Direkt zum Hauptbereich

Centrum Night / Lou Timisono

»Helfen Sie mir! Jemand versucht, in meine Confordence einzudringen.«
  »Was sagen Sie? Sprechen Sie lauter, ich kann Sie nicht verstehen. Wo sind Sie?«
  »Sun District, Confordence 7!«
  »Sind Sie Decider oder TaccMi?«
  »Was soll die Frage? Mein Gott, schicken Sie die ST! Gleich wird ...« Voller Entsetzen beobachtete Julie, wie das Leuchten des winzigen Lämpchens des gebäudeinternen Security Systems zu einem schwachen Flackern verblasste und endlich ganz erlosch.  
  Warum reagierte »The Eye« nicht? Wieso kam keine Hilfe?   (Zitat erste Sätze aus dem Prolog)


Ihr habt Lust auf ein Buch, dass als neue Ausgabe von 1984 gehandelt wird? Dann solltet ihr unbedingt weiter lesen. Wer mit solcher Art von Literatur nicht viel anfangen kann, für den wird mein neuester Buchtipp leider nichts sein.

===o0o WORUM GEHT ES IN DEM BUCH o0o===
Mehr und mehr Länder schließen sich der Coastal Alliance an. Der Beitritt eines Landes verhilft der dortigen Elite zu einem Luxusrefugium, während die verarmte Bevölkerung in einer vom Verbrechen beherrschten Crime Zone leben muss.
Zwischen diesen Territorien befindet sich eine Hochsicherheitszone, deren Bewohner in monotoner Bedürfnislosigkeit gehalten werden. Wünsche nach emotionaler Nähe und sexuelles Verlangen werden auf hohem technologischen Niveau kontrolliert abgebaut. Hier, in Solocity, gibt es keine Gewalt.
Da geschieht das Undenkbare. In Solocity beginnt eine rätselhafte Mordserie. Agent Eddie Bellefleur erhält bei seinen Ermittlungen Hinweise auf ein weitgespanntes Netz aus Verrat und verborgenen Leidenschaften, das bis in die Spitze des Regimes reicht.

Die tabulose Abrechnung mit einer von unstillbarem Machthunger, ausufernder Gewalt und emotionaler Verkümmerung geprägten Gesellschaft – eine Orwellsche Vision für das 21. Jahrhundert. (Zitierter Klappentext)

===o0o MEINE PERSÖNLICHE MEINUNG ZUM BUCH o0o===
Wie schon der Klappentext erahnen lässt, ist „Centrum Night“ keine leichte Kost. Trotzdem hätte ich nie damit gerechnet, dass der Einstieg wirklich zu einem so frustrierenden Erlebnis wird. Stellt euch darauf ein mitten ins Geschehen geworfen zu werden. Der Klappentext verrät ja schon einiges über die neue Welt, aber mehr erfährt man erst nach und nach beim Lesen. An sich nicht weiter schlimm, wären da nicht schon in den ersten Sätzen so viele Fragen. Hättet ihr gewusst was eine Confordence ist oder ein TaccMi? Statt es fließend im Text zu beantworten, setzt Lou auf das klassische „bitte am Ende des Buches nachschlagen“. An sich auch nicht schlimm, wenn die Beschreibungen nicht so lang wären, wenig bildhaft, neue Fragen aufwerfend und manchmal nicht zu einem weiteren Nachschlagpunkt weiterleiten würden. Am Ende des Prologs war ich schon so genervt, dass ich auf das Buch eigentlich keine Lust mehr hatte und mich echt zwingen musste.

Es lohnt sich jedoch sein Durchhaltevermögen auszureizen, denn die vorliegende Welt ist greifbar, anders und so erschreckend authentisch. Das harte an der Lektüre ist eben die Tatsache, dass es zwar eine Utopie ist, aber eine verdammt realistische, wo man merkt, dass kann in der Tat soweit kommen. Eine gewisse Trennung zwischen reich und arm ist ja schon sichtbar und auch die klare Trennung der Aufgaben würde ich auf die aktuelle Zeit beziehen können. Warum also nicht alles noch mehr ausbauen. Damit hat sich dann aber auch schon meine Faszination für das Buch erledigt.

Die Charaktere sind ganz ehrlich eine Null Nummer. Vielleicht etwas arg böse ausgedrückt, aber ich habe keine Bindung aufbauen können. Sie wirken wie steife Marionetten in einem Puppentheater. Das Problem ist, dass Emotionen nicht wirklich vorkommen und von der Geschichte auch nicht vorgesehen sind. Nur, wer 1984 kennt, der weiß, dass es eben auch anders geht. Das Problem ist hauptsächlich, dass Figuren kommen und gehen, viele Namen auftauchen, verworfen werden und dann plötzlich relevant sind. Wer, wie ich ein schlechtes Namensgedächtnis hat, bekommt das eine oder andere Problem.

Generell sollte man sehr aufmerksam lesen und kann das Buch nicht einfach mal nebenbei lesen. Für mich wäre das Werk nicht in der Bahn, oder in der Badewanne zu lesen gewesen, wo dann doch mal Unterbrechungen kommen. Eben weil man vieles nachschlagen und dann behalten muss. Eine solche Liste über die Figuren zu Beginn hätte mir das Lesen im Übrigen erleichtert. Dazu kommen Abkürzungen, die zugeordnet werden müssen und ein recht gehobener Stil, der erahnen lässt, welches Talent Lou hat.

Etwas einfacherer wird es dann doch stellenweise, denn Sex spielt eine große Rolle, denn eigentlich ist körperliche Nähe verboten und das Verbotene hat immer einen besonderen Reiz.

Die Morde spielen natürlich auch eine wichtige Rolle, gehen in meinen Augen jedoch durch die Utopie sehr weit unter. Sie kommen nicht zu kurz, sondern man darf eben keinen klassischen Krimi erwarten.

===o0o KURZ GESAGT o0o===
Ungewohnt, keine leichte Kost und extrem schwer zu lesen. Widmet man dem Buch genügend Zeit, kann es überzeugen, aber nehmt es nicht auf die leichte Schulter, dann bekommt ihr eine Utopie, die gar nicht so utopisch wirkt.


*Reziexemplar - Vielen Dank dafür

Kommentare

  1. Ich sehe schon, ein Buch, das prädestiniert ist, um die Aufgabe 6 zu erfüllen. Dass das keine leichte Kost ist, kann ist mir vorstellen.

    LG
    Daggi

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich stets über eure Kommentare :) Also her damit. Lob, Kritik, Fragen. Bitte bedenkt, dass die Kommentare erst nach Sichtung freigeschaltet werden (wegen sehr viel Spam). Außerdem landen die meisten Anonymen Anfragen unter Spam und werden gelöscht.

Beliebte Posts aus diesem Blog

LOGI - DAS BUCH

Hallo lieber Leser, liebe Leserin.
Vor einiger Zeit habe ich euch schon ein Buch vorgestellt, welches sich mit LOGI in der Schwangerschaft beschäftigt. LOGI ist eine Ernährungsform, die der von Low Carb ähnelt, aber doch etwas anders gestaltet ist. Dadurch ist sie leichter und vor allen Dingen sehr gut für die Gesundheit. Nun möchte ich euch das richtige Buch einmal näher vorstellen. 

==ooo BUCHFAKTEN ooo== Autor: Systemed-Verlag Titel: LOGI – Das Buch  Gebundene Ausgabe: 450 Seiten Verlag: Systemed Verlag GmbH; Auflage: 1 (21. März 2016) Sprache: Deutsch ISBN-10: 3958140262 ISBN-13: 978-3958140264 Preis: € 30 Genre: Sachbuch, Kochbuch Gelesen in: 20 Tagen
==ooo DAS COVER ooo== Es ist auffällig geprägt, rot und mit blauer Schrift. Gefällt mir sehr gut. 
==ooo ZITIERTER KLAPPENTEXT ooo== 15 Jahre LOGI. Vom Insidertipp zur Ernährungsrevolution zur offiziellen Empfehlung zahlloser Mediziner, Ernährungswissenschaftler, Krankenversicherer, Trainer, und Diabetesberater. Über eine Million LOGI-Bücher haben …

Eingeschlossen / R. L. Stine

Hallo lieber Leser, liebe Leserin.
Wie ihr wisst, lese ich sehr gerne einfach mal leichte Unterhaltung. Dazu zählt für mich auch jugendliche Literatur. Insbesondere R. L. Stine wird von mir bevorzugt gelesen. Da ich im Buchpaket noch einige Werke ungelesen liegen hatte, kam mal wieder eins zum Vorschein. Genau das möchte ich euch nun vorstellen.


'''o0o Allgemeine Daten o0o''' Autor: R. L. Stine Titel: Eingeschlossen Gebundene Ausgabe: 160 Seiten Verlag: Loewe Verlag; Auflage: 1., Aufl. (Juni 2003) Sprache: Deutsch ISBN-10: 378554829X ISBN-13: 978-3785548295 Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 15 Jahre Preis: 0,01€
'''o0o Leseinformationen o0o''' Genre: Thriller Niveau: durchschnittlich Leserschaft: Kids ab 12 Lesedauer: 2 Stunden
'''o0o Autor/in o0o''' Robert Lawrence Stine, besser bekannt als R. L. Stine, wurde 1943 in Ohio geboren. Schon im zarten Alter von neun Jahren liebte er das Schreiben von Geschichten. Seine Karriere…

Annette Weber - Im Chat war er noch so süß

===Buchdaten===

Autor: Annette Weber Titel: Im Chat war er noch so süß Verlag: K.L.A.R Erschienen: 2006 ISBN-13: 9783834600653 Seiten: 94 Einband: TB Kosten: 6,90€ Serie: -
===Eigene Inhaltsangabe=== Sarah ist 14 Jahre alt. Ihre Eltern fahren in Urlaub, ihr Bruder verliebt sich in ihre beste Freundin. Ihre allerbeste Freundin schnappt sich Sarahs heimliche große Liebe. Für Sarah sind die Sommerferien alles andere als rosig. Über einen guten Freund kommt sie zum Chatten und lernt „Sonnenkönig“ kennen. Er ist charmant, sieht nett aus und versteht sie. Ungereimtheiten werden ausgeblendet und als das erste Treffen auch noch wunderschön ist, wird sie total leichtsinnig.


===Meine Meinung=== Die Thematik ist sehr wichtig. Gerade heutzutage ist das Internet ein großes Medium um viele zu erreichen, zum Recherchieren oder Leute kennenzulernen. Es gibt kaum noch Personen, die nicht einmal in ihrem Leben gechattet haben. Ich selbst habe zu genüge Erfahrungen in Chats oder auf Single-Seiten gesammelt. Es ist…