Weil wir uns Lieben / Colleen Hoover

0
Kennt ihr den Moment, wo ihr ein Buch vorbestellt, weil ihr euch wahnsinnig darauf freut? Das Buch das ich euch vorstellen möchte, war so ein Exemplar. Die ersten Teile waren so umwerfend, dass ich bei der Fortsetzung nicht widerstehen konnte. Vorbestellt ist es jedoch erst einmal für einige Monate im Regal verschwunden, da ich immer wieder den Genuss vor mir herschieben wollte. Doch das Buch zeigt wieder, dass gezwungene Fortsetzungen einfach nicht lohnen. Aber lest und entscheidet selbst.

Wenn man gerne Wiederholungen liest - 2 Sterne

==ooo BUCHFAKTEN ooo==
Autor: Weil wir uns lieben
Titel: Colleen Hoover
Taschenbuch: 384 Seiten
Verlag: dtv Verlagsgesellschaft (24. Juli 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3423716401
ISBN-13: 978-3423716406
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren
Originaltitel: This Girl
Preis: € 9,95
Genre: Liebe, Jugend
Gelesen in: 3 Tagen

==ooo AUTORENPORTRAIT ooo==
Colleen Hoovers Erfolgsgeschichte ist beinahe unglaublich: Eigentlich schrieb sie >Weil ich Layken liebe< als Weihnachtsgeschenk für ihre Mutter, aufgrund der guten Resonanz in ihrem Umfeld veröffentlichte sie es dann aber selbst als E-Book - und verkaufte zwei Monate später bereits 200 Bücher am Tag. >Weil ich Layken liebe< landete noch vor >50 Shades of Grey< auf der New-York-Times-Bestsellerliste! (Quelle Amazon.de)

==ooo DAS COVER ooo==
Es passt eindeutig in die Reihe. Diesmal ein Lila Klecks mit Farbe, aber sehr schön und stimmig.

==ooo DIE WICHTIGSTEN FIGUREN IM ÜBERBLICK ooo==
Layken – 18 jährige Studentin, Freundin von Will, Schwester von Kel
Will -Student und Bruder von Caulder
Caulder – 11 jähriger lebt bei Will
Kel – Lebt bei Layken

==ooo INHALTLICHE FAKTEN ooo==
Ort: USA
Zeit: 2015er
Perspektive: Verschiedene PErspektiven
Alter der Figuren: 18

==ooo KLAPPENTEXTooo==
Ein Auf und Ab der Gefühle – das ist die Liebesbeziehung von Will und Layken seit dem ersten Tag, an dem sie sich trafen. Erst jetzt, nach ihrer Hochzeit, scheint ihr Glück perfekt zu sein – wäre da nicht Wills Vergangenheit, die einen Keil zwischen die beiden zu treiben droht . . .

==ooo MEINE LESEEINDRÜCKE ooo==
Colleen Hoover ist eine Autorin, die mich von ihren ersten Sätzen fasziniert hat. Für mich war „Weil ich Layken liebe“ eins der schönsten Bücher, die ich in den letzten Jahren gelesen habe, und das galt auch für die Fortsetzung. Bei einem SUB von 100 Büchern schaffen es nur ganz besondere Bücher, dass ich sie auch vorbestelle. Dieses habe ich mir sogar einige Monate vorher vorbestellt. Als es dann endlich hier war, hatte ich es unzählige Male in der Hand und habe mich dann an den Lesegenuss erinnert und wollte es mir für einen wunderbaren Moment aufsparen. Irgendwann war dieser Moment gekommen, und ich habe mich ans Lesen gemacht, ohne vorher die anderen Kritiken zu lesen oder mich so zu informieren, was mich erwartet, denn der Klappentext macht neugierig.

Ich habe mich bei einem Buch selten so veräppelt gefühlt, wie nach den ersten 20-50 Seiten. Erwartet hatte ich nach dem Klappentext eine turbulente Fortsetzung, wie im zweiten Band, vielleicht diesmal aus gemischten Perspektiven oder wieder von Layken. Man befindet sich in der Gegenwart und denkt bei der ersten Rückblende, dass es hier noch einmal ins Gedächtnis gerufen wird, wie alles begonnen hat. Nur eben aus der Perspektive von Will, statt aus Laykens. Wenn man dann jedoch merkt, dass das Buch im Grunde Wills Part von Band eins übernimmt, dann ist man doch arg enttäuscht. Die Geschichte ist präsent und durch den guten Stil der Autorin von Anfang an, ist diese neue Perspektive eigentlich unnötig. Von Dialogen bis zum ganzen Poetry Slam ist alles noch einmal genutzt worden. Einzig die Szenen im Hotel und die Tatsache, dass sie nun endlich als Ehepaar Sex haben, ist neu.

Das sich die Autorin solcher Methoden bedient, war mir schon nach Looking vor Hope bewusst. Nach dem ersten Band hab ich eine Leseprobe zu dem zweiten Band in die Hände bekommen und gesehen, dass die Geschichte noch einmal aus der anderen Perspektive geschrieben wird, und dachte okay, warum nicht. Ist nicht meins, also les ich es nicht. Bei Will und Layken ist jedoch immer was neues passiert, sodass ich damit nicht gerechnet hätte.

FAZIT: Es ist selten, dass ich einen Buchkauf so bereut habe. Daher fällt meine Bewertung auch entsprechend negativ aus. Zumal ich das Buch nach 250 Seiten nur noch überflogen habe, weil ich echt genervt war.


0 Kommentare: