Camille und Paul / Domenique Bona

0
Heute habe ich mal wieder eine Biographie für euch, die sicherlich nichts für die Mehrheit von euch sein wird. Leider ist es bei mir auch so der Fall. Es ist schwer ein Buch vorzustellen, dass man unter normalen Umständen nie gelesen hätte. Leider habe ich es bei der Rebuy Challenge gewonnen. Aber da ich hoffe, dass es vielleicht doch einen interessiert und ich eh jedes Buch rezensiere, kommt ihr in den Genuss einer ungewöhnlichen Biographie.


== BUCHFAKTEN ==
Autor: Domenique Bona
Titel:  Camille und Paul
Taschenbuch: 384 Seiten
Verlag: btb Verlag (1. März 2010)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3442739969
ISBN-13: 978-3442739967
Originaltitel: Camille et Paul. La Passion Claudel
Preis: € 1,00
Genre: Biographie
Gelesen in: 20 Tagen

== DAS COVER ==
Das Cover zeigt ein Bild der beiden Geschwister. Für mich ein ideales Cover, denn bei einer Biographie möchte ich die Menschen dahinter kennenlernen und das geht mit einem Bild sehr gut.

== FIGUREN ==
Camille – Ältere Schwester
Paul – Jüngerer Bruder
Rodin – Affäre von Camille

== INHALTLICHE FAKTEN ==
Ort: Frankreich
Zeit: 1860 und später

== AUSGEWÄHLTES ZITAT ZUM STIL ==

Camille, die ältere, schlägt die Augen im Winter auf. Das Land rings um Fereen-Tardenois ist gefroren. Die Bäume sind kahl, die Herden in den Stall zurückgekehrt. Ein eisiger, böser Wind, der den Kindern, die alt genug sind, die Stimme des Teufels zu hören, Alpträume beschert, bläst und heult über den Schieferdächern der kleinen Stadt, der Hauptstadt des Departements Aisne. Nichts vermag diesen Wind zu mildern oder zu besänftigen, wenn er sich entfesselt: Seine mächtigen Wutausbrüche sind von dieser Gegend ebensowenig zu trennen wie die fette Erde und die hügelige Landschaft. Das Wasser des Ourcq wird bald gefrieren. Es ist der 8. Dezember 1864, der Tag, an dem die Katholiken das Fest der Unbefleckten Empfängnis begehen - der nicht mit der Erbsünde behafteten Geburt der Jungfrau Maria.  (Zitat S. 11 – Die ersten Sätze des Buches zeigt den Stil)


== WORUM GEHT ES IlAUT ZITIERTEN KLAPPENTEXT ==
Camille Claudel verbindet seit ihrer Kindheit eine besondere Beziehung zu ihrem Bruder Paul. Aufgewachsen unter dem strengen Regiment der gefühlskalten Mutter, geben sich die Geschwister gegenseitig Halt und entdecken gemeinsam ihre Begeisterung für die Kunst. Als Camille allerdings die Geliebte von Auguste Rodin wird, kommt es zum Bruch. Viel zu sehr verletzt den tief religiösen Paul die Affäre seiner Schwester mit Rodin. Während Paul später zu einem der angesehensten Schriftsteller Frankreichs wird, driftet Camille nach der Trennung von Rodin immer stärker in eine Wahnwelt ab und verbringt die letzten dreißig Jahre ihres Lebens in einer Heilanstalt.

== MEINE MEINUNG ZUM BUCH ==
Ich liebe Biographien und dabei ist es mir egal, ob es hierbei um einen schweren Schicksalsschlag geht, oder um die Biographie von Mozart, wenn ihr versteht was ich meine. Ich finde andere Geschichten und Lebensabschnitte einfach faszinierend. Da ich jedoch keine Verbindung zur Kunst habe, war mir das Geschwister-Paar Camille und Paul kein Begriff.

Für diese Biographie habe ich jedoch richtig lange benötigt, denn ganz ehrlich sie ist alles andere als faszinierend. Sicherlich liegt es daran, dass ich mit Kunst nicht viel anfangen kann, aber eben auch an anderen Aspekten des Werkes.

Die Autorin hat definitiv ausführlich recherchiert und versucht ein facettenreiches Bild der Geschwister und insbesondere Camille entstehen zu lassen. Logischerweise liegt der Schwerpunkt später auf das Leben von Paul, denn die letzten 30 Jahre ihres Lebens verbrachte die Künstlerin Camille in einer Art Heilanstalt.

Die Personen werden gut dargestellt und wirken lebendig, allerdings ist der Stil, der gewählt wurde sehr steif. Weswegen ich das Buch gefühlte zehn Mal angefangen habe, bevor ich mich auf dem Heimtrainer immer wieder mal zu ein oder zwei Kapitel durchringen konnte. Ich weiß nicht einmal ob steif oder gar sachlich passend ist, denn es werden in der Tat sehr viele Adjektive genutzt, um alles bis ins winzigste Detail zu beschreiben. Trotzdem blieb mir ide emotionale Ebene verwehrt und da liegt glaube ich der Knackpunkt, weswegen ich mit der Biographie wenig anfangen konnte.

Schaut einfach selbst einmal, ob das Buch inhaltlich, wie auch stilistisch gefällt. Von mir gibt es faire drei Sterne.

0 Kommentare:

Ich freue mich stets über eure Kommentare :) Also her damit. Lob, Kritik, Fragen. Bitte bedenkt, dass die Kommentare erst nach Sichtung freigeschaltet werden (wegen sehr viel Spam). Außerdem landen die meisten Anonymen Anfragen unter Spam und werden gelöscht.