Direkt zum Hauptbereich

Liv, Forever / Amy Talkington

Wie aufs Stichwort ging das Licht aus. Es wurde stockfinster. Die Gruppe war schon ein paar Meter weiter gegangen, und ich hörte, wie unsere Führerin versuchte, Ruhe zu bewahren. Ich lachte in mich hinein –es war, als würde ein Geist gegen die Verleugnung seiner Existenz protestieren (nicht dass ich an Geister glaubte) –, aber dann spürte ich plötzlich etwas. (Zitat S. 16)

Klingt spannend, ich hoffe ich konnte euch damit neugierig machen. Ich für meinen Teil habe das Buch gesehen und musste das Buch einfach lesen. Praktischerweise hatte das Buch auch noch ein romantisches Thema, wenn auch nur bedingt. Ich habe nicht lange gefackelt, als ich es zur Rezension angeboten bekommen habe. Meine Erwartungen waren bei diesem niedlichen Cover einfach groß, obwohl ich wusste, dass es für die Autorin ein Debüt ist. Genug der langen Worte, begleitet mich doch nach Wickham Hall.

== FIGUREN ==
Liv – Malt gerne und stirbt recht früh
Gabe – Ein guter Freund, der Geister sieht und ein Außenseiter ist
Malcom – Attraktiv, gehört einem Geheimbund an, liebt Liv auch nach ihrem Tod

== INHALTLICHE FAKTEN ==
Ort: USA
Zeit: 2010er
Perspektive:
Alter der Figuren: 16-17

== WORUM GEHT ES IN EIGENEN WORTEN ==
Liv möchte nur eins, und das ist zeichnen. Als sie von der Elite-Schule Wickham ein Stipendium angeboten bekommt, ist sie mehr als glücklich und ihre Pflegeeltern sind sehr stolz auf sie. Wickham ist die Schule, auf der Präsidenten und viele andere reiche Männer der Welt waren. Für Liv ist es eine Chance, doch vor Ort wird schnell klar, dass sie eher eine Außenseiterin sein wird. Ihre Pflegeeltern gehören nicht zur Elite und sie selbst interessiert sich eben nur fürs zeichnen. Bei der Einführungsrunde sieht sie zum ersten Mal Malcom, der Traumtyp der Schule, und er ist es, der das Schuljahr mit einem Eröffnungstanz einläutet. Dazu wählt er überraschenderweise sie aus. Davon ist Gabe so gar nicht begeistert, der von den Reichen der Schule wenig hält und ebenfalls wie Liv ein Außenseiter ist. Bei ihm liegt es aber daran, dass er seit dem Tod seines Bruders angeblich Geister sieht. Auch Liv glaubt ihm nicht. Bis zu einem heimlichen Date mit Malcom bei dem sie sich fluchtartig trennen müssen und Liv wenige Minuten später in einen Brunnen geschubst wird. Der Sturz hat tödliche Folgen. Nach ihrem Tod geht sie jedoch nicht in den Himmel, sondern bleibt auf Wickham Hall, wo sie nur von Gabe gesehen werden kann. Sie erkennt, dass auch viele andere Geister dort verweilen und das ihr Mord als Selbstmord dargestellt wird. Irgendetwas stimmt nicht auf Wickham Hall. Sie und Gabe fangen an zu ermitteln, und auch Malcom, der sie wirklich zu lieben schien, beteiligt sich an den Ermittlungen, die immer engere Kreise um seinen elitären Club ziehen. Hat Malcom vielleicht doch damit was zu tun?

== MEINE MEINUNG ZUM BUCH ==
„Liv, Forever“ ist ein Jugendbuch mit einem thematischen Mix aus Thriller, Tod und erster Liebe. Also genau das, was die heutigen Jugendlichen gerne lesen, und genau mein Genre um einfach zu entspannen.

Der Einstieg in das Buch ist der Autorin durch eine tödliche, packende Beschreibung sehr gut gelungen und man möchte wissen, was das andere Mädchen mit der aktuellen Geschichte zu tun hat. Generell muss ich sagen, dass die Autorin ein gutes Gespür für Figuren hat. Sie wirken lebendig, obwohl sie manchmal schon verstorben sind. Sie haben ihren eigenen Charakter, der sehr ähnlich und doch unterschiedlich ist. Zwar werden hier die Klischees zwischen Arm und Reich etwas in den Vordergrund geschoben, aber das gehört eben zum Inhalt.

Inhaltlich hat die Autorin ebenfalls sehr viel richtig gemacht. Eine zarte Liebesgeschichte, verstorbene Mädchen, die ein Geheimnis verbindet, ein mysteriöser Geheimbund. Das ergibt in der Theorie eine interessante Mischung, die euch sicherlich an das Buch fesseln wird. Ich zumindest empfand es inhaltlich spannend und wollte die Hintergründe für die immer unterschiedlich gehaltenen und vorgetäuschten Selbstmorde wissen. Mit Sicherheit wird es aufmerksamen Lesern schon recht früh gelingen die Hintergründe richtig zu deuten, aber dadurch verliert das Buch nicht an Spannung. Was mich jedoch störte ist die Tatsache, dass so viel auf Geister gesetzt wird, und diese irgendwie naiv wirken. Statt über Jahre zu kommunizieren, auch wenn sie ihre Gründe dafür haben es zu lassen, finde ich doch naiv. Genauso die eigentlichen Morde selbst. Obwohl wohl jedes Mädchen gerne mit dem Schulliebling ausgehen würde.

Das Liv als Hauptfigur stirbt, ist etwas schade, auch wenn es dadurch einfach besser ins Konzept passt. Vielleicht hätte sie durch ein Nahtoderlebnis die Geiser auch sehen können, oder hätte im Koma liegen können, oder vielleicht hätte sie auf Notizen eines früheren Mädchen stoßen können. Es gibt so viele Möglichkeiten, wie die Morde hätten aufgeklärt werden können. Aber immerhin gibt es endlich mal eine jugendliche Liebesgeschichte, die kein Happy End hat.

Alles in allem macht das Buch Spaß, es ist so schön leicht geschrieben, und die Idee ist auf jeden Fall mal etwas anderes im Vergleich zu den sonst so beliebten Vampir-Romanen. Obwohl ich kein Fan bin von Werken, wo mysteriöse, magische Zufälle mitspielen, auch wenn sie halbwegs logisch erklärt werden, hat mich das Buch sehr gefesselt. Ich kann es euch empfehlen.

== BUCHFAKTEN ==
Autor: Amy Talkington
Titel:  Liv, Forever
Gebundene Ausgabe: 316 Seiten
Verlag: Beltz & Gelberg; Auflage: Deutsche Erstausgabe (23. März 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3407744870
ISBN-13: 978-3407744876
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre
Originaltitel: Liv, Forever
Preis: € 14,95
Genre: Fantasy, Jugend, Liebe, Tod
Gelesen in: 2 Tagen

* Buchsponsoring

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

LOGI - DAS BUCH

Hallo lieber Leser, liebe Leserin.
Vor einiger Zeit habe ich euch schon ein Buch vorgestellt, welches sich mit LOGI in der Schwangerschaft beschäftigt. LOGI ist eine Ernährungsform, die der von Low Carb ähnelt, aber doch etwas anders gestaltet ist. Dadurch ist sie leichter und vor allen Dingen sehr gut für die Gesundheit. Nun möchte ich euch das richtige Buch einmal näher vorstellen. 

==ooo BUCHFAKTEN ooo== Autor: Systemed-Verlag Titel: LOGI – Das Buch  Gebundene Ausgabe: 450 Seiten Verlag: Systemed Verlag GmbH; Auflage: 1 (21. März 2016) Sprache: Deutsch ISBN-10: 3958140262 ISBN-13: 978-3958140264 Preis: € 30 Genre: Sachbuch, Kochbuch Gelesen in: 20 Tagen
==ooo DAS COVER ooo== Es ist auffällig geprägt, rot und mit blauer Schrift. Gefällt mir sehr gut. 
==ooo ZITIERTER KLAPPENTEXT ooo== 15 Jahre LOGI. Vom Insidertipp zur Ernährungsrevolution zur offiziellen Empfehlung zahlloser Mediziner, Ernährungswissenschaftler, Krankenversicherer, Trainer, und Diabetesberater. Über eine Million LOGI-Bücher haben …

Eingeschlossen / R. L. Stine

Hallo lieber Leser, liebe Leserin.
Wie ihr wisst, lese ich sehr gerne einfach mal leichte Unterhaltung. Dazu zählt für mich auch jugendliche Literatur. Insbesondere R. L. Stine wird von mir bevorzugt gelesen. Da ich im Buchpaket noch einige Werke ungelesen liegen hatte, kam mal wieder eins zum Vorschein. Genau das möchte ich euch nun vorstellen.


'''o0o Allgemeine Daten o0o''' Autor: R. L. Stine Titel: Eingeschlossen Gebundene Ausgabe: 160 Seiten Verlag: Loewe Verlag; Auflage: 1., Aufl. (Juni 2003) Sprache: Deutsch ISBN-10: 378554829X ISBN-13: 978-3785548295 Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 15 Jahre Preis: 0,01€
'''o0o Leseinformationen o0o''' Genre: Thriller Niveau: durchschnittlich Leserschaft: Kids ab 12 Lesedauer: 2 Stunden
'''o0o Autor/in o0o''' Robert Lawrence Stine, besser bekannt als R. L. Stine, wurde 1943 in Ohio geboren. Schon im zarten Alter von neun Jahren liebte er das Schreiben von Geschichten. Seine Karriere…

Annette Weber - Im Chat war er noch so süß

===Buchdaten===

Autor: Annette Weber Titel: Im Chat war er noch so süß Verlag: K.L.A.R Erschienen: 2006 ISBN-13: 9783834600653 Seiten: 94 Einband: TB Kosten: 6,90€ Serie: -
===Eigene Inhaltsangabe=== Sarah ist 14 Jahre alt. Ihre Eltern fahren in Urlaub, ihr Bruder verliebt sich in ihre beste Freundin. Ihre allerbeste Freundin schnappt sich Sarahs heimliche große Liebe. Für Sarah sind die Sommerferien alles andere als rosig. Über einen guten Freund kommt sie zum Chatten und lernt „Sonnenkönig“ kennen. Er ist charmant, sieht nett aus und versteht sie. Ungereimtheiten werden ausgeblendet und als das erste Treffen auch noch wunderschön ist, wird sie total leichtsinnig.


===Meine Meinung=== Die Thematik ist sehr wichtig. Gerade heutzutage ist das Internet ein großes Medium um viele zu erreichen, zum Recherchieren oder Leute kennenzulernen. Es gibt kaum noch Personen, die nicht einmal in ihrem Leben gechattet haben. Ich selbst habe zu genüge Erfahrungen in Chats oder auf Single-Seiten gesammelt. Es ist…