unterteilt in 16 Menü-Etappen.
LEST WEITER ... Read More

0 Kommentare:

Simon Scarrow: Marcus Gladiator - Kampf für Freiheit

1
WORUM GEHTS 



Rom, 61 v. Chr. Der junge Marcus wird nach einem brutalen Überfall auf seine Familie versklavt und in eine Gladiatorenschule verschleppt, wo er zum Elitekämpfer ausgebildet werden soll. Aber Marcus kann seine Vergangenheit nicht vergessen: den Mord an seinem Vater und die Entführung seiner Mutter. Marcus weiß, dass es nur eine Möglichkeit gibt, um Rache zu nehmen: Er muss den mächtigen General Pompeius finden und ihn um Hilfe bitten den Mann, der tief in der Schuld seines Vater steht. Doch Marcus Herkunft ist von einem dunklen Geheimnis überschattet - ein Geheimnis, das so gefährlich ist, dass seine Aufdeckung den sicheren Tod bedeuten würde (Quelle: Klappentext)


Spanngsgeladenes Spektakel in der römischen Antike.
LEST WEITER ... Read More

1 Kommentare:

Claire Bouvier: Im Land des roten Ahorns

0
WORUM GEHTS 

Copyright Bastei Lübbe
Kanada 1875. Niemals wäre die junge Hamburgerin Jaqueline nach Kanada ausgewandert, hätte sie geahnt, was sie dort erwartet: Alan, ein alter Freund ihres Vaters, der ihr zur Seite stehen will, entpuppt sich als skrupellos. Er spekuliert auf Jaquelines Erbe und will sie zwingen, seine Frau zu werden. Jaqueline gelingt es, sich aus seinem Haus zu befreien, wo er sie wie eine Gefangene hielt. Nur dem Sägewerkbesitzer Connor verdankt Jaqueline, dass sie die Flucht in die Wildnis überlebt. Er gewährt ihr Zuflucht und nimmt sie mit auf eine gefährliche Floßfahrt, die über die Großen Seen bis nach Montreal führt. Aber (Quelle: Klappentext)

Schwacher Versuch eines Kanada-Romans.
 
LEST WEITER ... Read More

0 Kommentare:

Thomas Rammsayer, Hannelore Weber: Differentielle Psychologie - Persönlichkeitsforschung

0
WORUM GEHTS 

Das Lehrbuch bietet in insgesamt zwölf Kapiteln eine gut verständliche Einführung in grundlegende Methoden der Persönlichkeitsforschung und zentrale Inhaltsgebiete der Differentiellen Psychologie, in denen interindividuelle Unterschiede erforscht werden. Dazu gehören interindividuelle Unterschiede in Intelligenz und Leistung, in Erwartungen und Überzeugungen, in Zielen und Motiven, in Emotionalität und Expressivität, in Selbstregulation und Selbstkontrolle sowie in der Partnerwahl und im Sexualverhalten als Beispiele für differenzielle Aspekte des Sozialverhaltens. Weitere Kapitel beziehen sich auf Geschlechtsunterschiede und auf die Frage nach dem Einfluss von Erbe und Umwelt auf interindividuelle Unterschiede. Das Buch eignet sich sowohl für das Selbststudium als auch als Begleittext für einschlägige Lehrveranstaltungen im Bachelor-Studium. Zahlreiche Kästen mit Beispielen, Tabellen und Abbildungen strukturieren den Text und erleichtern die Prüfungsvorbereitung. (Quelle: Klappentext)

Fundiertes Grundwissen leicht und anschaulich vermittelt.
 
LEST WEITER ... Read More

0 Kommentare:

Interview mit Nadine d Arachart und Sarah Wedler

0

Sarah Wedler, 25, und Nadine d’Arachart, 26 erhielten als Autorinnenduo zahlreiche Auszeichnungen und Preise und schafften es unter anderem ins Finale des Berliner Open Mike 2011. Die beiden veröffentlichten Kurzgeschichten in Anthologien und Jahrbüchern. Neben Prosa schreiben sie unter anderem auch Drehbücher. Beide studieren Sozialwissenschaften an der Ruhr-Universität Bochum und leben in Hattingen. „Die Muse des Mörders“ ist ihre erste eigenständige Publikation. 



Weitere Werke der Autorinnen findet ihr unter




Hallo Nadine, Hallo Sarah. Ich freue mich, dass ich euch als Interview-Partner für meinen Buchblog Sarahs Bücherwelt gewinnen konnte. Auch im Namen meiner Leser bedanke ich mich schon mal jetzt für eure Antworten und eure Zeit.

Ihr zwei seid ja noch recht jung und studiert eigentlich Sozialwissenschaften. Da liegt die Frage nahe, wie kommt man dazu sich zusammenzuraufen und sich so aktiv in der Schriftstellerei auszutoben?!

Wir kennen uns seit über 15 Jahren und haben mit 12 zusammen mit dem Schreiben angefangen. Während der Schule lief das immer nebenher, sodass wir eine gewisse Übung haben. So wie es im Moment läuft, müssen wir das Studium aber schon von Zeit zu Zeit etwas vernachlässigen ;-)

Ist es für euch leicht, eure Ideen unter einen Hut zu bringen, oder fliegen bei euch schon mal die Fetzen, wenn es um die Umsetzung geht?

Natürlich diskutieren wir auch mal heftiger, aber im Großen und Ganzen ergänzen sich unsere Ideen ganz gut.

Nach zahlreichen Versuchen im Bereich der Drehbücher und Kurzgeschichten, habt ihr im Februar diesen Jahres euren ersten Roman veröffentlicht. "Die Muse des Mörders" gilt als Remake des ersten deutschen Krimis. Wie seid ihr auf die Idee gekommen, dieses Remake anzugehen?

Die Idee, ein Remake zu schreiben, kam vom Verlag: Als es uns angeboten wurde, einen Roman für »Labor« zu schreiben, ging es von Anfang an konkret um ein Remake. Vorher kannten wir beide »Das Fräulein von Scuderi« um ehrlich zu sein gar nicht.

Ihr habt mir ja einen Einblick in das Original gewährt. Wie lange habt ihr an dem Remake gesessen, bis ihr wirklich 100% zufrieden ward? Schließlich ist es nicht einfach die alte Zeit einzufangen, und mit dem Jahr 2011 aufzufrischen.

Insgesamt haben wir ungefähr ein halbes Jahr an dem Buch gesessen, wobei die Recherche viel Zeit eingenommen hat. Hoffmanns Original ist ja recht kurz, von daher musste wir die Geschichte »weiterspinnen«, ohne sie zu verfälschen. Als die Gliederung dann stand, ging es aber recht schnell.

Gibt es eine / einen Protagonisten, der euch in diesem Roman ans Herz gewachsen ist?

Natürlich hat man, während man schreibt, eine recht enge Bindung zu den Figuren. Je besser man sie kennen lernt, desto häufiger denkt man auch im Alltag über sie nach und desto mehr möchte man auch über sie wissen. Insofern wachsen sie einem alle ein bisschen ans Herz und man vermisst sie bisweilen sogar, wenn ihre Geschichte auserzählt ist.


Mit eurem aktuellen Werk ist euch ein fabulöser Einstieg in die Welt der Autoren und Bestseller gelungen. Viele Autoren ruhen sich nun erstmal aus. Wie sieht es bei euch aus, arbeitet ihr schon am nächsten Werk? 

Seit Ende 2011 sitzen wir an unserem nächsten Roman, der wieder ein Krimi/ Thriller wird. Da wir bei »Labor« einen Vertrag für ein weiteres Remake unterschrieben haben, planen wir, im Sommer mit unserem aktuellen Roman fertig zu sein, damit wir uns dann an das neue Remake setzen können. Fürs Ausruhen bleibt also nicht viel Zeit ;-)
Achja und im Mai erscheint unser eigentlich erstes Buch (wir haben es vor »Die Muse des Mörders« als »Übung« geschrieben) als eBook.

Bei all euren Projekten und dem sicherlich harten Studium, würde mich interessieren, ob ihr selbst Zeit mit Lesen verbringt, und wenn ja, was?

Nadine: Ich lese alle möglichen Thriller und Krimis, von Charlotte Link über King bis hin zu Debütromanen andere Krimiautoren.
Sarah: Ich versuche, mir Zeit zum Lesen zu nehmen und sitze aktuell an einem Thriller von Hilary Norman. Grundsätzlich lese ich auch gern ältere Bücher von Dean Koontz oder Stephen King.
  
Zahlreicher Leser von mir, versuchen sich ebenfalls im Schreiben. Einigen geht es wie mir, wir lieben Bücher, aber erkennen, dass wir außer Ideen leider kein Talent haben. Trotzdem meine Frage, für all die anderen, die Talent haben. Habt ihr Tipps, die ihr mit meinen Lesern teilen wollt?

Beim Schreiben macht Übung sehr viel aus. Man sollte einfach dran bleiben, auch wenn die ersten Versuche nicht so überzeugen. Mit der Zeit wird der Wortschatz, gerade wenn man viel liest, größer und die Schreibversuche besser. Außerdem ist es sinnvoll (wenn auch schwer), mit Kurzgeschichten anzufangen.

Nun hab ich aber genug Zeit gestohlen. Ich bedanke mich recht herzlich bei euch beiden. Es hat mir großen Spaß gemacht, euer Buch zu lesen, und ich hoffe, dass er bald auf die Bestseller-Listen finden wird. Ihr habt es euch verdient. 
LEST WEITER ...

0 Kommentare:

Pamela Jekel: Mississippi Saga

0
WORUM GEHTS 

Amerika im 18. Jahrhundert. Zusammen mit seiner Familie begibt sich Josiah Fleming auf den Treck ins fruchbare Mississippibecken, um dort eigenes Land zu bewirtschaften. doch noch bevor er Louisiana erreicht, raffen Krankheiten und ein Bootsunglück seine Frau und Kinder dahin.
Erst Jahre später gelingt es der verwitweten Nachbarin Jane, Josiah aus seiner selbstgewählten Einsamkeit zu reißen. Zusammen wagen sie einen Neuanfang und werden zu Begründern einer imposanten Plantagendynastie, die tapfere Männer und starke eigenwillige Frauen hervorbringt. Doch dann beenbet der Ausbruch des Bürgerkrieges die sorglose Romantik des alten Süden, undplötzlich beherrschen Angst und Schrecken den Tagesablauf...... (Quelle: Klappentext)

Erstklassige Recherche trifft auf zähflüssigen Stil
 
LEST WEITER ... Read More

0 Kommentare:

Justyna Polanska: Unter deutschen Betten

0
WORUM GEHTS 


Copyright Droemer-Knaur
Justyna hat einen großen Wunsch – sie möchte Visagistin werden. In Polen undenkbar. Selbst Studierte müssen in den schäbigsten Küchen für rund 350€ im Monat knüppeln. Als sie eine Anzeige sieht, ruft sie kurzer Hand an. Eine Landsmännin vermittelt sie als Au-Pair nach Deutschland. Dort angekommen ist es jedoch noch schlimmer als zu Hause. Das Paar inzwischen getrennt; die Tochter nur ganz selten beim Vater, und dieser völlig pleite. Für Justyna bedeutet es kaum Essen, ihr Lohn wird unregelmäßig gezahlt, der Deutschunterricht nur im ersten Monat und zu allem Überfluss muss sie auch noch Putzfrau spielen. Selbst ihre Familie, die sie besucht wird als Chauffeur oder Putzfrau ausgenutzt. Als Justyna die Chance bekommt in einem Imbiss zu arbeiten, packt sie ihre Sachen. Doch rund 12 Stunden am Tag sind zu viel des Guten. Sie nimmt die Gelegenheit war, als ihr Freund ihr anbietet bei einer Putzkolonne einzusteigen. Nach der Trennung ist das Jobangebot erledigt, aber Justyna bleibt diesem Job treu. Sie sucht sich selbst private Haushalte und fängt dort als Putzfrau an. Von der Anwältin über einen schwulen Firmenberater bis hin zu Prominenten-Junkies. Klar, dass in all den Jahren zahlreiche Geschichten zu Tage kommen. Mit der Aufdeckung der Schumacher-Geschichte entscheidet sich Justyna mit all ihren Arbeitgebern abzurechnen und lässt uns an ihrem Berufsalltag teilhaben.
Die langatmige Lebensgeschichte einer Polin, die außer Vorurteilen und heißer Luft nichts zu bieten hat. 
LEST WEITER ... Read More

0 Kommentare:

Lovelybooks-Lesechallenge + Buchzuwachs

1
In diesem Jahr veranstaltet Lovelybooks eine Lesechallenge



Jeden Monat gilt es verschiedene Aufgaben zu einem bestimmten Buch zu erfüllen. Im Januar war ich recht aktiv, und habe dort den ersten Platz belegt.

Heute kam mein Gewinn an. Mein Kindle.




Lange hab ich überlegt, ob ich es behalten soll, da ich eigentlich eine Leseratte bin, die etwas "handfestes" bevorzugt. Stattdessen wollte ich ihn meiner Nichte schenken, die ihren gerade versehentlich überrollt hat.


Doch ich habe mich dagegen entschieden und werde ihn meiner  Mutter, 73, schenken. Sie sieht total schlecht und kann ihrer Leidenschaft nicht mehr so nachkommen, wie sie möchte. Sie hat ihn aktuell viel nötiger als ich. Zudem bleibt er mir so erhalten, und ich kann ihn ebenfalls nutzen. Zwei fliegen mit einer Klappe.


Ich freu mich so!!! So lange hab ich mich gewehrt und nun hab ich doch einen E-Book-Reader.



Dazu gab es 





LEST WEITER ...

1 Kommentare:

Maren Schwarz

0

Copyright Gmeiner Verlag

Maren Schwarz, Jahrgang 1964, lebt in einer kleinen Stadt im Vogtland. In ihren Romanen versteht es die leidenschaftliche Krimiautorin ausgezeichnet, Seite für Seite eine schier unerträgliche Spannung aufzubauen. Maren Schwarz ist Mitglied im „Syndikat“ und bei den „Sisters in Crime“.





Ihre Werke

# Grabeskälte:  Der ersten Fall von Henning Lüders, 3899776224, 2004, Gmeiner
# Zwiespalt, 3899777190, 2007, Gmeiner 
# Dämonenspiel,  3899776380, 2005, Gmeiner
# Maienfrost: Der zweite Fall für Henning Lüders, 3899776585, 2005, Gmeiner
# Treibgut: Der dritte Fall für Henning Lüders , 3839212324, 2012, Gmeiner


Liebe Frau Schwarz, erstmal vielen Dank, dass Sie sich bereit erklären mir und den Lesern von Sarahs Bücherwelt Rede und Antwort zu stehen. Frau Schwarz, gerade ist Ihr aktueller Krimi "Treibgut" erschienen. Es ist der dritte Fall von Henning Lüders. Ist schon ein vierter Fall in Planung oder gar ein anderer Krimi?

Da meiner Fantasie anscheinend keine Grenzen gesetzt sind, ist derzeit ein neuer Fall in Arbeit. Diesmal plane ich eine Zusammenführung meiner Serienfiguren Henning Lüders (Grabeskälte, Maienfrost, Treibgut) und Blanca Büchner (Dämonenspiel und Zwiespalt). Wer jetzt gerne wissen möchte, was den pensionierten Kriminalkommissar und die erfolgreiche Autorin verbindet, wird sich jedoch noch eine Weile gedulden müssen.

Für mich war der dritte Fall von Henning Lüders, der erste, und ich bin noch immer begeistert von diesem Protagonisten. Gibt es eine reale Figur, die Sie zu diesem Protagonisten inspiriert hat?

Da muss ich Sie leider enttäuschen. Henning Lüders entspricht keinem lebenden Vorbild. Er ist ein reines Fantasieprodukt. Genau wie Blanca Büchner. Wobei ihre Figur dem Wunsch entsprungen ist, meine eigenen mit dem Schreiben verbundenen Erfahrungen in die Handlung meiner Bücher einfließen zu lassen.

Gibt es bei den zahlreichen Figuren, die Sie ins Leben gerufen haben, eine bestimmte, die Ihnen besonders am Herzen liegt?

Da fällt mir spontan Cora Birkner ein, die Hauptperson in Grabeskälte – dem ersten Fall von Henning Lüders. Sie ist eine erfolglose Krimiautorin. Jemand, mit dem ich mich zu der Zeit, als das Manuskript entstand, besonders gut identifizieren konnte. Hatte ich selbst doch jede Menge fertiger Manuskripte in der Schublade und war auf der Suche nach einem Verlag dafür.

Sie haben sich in der Krimi-Szene einen Namen gemacht. Nach zahlreichen Krimis liegt die Frage nahe, ob Sie ein anderes Genre als Abwechslung reizen könnte?

Diese Frage wird mir immer wieder gestellt. Und ich sage dann, dass ich es nicht ausschließe. Aber mein Herz gehört nun mal dem Krimi. Es bereitet mir nach wie vor großen Spaß mir eine Handlung mit all ihren Irrungen und Wirrungen auszudenken und weiterzuentwickeln. Was wäre da besser geeignet, als ein Krimi?

Viele Autoren lesen selbst sehr viel. Bevorzugen Sie privat auch Krimis
oder lesen Sie dort lieber etwas Leichteres und Unterhaltsameres?

Schon seit meiner Kindheit bin ich eine begeisterte Leseratte. Soweit es meine knapp bemessene Freizeit zulässt, lese ich alles, was ich zwischen die Finger bekomme. Bevorzug spannende Krimis. Wichtig ist, dass mich ein Buch anspricht. Dass es mich fesselt und nicht mehr loslässt.

Zahlreiche Leseratten haben selbst den Wunsch sich als Autor durchsetzen zu können. Wie kamen Sie zum Schreiben, und habe Sie einen Tipp für meine Leser?

Ich kam eher zufällig zum Schreiben. Auslöser war ein geschenkter Laptop. Das war vor mittlerweile 12 Jahren. Ich habe mich einfach hingesetzt und drauf losgeschrieben und dabei eine Leidenschaft entwickelt, die mich bis heute nicht loslässt. Auch, wenn für mich der Weg vom Manuskript zum ersten Buch lang und steinig war. Aber wenn man einen Traum hat, dann sollte man ihn auch leben.

So, nun habe ich Sie genug mit Fragen bombardiert. Gibt es etwas, was Sie mich fragen wollen, oder meinen Lesern sagen möchten?

Ich möchte mich ganz herzlich für den netten Kontakt und die Möglichkeit zu diesem Interview bedanken.

Ich bedanke mich für die Zeit und Ihre Antworten. Sarahs Bücherwelt wünscht Ihnen weiterhin viel Erfolg. Mögen Sie noch viele Leser so begeistern wie mich.
LEST WEITER ...

0 Kommentare:

Carolyn Parkhurst: Nenn es Himmel

0
WORUM GEHTS 

Paul und Lexy Iverson – sie sind füreinander die Liebe ihres Lebens: Seit dem Tag, an dem sich ihre Wege kreuzten, haben sie einander nicht mehr verlassen, und keiner kann sich eine Zukunft ohne den anderen vorstellen. Für Paul bricht deshalb eine Welt zusammen, als Lexy eines Tages tot im Garten aufgefunden wird – herabgestürzt von einem hohen Apfelbaum. War es ein Unfall? Oder hat sich die traumtänzerische Lexy, die immer schon in ihrer ganz eigenen märchenhaften Welt lebte, in einer Anwandlung von tiefer Traurigkeit das Leben genommen? Verzweifelt sucht Paul nach Anhaltspunkten, um die Wahrheit über diesen mysteriösen Tod herauszufinden. Wie einen Film lässt er sein Leben mit Lexy noch einmal vor seinen Augen Revue passieren, all die Momente voller Magie und Zärtlichkeit, die er mit ihr verbrachte – und schließlich erkennt er, dass er Lexy erst verlieren musste, um zu begreifen, wer diese rätselhafte junge Frau wirklich gewesen ist. (Quelle: Klappentext)

Herzergreifende Liebesgeschichte vs. Abschreckender Tierquälerei
 
LEST WEITER ... Read More

0 Kommentare: