Spannend schreiben / Christian Schärf

0
Heute möchte ich euch mal wieder ein Sachbuch vorstellen, welches eigentlich so gar nicht in meinen Lesebereich fällt, aber ich mir aus verschiedenen Gründen ausgesucht habe, denn ich  möchte beim Schreiben etwas kreativer werden. 



==ooo BUCHFAKTEN ooo==
Autor: Christian Schärf
Titel: Spannend Schreiben
Verlag: Bibliographisches Institut
Sprache: Deutsch
Preis: € 12,95
Genre: Sachbuch
Gelesen in: 10 Tagen

==ooo ZITIERTER KLAPPENTEXT ooo==
Dieser Band der Reihe Kreatives Schreiben ist ein Gang durch die Katakomben des Grauens und die Büros der Privatdetektive: Inspiration von Edgar Allan Poe bis Jussi Adler-Olsen. Es gilt, die Elemente von Detektivroman, Thriller und Schauergeschichte zu erkennen und in die eigenen Texte einzubringen. Gestalten Sie spannende Geschichten mit Mördern, Opfern und Ermittlern.

==ooo MEINE LESEEINDRÜCKE ooo==
Schreiben kann ich, dachte ich zumindest, denn meine Lehrer gaben mir in Deutsch schriftlich grundsätzlich eine 1, manchmal sogar eine 1+. Das lag aber nicht an meinem Schreibtalent oder meiner perfekten Ausdrucksweise, sondern eher daran, dass ich meine Lehrer stets gut einschätzen konnte, und dementsprechend geschrieben habe, was sie hören wollten. 

Die einzelnen Übungen sind sicherlich sehr interessant und ich arbeite mich auch durch, aber ganz ehrlich, ich habe es mir kreativer und hilfreicher vorgestellt. Die einzelnen Aufgaben werden vor allen Dingen auf Werke bezogen, die ich in meinem Leben noch nie gelesen habe und vor allen eher schwerere literarische Klassiker sind. Mit spannenden Übungen für vielleicht aktuellere BEstseller hat das weniger zu tun. Klar können genau diese Übungen den eigenen Stil fördern und man kann daraus seinen aktuellen Bestseller schreiben, aber ich fand die Aufgaben doch etwas schwer und sorry, dumpf. Mir hat es weniger geholfen, was aber eben nicht an den Tipps lag, sondern an den ausgewählten WErken. 

*Rezi-Ex

0 Kommentare: