BLOGTOUR - LUSTIGE KINDERGESCHICHTEN

6
Hallo und Herzlich Willkommen beim heutigen Tag der Blogtour. Nachdem es gestern um den Drachenritter ging, werdet ihr euch heute einer ganz anderen Idee widmen. Wer viel liest hat oft einen Spitznamen. Ich selbst bezeichne mich als Leseratte. Andere bezeichnen sich als Bücherwürmer und genau um diesen Wurm geht es. Wolltet ihr schon immer einmal wissen, wie er ins Buch gekommen ist? Genau darum dreht es sich bei der Geschichte von Marlies Hahnelt.



Heute möchte ich euch nur die Geschichte und die Autorin selbst vorstellen. Beim Interview wundert euch nicht, denn die Fragen sind etwas ungewöhnlicher formuliert. Marlies ist ein absolut verrückter Mensch, und ich dachte mir, dass ich die Fragen diesmal anpasse.

Wie mir die Geschichte und das gesamte Buch gefällt, werdet ihr in einem anderen Beitrag erfahren. Fakt ist jedoch, dass ich mich arg über meine eigenen kleinen Flüchtigkeitsfehler ärgere, die leider auch vom Lektorat übersehen wurden. Aber darauf dürft ihr euch die Tage freuen. Ein selbstkritischer Autor *Lach*. Doch nun zu Marlies und ihrem Bücherwurm.

WORUM GEHT ES
Was treiben Bücherwürmer den lieben langen Tag? Und wie findet man zu ihnen? Natürlich mit einem Buch und ganz viel Fantasie. Das macht natürlich neugierig zumindest mich als Leseratte. Ob wir uns mit den Bücherwürmern vertragen? Das müsst ihr einfach selbst lesen.

MARLIES HAHNELT IM INTERVIEW
Interviews gab es bei mir schon längere Zeit nicht mehr. Warum? Ehrlich gesagt keine Ahnung, denn ich schätze Autoren, bin neugierig auf ihre Antworten.

WER IST MARLIES HAHNELT
Geboren ist Marlies Hanelt am 4.12.1953 in Berlin Charlottenburg. Bereits als Kind hat sie schon sehr gerne gelesen und getippt. 1970 begann sie eine Lehre zur Industriekauffrau. Von 1973 - 2000 arbeitete Marlies Hanelt in einem Call-Center der Telekom. 1978 hat sie geheiratet und ist nach Berlin/Neukölln gezogen. Seit 2014 ist die Autorin Rentenempfängerin. 2009/10 hat sie in fünf Anthologien für diverse soziale Projekte mit geschrieben.


2015 veröffentlichte Marlies Hanelt ihre erste Publikation im Genre Horror/SF beim Mondschein Corona Verlag, Plochingen. Im selben Jahr erschien ein e-Book mit erotischem Horror als Thema bei Redlight Publishing, einer Tochterfirma des MCV. Weitere Veröffentlichungen in den Genres Horror, Erotik, Crime (als Trilogie) folgten. Schreiben ist für Marlies Hanelt Leidenschaft pur, die sie auch exzessiv auf ihrem Blog und Homepage auslebt. Sie sagt immer, wenn die Fantasien fliegen, besitzen sie Flügel. Man findet Marlies Hanelt ebenfalls auf Facebook und Amazon.

Website: www.meinewerke-hanelt.de

DAS INTERVIEW
Erst einmal ganz herzlich Willkommen zum Interview liebe Marlies. Jede Autorin bekommt früher oder später einmal diese Frage gestellt. Wie zur Hölle ist so ein verrücktes Huhn wie du zum Schreiben gekommen?
Tja, das hat sich langsam entwickelt und zwar irre langsam. Zeitlupe wäre dagegen noch rasant. Laach.
Habe mit zarten 10 Lebensjahren begonnen, auf der alten Schreibmaschine meines Vaters, die Tasten zu malträtieren. Herausgekommen ist dann ein Buch im Genre Horror, nebst Verlagsnamen, Logo, Titel und Copyrights. Habe eben schon damals viel gelesen. Kinderbücher und später , ungefähr 2 Jahre danach, Werke der griechischen Mytologie. Die Ilias und Odyssee. Irrfahrten des Odysseus z.Bsp. 
Generell bin ich den Sagenwelten sehr zugetan gewesen.

Dieses Werk im Format -Klein, kleiner, am KLeinsten, lach, habe ich im Nachhinein in blaues Leinen gebunden. Existiert heute noch. Einige Bilder zu den Stories mit Ausziehtusche dazu gezeichnet, und es ist ein geniales Werk entstanden


Mit Sicherheit hast du auch ein Vorbild? Welcher Autor inspiriert dich?
Inspiriert haben mich einige Autoren. Stephen King, für den Bereich Horror. Heinz Erhardt, für den Bereich Gedichte, im Reimetakt. Ephraim Kishon, für den Bereich Skurriles und Lustiges im Alltagsgeschehen. Daniel Defoe, für den fantastischen Bereich zuständig. Für die erotischen abgefahrenen Geschichten, ist es der heutige agierende Autor Michael Derbort. Apropos, schreibt er auch Splatter Geschichten. Blutrünstiger geht nimmer.

Als Renterin hast du natürlich mehr Zeit, als ein Autor, der nebenbei noch arbeiten muss. Auch wenn für dich das Schreiben die größte Leidenschaft ist. Was machst du ansonsten?
Tja, was ich sonst noch so mache, außer meiner großen Leidenschaft,also dem Schreiben zu fröhnen, kommt auf meinen gesundheitlichen Zustand an, der sich täglich ändert. Aber das ist eiene andere Thematik. Helfe zudem gerne mit der Überarbeitung von Skripten anderer Autoren. Dies nimmt  sehr viel Zeit in Anspruch. Von den Nerven nicht zu reden. Werbung für die Bücher anderer Autoren, inclusive meiner unbedeutenden Werke, zwinker. Alles in Allem füllt das reichlich den Tag.  Tipps für angehende Autoren gehören ebenfalls dazu. Ach ja, schreibe zudem noch auf meinem Blog HANELTMANIA. Auf der Homepage, die nur für Veröffentlichungen meiner Werke zuständig ist. Dunkle mystische Erotik auf einer gesonderten Homepage, unter Vanessa Darque ero. Kindergeschichten wiederum auf einer weiteren besonderen Homepage - marlieshaneltskidsstoryboard ist der Name. 

Viele Autoren schreiben nicht nur, sondern lesen auch ganz viel. Stell dir vor, du reist auf eine einsame Insel für eine kreative Pause. Du dürftest insgesamt drei Bücher mitnehmen. Welche Bücher wären das?
Ich würde nicht auf eine Insel, sondern in meine Fantasie-Blockhütte wollen. Ist aber derselbe Effekt oder? Nur drei Bücher? Oha! Nee, ist abgelehnt - total. Lässt ja doch nicht locker. Okay. Drei Farben aus der 10 bändigen Farbspiel-Anthologie des Karina Verlages Vienna. "Braun", "Grau", "Blau". In allen Farben habe ich mitgeschrieben. Ganz irre oder? 

Du hast schon einiges veröffentlicht. Nun stellt sich die Frage, welches deiner Werke ist dein Lieblingsbuch?
Mein Lieblingsbuch ist die Kinderweihnachtsanthologie des Kiel&Feder Verlages. Apropos, die versende ich auch mithin an die Gewinner der Blogtour-Aktion, nebst kleinen Geschenken inclusive, aber ohne Bettwäsche und Bügeleisen, lacht tierisch. In der Anthologie -Labyrinth-, publiziert über den Mondschein Corona Verlag Plochingen, befindet sich meine Geschichte -Verzerrt-. Verschenke ich ebenfalls signiert für diese tolle Blogtour. 

Magst du den Lesern verraten, wie dein nächster Clou heißt?
Teufel, das nimmt ja gar kein Ende ...


Ja, ich schreibe momentan zur Jugendgruselreihe des Feder&Kiel Verlages ein Skript, mit dem Titel: -Geisterzug-. In Planung sind hierzu noch, -Geistersegler im Nebel-, -Nicchus, das Böse im Wasser- und -Fluch des Labyrinths-. Man merkt schon, dass mir Labyrinthe ein großes Schreibpotenzial vermitteln oder? Verschlungene Wege und Häuser, deren Inneres zu leben beginnt. Sich Räumlichkeiten permanent verändern und neu konfigurieren. Immer dann, wenn es frischen Nachschub von Menschen gibt, deren Seele sie sich bedienen. Nachzulesen in -Verzerrt-.

Damit wären wir auch schon beim Ende des Interviews. Möchtest du den Lesern noch etwas mit auf den Weg geben?
Jaaahaaa, natürlich möchte ich dem Leser etwas mit auf den Weg geben. 
Lesen erweitert den geistigen Horizont. Ist auch bei mir so gewesen. Das geht bestimmt jedem so. Darum lest, so lange es Euch möglich ist. Vielleicht probiert Ihr auch einmal etwas zu tippen. Meine Prämisse darum: Wer es nicht versucht, kann auch nicht wissen, wie und ob etwas funktioniert. Man beginnt und baut auf. Oder: Wo ein Wille, da auch der Weg. Denn dieser führt definitiv zum gewünschten Ziel.


Puh, bin ich jetzt entlassen? Fein, dann schwinge ich meine müden Knochen mal in Richtung Blog-Türe. Bis bald, Ihr Lieben. Man liesst sich. Wiiiiiinke!

UND FÜR ALLE DIE NOCH NICHT LANGE DABEI SIND..

GESTERN waren wir bei http://einebuecherwelt.blogspot.de
MORGEN geht es zu http://elchisworldofbooks.blogspot.de


GEWINSSPIEL
Wer von euch würde selbst gerne mal eine Geschichte schreiben und veröffentlichen? Beantwortet die Frage einfach als Kommentar.

GEWINNE:
1. Überraschungsbuchpaket
2. ein von Sarah Drews signiertes Exemplar von Lustige Kindergeschichten
3. Weihnachtsgeschichten für Kinder - Print Ausgabe
4. Labyrinth (Anthologie) singiertes Print von Marlies Hanelt
5. Braun aus der 10 bändigen Farbspiel Serie vom Karina Verlag Vienna als Print von Marlies Hanelt


TEILNAHMEBEDINGUNGEN
Die Teilnahme an dem Gewinnspiel ist ab einem Alter von 18 Jahren möglich. Falls Du unter 18 Jahre alt sein solltest, ist eine Teilnahme nur mit Erlaubnis des Erziehungs-/Sorgeberichtigten möglich.
Der Versand der Gewinne erfolgt nur innerhalb Deutschland, wobei der Rechtsweg hier ausgeschlossen ist. Für den Postversand wird keinerlei Haftung übernommen.
Eine Barauszahlung der Gewinne ist leider nicht möglich.
Als Teilnehmer erklärt man sich einverstanden, dass die Adresse an die Autorin/ an den Autor oder an den Verlag im Gewinnfall übersendet werden darf und man als Gewinner öffentlich genannt werden darf.
Jede teilnahmeberechtigte Person darf einmal pro Tag an dem Gewinnspiel teilnehmen. Mehrfachbewerbungen durch verschiedene Vornamen, Nachnamen, Emailadressen oder einem Pseudonym sind unzulässig und werden bei der Auslosung ausgeschlossen.
Ausgelost wird am 3.4.2017
Das Gewinnspiel wird von SarahsBücherwelt organisiert
Das Gewinnspiel wird von Facebook nicht unterstützt und steht in keiner Verbindung zu Facebook.
Sollte der Gewinner sich im Gewinnfall nach Bekanntgabe innerhalb von 7 Tagen nicht bei Sarahs Bücherwelt meldet, rückt ein neuer Gewinner nach und man hat keinen Anspruch mehr auf seinen Gewinn. Sofern eine Kontaktmöglichkeit hinterlegt ist, wird sich der Veranstalter direkt bei euch melden :)



ETAPPEN DER BLOGTOUR
25.3  http://goldkindchen.blogspot.de  - Der Verlag Kiel&Feder stellt sich vor
26.3 http://www.bigsiswelt.blogspot.de/ - Kinderrezept zum Einstieg
27.3 http://books-and-cats.de/ - Tom und der Kicherix
28.3 http://hanelt.blogspot.de/ - Rasselschreck
29.3 http://buechertraeumerei.blogspot.de/ - Hier reist kein Drache!
30.3 http://einebuecherwelt.blogspot.de - Der Drachenritter
31.3 http://www.sarahs-buecherwelt.de/ - Bücherwürmchen Hulebale Bambule
01.04 http://elchisworldofbooks.blogspot.de - Nicht ohne meinen Tümpel
02.04 http://katis-buecherwelt.blogspot.de/ - Nobby, Löffel und das Abenteuer
03.04 - Gewinnerbekanntgabe auf allen Blogs

Kommentare:

  1. Hier ich :-) Ich habe selber schon 2 kleine Kurzgeschichten die ich immer mal veröffentlicht wünschte doch vom Inhalt wohl eher nicht so dafür gelungen ist! ;-) Und zudem fehlt mir dafür auch weiter die nötige Fantasie und zu dem meine Geschichten sind mittlerweile reichlich über 10 Jahre :-)

    LG Jenny

    AntwortenLöschen
  2. Hallo und guten Tag,

    Danke für das heute geführte Interview...irgendwie süss, die Autorin hat für jede Leserichtung einen Autoren in Pedo ....

    Ich selber bin jetzt nicht so der Schreiberling, schon in der Schule konnte ich der Aufgabe selber eine Geschichte erfinden wenig abgewinnen, was mich in Deutsch schon mal vor Probleme gebracht hat....

    Bildergeschichten waren da schon eher mein Ding....also wo jemand schon etwas vorgeben hat.

    Mein einziger Ausflug in die Prosa ....ich habe mal ein sozialkritisches Gedicht verfassen. Denn ich hatte mal einen Freund mit dem ich da auf gleicher Wellenlänge lang und wir uns da ausgetauscht haben desöfteren.

    Mir fehlt einfach die Fantasy dazu...sorry Punkt um.

    LG...Karin...

    AntwortenLöschen
  3. Hallöchen Sarah
    Wunderbar! Bedanke mich im Nachhinein für Dein Interview. Leider wäre es Unfug, wenn meine Wenigkeit an diesem Gewinnspiel teilnehmen würde. Unter Umständen gewinne ich dann eines meiner Bücher? Lacht! Demzufolge blieben sie an Ort und Stelle auf meinem Schreibtisch liegen und setzen Spinnweben an.
    Hoffe, dass diese und auch andere Werke einen glücklichen Gewinner finden.
    Noch etwas, das ich vergessen habe anzusagen. Von mir gibt es noch etwas Merchandising in Form eines Trinktopfes und Kugelschreiber mit den Logos der Verlage dazu, für die ich mithin tippe. Lesezeichen, Postkarten für die Farbspielanthologie, auf der die Cover eben dieser abgebildet sind, nicht im Glanzformat, sondern matt-seidig und sehr stabil. Zudem Goodies, die ich hier nicht beschreiben möchte, da eine Überraschung. Et voila, das wars.

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,

    ich habe daran ehrlich gesagt noch nie gedacht und habe es auch zukünftig nicht vor, ich lese lieber ;)

    LG

    AntwortenLöschen
  5. Hallo und vielen Dank für diesen schönen Beitrag zur tollen Blogtour! Ich träume schon seit längerem davon, mein eigenes Buch zu veröffentlichen. Ich hoffe ich schaffe das irgendwann.

    Liebe Grüße
    Katja

    kavo0003[at]web.de

    AntwortenLöschen
  6. Hallo ,

    interessanter Beitrag :) Vielen Dank.
    Ich kann mir nicht vorstellen mal eine Geschichte zu schreiben weil ich kein Talent dazu habe.
    Ich glaube es ist besser Bücher zu lesen.

    Liebe Grüße Margareta Gebhardt (Stern44 )
    margareta.gebhardt@gmx.de

    AntwortenLöschen