La Dorfe Vita / Gesa Dreckmann

0
Dorf, Stadt oder Großstadt? Ich bin ganz ehrlich der Stadtmensch, hätte aber auch nichts dagegen auf ein Dörfle zu ziehen, weil es einfach ruhiger, sich jeder kennt und es einfach freundlicher ist, sofern man nicht im Streit ist. Warum meine Mutter sich jedoch dieses Buch geholt hat, habe ich beim Stöbern nicht verstanden. Es ist so gar nicht ihr Beuteschema, denn sie mag keine humorvollen Bücher und schon gar nicht in diese Richtung. Wobei sie natürlich immer auf dem Land leben wollte. Nun gut, ich habe es mir beim Sport genehmigt und entführe euch jetzt einfach mal nach Hamfelde.


FAKTEN ZUM BUCH
Autor: Gesa Dreckmann
Titel: La Dorfe Vita
Taschenbuch: 208 Seiten
Verlag: Bastei Lübbe (Bastei Lübbe Taschenbuch) (10. Dezember 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 340460864X
ISBN-13: 978-3404608645
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 16 Jahren
Preis: € 9,99
Genre: Humor
Gelesen in: 3 Tagen

DAS COVER
Sexy Dorf-Schönheit mit einer Mistgabel und einem Huhn als Cover ist definitiv passend für ein solches Werk.

FIGUREN IM ÜBERBLICK
Gesa Dreckmann – exotische Dorfschönheit

INHALTLICHE FAKTEN
Ort: Hamfelde
Zeit: 2010er
Perspektive: Ich-Perspektive von Gesa
Alter der Figuren: bunt gemischt in den 30ern.

WORUM GEHT ES IN DEM BUCH
Gesa Dreckmann wuchs in den unendlichen Weiten Norddeutschlands auf, wo jenseits der großstädtischen Enge alle möglichen Spleens munter sprießen können. Darum ist es in ihrem Dorf auch nicht ungewöhnlich, dass Dietrich für seine "Zyklopenshow“ ein Auge rausholt, die örtlichen Brandhüter beim "Feuerwehrgate“ zündeln oder ein Schwein auf dem Beifahrersitz durch die Gegend kutschiert wird.
Witzig und liebevoll erzählt Gesa Dreckmann vom Landleben zwischen schweigsamen Bauern, schwarz gebranntem Schnaps und überraschend toleranten Dorfbewohnern und kommt zu dem Schluss: Ich bin und bleibe eine Dorfperle! (Quelle: Klappentext)

SARAHS LESEEINDRÜCKE
Ich war jung und brauchte das Jeld“ so steht es hinten auf dem Buch und ganz ehrlich, das Gefühl habe ich beim Lesen auch. Hätte meine Mutter das Buch nicht gekauft und mir geschenkt, ich hätte es nie entdeckt und auch nie gelesen. Nach drei Tagen habe ich es aus der Hand gelegt und mich gefragt, ob ich hätte weinen oder lachen sollen.

Gesa „Nicht DrÄÄÄckmann sondern DrEEEKmann“ wie sie so schön im Buche aufklärt hat eigentlich einen sehr leichten, lockeren und klaren Stil, wo durchaus zu erkennen ist, dass sie als Comedienne auf der Bühne steht. Das merkt man auch, wenn man noch nie etwas von Gesa und ihrem Programm gesehen und gehört hat. Fehlen nur noch Lacher an manchen Absätzen oder wenn man umblättert, und man könnte denken, es würde direkt auf einer Bühne vorgetragen. Frech, spritzig, mit einer Prise außergewöhnlichen Humor, bei dem der Funke aber überspringen muss.

Lachen musste ich jedenfalls nicht und ehrlich gesagt empfand ich es manchmal, an gewissen Stellen einfach nur langweilig und zu gewollt. Mag vielleicht daran liegen, das ich kein Fan von DrEEEkmann oder Comidians im Allgemeinen bin. Manchmal fehlte mir bei den Schilderungen eben der kleine Ernst. So hatte ich stets das Gefühl, sie ist jung und will eben noch alles an „Jeld“ mitnehmen, was sie bekommt.

Das Buch lässt sich leicht lesen und ist unterhaltsam, keine Frage, sonst hätte ich es wahrscheinlich abgebrochen. Trotzdem fand ich es unnötig, das zu lesen. Ich selbst komm aus einer kleinen Stadt, die sogar nur ich schätze 15 Minuten mit dem Auto von besagten Hamfelde entfernt liegt. Ich war auf genug Dorffesten und war auch schon 1-2 in Hamfelde über meine große Schwester. Für mich ist es eigentlich so, dass sie versucht mit alltäglichen Geschichte, die sie etwas übertreibt, untermalt mit bestimmten Betonungen noch einmal faszinierender wirken lässt, zu punkten. Okay, sie hat eben noch den Bonus einer exotischen Schönheit auf dem Lande. Für mich eben kein Buch, das ich unbedingt empfehlen muss.

FAZIT: Nette Idee, locker umgesetzt und sicherlich nicht verkehrt, wenn man diese Art von Lektüre zum einen mag, und zum anderen nicht viel nachdenken möchte. Sport geht damit super rum, aber abgesehen davon, dass sie eine „Nachbarin“ ist, wird das Buch bei mir schnell in Vergessenheit geraten. 


COVER💜💜💜💜
STIL💜💜💜
CHARAKTERE💜💜💜
SPANNUNG💜💜
HUMOR💜💜💜 
LIEBE💜💜💜 
GESAMT💙💙💙 

0 Kommentare: