Direkt zum Hauptbereich

Little Secrets - Lügen unter Freunden / M.G. Reyes

Lust auf ein spannendes Jugendbuch mit ganz vielen Geheimnissen; sechs unterschiedlichen Charaktere, die alleine wohne; und dazu die Sonne von L.A., die euch vielleicht die kalten Herbstabende etwas beschönigt? Ich habe mich vom Titel und dem Klappentext verleiten lassen, und möchte es euch auch fix vorstellen.


DAS COVER
Sechs Personen im Buch, auf den Cover sind jedoch nur fünf Jugendliche zu sehen. Sie laufen auf einer Wiese im Sonnenuntergang. Ganz ehrlich, passt irgendwie nicht zu den Figuren und zu L.A . Angesprochen hätte es mich nicht.

FIGUREN IM ÜBERBLICK
Maya – Computer Nerd
Candace – Schauspielerin
Paolo – Tennis Spieler
Lucy – Rockerbraut
John-Michael – anders orientiert
Grace – ganz brav

INHALTLICHE FAKTEN
Ort: L.A. USA
Zeit:2015er

DER ERSTE SATZ
Alles fing damit an, dass Candace von zu Hause wegwollte und Grace eine Lösung parat hatte.

WORUM GEHT ES IN DEM BUCH
Candace möchte unbedingt Schauspielerin werden und ihre Stiefmutter riskiert dafür sogar ihre Ehe und vernachlässigt die eigenen Kinder. Ihre Stiefschwester Grace hat jedoch eine Idee, denn auch sie möchte weg. Beide lassen sich für mündig erklären und ziehen gemeinsam nach L.A., wo die leibliche Mutter von Candace lebt. Sie bekommen von ihr ein Haus gestellt, müssen aber daraus eine Wohngemeinschaft machen, um es sich leisten zu können. Es ziehen weitere vier Personen mit ein, die sich mehr oder weniger gut miteinander verstehen. Alle haben ein kleines oder großes Geheimnis, und das kommt bald zu Tage.

SARAHS LESEEINDRÜCKE
Ich liebe Geheimnisse, ich liebe Jugendbücher und gerade Werke von Harper Collins sind meist nach meinem Geschmack. Hier wurde jedoch eindeutig ins Klo gegriffen und ich ärgere mich ungemein. Im Newsletter über die Neuerscheinungen gab es nämlich auch ein anderes sehr reizvolles Buch, aber ich hatte Angst, dass diese Geschichte einfach nur langweilig wird, und mich daher für diese spannende Umsetzung entschieden. Vorweg kann ich jedoch gleich sagen, hier werden positive Erfahrungen die Ausnahme darstellen, wenn ich mich nicht arg im Buchgeschmack der Masse verhaue.

Es fängt schon mit dem Stil an. Ich bin absolut nicht mit ihm warm geworden. Momentan habe ich ein besonderes Augenmerk auf den Stil, der verschiedenen Autoren, um mir vielleicht das eine oder andere abzuschauen. Hier ist es jedoch irgendwie abgehackt, oberflächlich und nüchtern. Dadurch ist es unglaublich schwer überhaupt eine Verbindung zu den Charakteren aufzubauen, weil diese einfach fremd bleiben. Hier zwei Beispiele, die gleich zu Beginn unglaublich auffallen und ein gutes Beispiel dafür sind, wie wenig hier auf die Charaktere eingegangen wird. Nehmen wir zum Beispiel Candace. Im ersten Kapitel wird sie eingeführt und man fragt sich, wie alt ist sie denn nun. Grace ist die jüngste mit 16, aber wie alt Candace nun ist, erfährt man zu Beginn nicht. Dabei geht es doch gleich im ersten Kapitel um Mündigkeit der verschiedenen Bundesstaaten. Nun gut, da habe ich mir noch gedacht, kurze Nacht, vielleicht hast du es auch beim zweiten Mal überfliegen überlesen. Etwas später geht es dann um den schwulen John-Michael. Man erkennt sofort, dass er seinen Vater umgebracht hat. Das warum ist mir ja egal, aber warum kann nicht einfach klar gesagt werden, dass er umgebracht wurde. Warum muss man es auf die unterschiedlichsten Arten andeuten, wenn es doch kein Geheimnis ist?

Nun gut, der Stil und die oberflächliche Art der Charaktere, wo einfach nur sechs unterschiedliche Typen ausgewählt wurden, um ja eine breite Masse anzusprechen, sodass eigentlich jeder eine Figur hat, mit der sie sich identifizieren kann. Blöd nur, wenn es eben so oberflächlich und langweilig ist, dass man es gar nicht möchte.

Am Anfang verzweifelt man dann zusätzlich an der Tatsache, dass alle aus den unterschiedlichsten Gründen sich für mündig erklären lassen müssen. Abschiebung der Eltern, Vater muss ins Ausland zum Arbeiten und die Tante kommt nicht in Frage, die andere möchte Schauspielerin werden und eine einfach mitlaufen. Nur um ein paar Beispiele zu nennen.

Nach dem Kennenlernen der Figuren, ihren Hintergründen erwartet man dann endlich etwas Spannung, aber das Buch dümpelt nüchtern und nervig vor sich hin. Immer wieder gibt es Ansätze, wo man denkt, nun geht es in eine Richtung, aber dann wird deutlich, auch dieser kleine Strang ist eigentlich nur nebensächlich.

Spannung, Action, Mitfiebern, alles was ich erwartet habe, kommt einfach nicht vor. Erst zum Schluss, und damit meine ich wirklich auf den letzten Seiten kommen kleinere Ansätze zum Vorschein, die nicht nur auf eine Fortsetzung hindeuten, denn es ist eine Trilogie, was leider weder auf der Verlagsseite, noch bei der Beschreibung zu entnehmen war, sondern eben auch auf etwas Spannung hindeuten. Nur möchte man nach diesem ersten Band nicht mal weiter lesen, weil man noch immer keinen Draht zu den Figuren hat, und die Geschichte einfach nur flach und langweilig war.

Ich hab mich immer wieder gefragt, warum ein solches Buch überhaupt gedruckt wurde. Das Cover mit den fünf Personen, passt nicht zum Inhalt. Der Titel passt genauso wenig, denn Lügen unter Freunden, würde Freundschaft voraussetzen und die existiert nicht mal ganz frisch. Es ist einfach nur eine Wohngemeinschaft völlig fremder Parteien. Hinzu kommt, dass das Lektorat hätte von mir sein können. Tut mir leid, aber mir unterlaufen gerne mal Fehler. Wird etwas zusammen geschrieben, groß. Nur wenn mir schon mein Schreibprogramm schon Fehler anzeigt, dann sollte man doch mal gucken, wie das Wort geschrieben wird.

FAZIT: Es fällt mir nie leicht ein Buch mit nur einen Stern zu bewerten, aber das Buch hat mich auf allen Seiten enttäuscht. Das Buch hat nicht mal für eine Minute Spaß gemacht und das soll schon etwas heißen.

FAKTEN ZUM BUCH
Autor: M.G. Reyes
Titel: Little Secrets – Lügen unter Freunden
Taschenbuch: 304 Seiten
Verlag: HarperCollins; Auflage: 1 (10. Oktober 2016)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3959670656
ISBN-13: 978-3959670654
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 16 Jahre
Originaltitel: Emancipated
Preis: € 16,90
Genre: Jugend, Drama, Geheimnisse
Gelesen in: 2 Tagen





COVER💜
STIL💜
CHARAKTERE💜💜
SPANNUNG💜
HUMOR💜 
LIEBE💜💜
GESAMT💙

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

LOGI - DAS BUCH

Hallo lieber Leser, liebe Leserin.
Vor einiger Zeit habe ich euch schon ein Buch vorgestellt, welches sich mit LOGI in der Schwangerschaft beschäftigt. LOGI ist eine Ernährungsform, die der von Low Carb ähnelt, aber doch etwas anders gestaltet ist. Dadurch ist sie leichter und vor allen Dingen sehr gut für die Gesundheit. Nun möchte ich euch das richtige Buch einmal näher vorstellen. 

==ooo BUCHFAKTEN ooo== Autor: Systemed-Verlag Titel: LOGI – Das Buch  Gebundene Ausgabe: 450 Seiten Verlag: Systemed Verlag GmbH; Auflage: 1 (21. März 2016) Sprache: Deutsch ISBN-10: 3958140262 ISBN-13: 978-3958140264 Preis: € 30 Genre: Sachbuch, Kochbuch Gelesen in: 20 Tagen
==ooo DAS COVER ooo== Es ist auffällig geprägt, rot und mit blauer Schrift. Gefällt mir sehr gut. 
==ooo ZITIERTER KLAPPENTEXT ooo== 15 Jahre LOGI. Vom Insidertipp zur Ernährungsrevolution zur offiziellen Empfehlung zahlloser Mediziner, Ernährungswissenschaftler, Krankenversicherer, Trainer, und Diabetesberater. Über eine Million LOGI-Bücher haben …

Eingeschlossen / R. L. Stine

Hallo lieber Leser, liebe Leserin.
Wie ihr wisst, lese ich sehr gerne einfach mal leichte Unterhaltung. Dazu zählt für mich auch jugendliche Literatur. Insbesondere R. L. Stine wird von mir bevorzugt gelesen. Da ich im Buchpaket noch einige Werke ungelesen liegen hatte, kam mal wieder eins zum Vorschein. Genau das möchte ich euch nun vorstellen.


'''o0o Allgemeine Daten o0o''' Autor: R. L. Stine Titel: Eingeschlossen Gebundene Ausgabe: 160 Seiten Verlag: Loewe Verlag; Auflage: 1., Aufl. (Juni 2003) Sprache: Deutsch ISBN-10: 378554829X ISBN-13: 978-3785548295 Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 15 Jahre Preis: 0,01€
'''o0o Leseinformationen o0o''' Genre: Thriller Niveau: durchschnittlich Leserschaft: Kids ab 12 Lesedauer: 2 Stunden
'''o0o Autor/in o0o''' Robert Lawrence Stine, besser bekannt als R. L. Stine, wurde 1943 in Ohio geboren. Schon im zarten Alter von neun Jahren liebte er das Schreiben von Geschichten. Seine Karriere…

Annette Weber - Im Chat war er noch so süß

===Buchdaten===

Autor: Annette Weber Titel: Im Chat war er noch so süß Verlag: K.L.A.R Erschienen: 2006 ISBN-13: 9783834600653 Seiten: 94 Einband: TB Kosten: 6,90€ Serie: -
===Eigene Inhaltsangabe=== Sarah ist 14 Jahre alt. Ihre Eltern fahren in Urlaub, ihr Bruder verliebt sich in ihre beste Freundin. Ihre allerbeste Freundin schnappt sich Sarahs heimliche große Liebe. Für Sarah sind die Sommerferien alles andere als rosig. Über einen guten Freund kommt sie zum Chatten und lernt „Sonnenkönig“ kennen. Er ist charmant, sieht nett aus und versteht sie. Ungereimtheiten werden ausgeblendet und als das erste Treffen auch noch wunderschön ist, wird sie total leichtsinnig.


===Meine Meinung=== Die Thematik ist sehr wichtig. Gerade heutzutage ist das Internet ein großes Medium um viele zu erreichen, zum Recherchieren oder Leute kennenzulernen. Es gibt kaum noch Personen, die nicht einmal in ihrem Leben gechattet haben. Ich selbst habe zu genüge Erfahrungen in Chats oder auf Single-Seiten gesammelt. Es ist…