Hannibal / Thomas Harris

0
Heute möchte ich mich dem letzten Band der „Hannibal Lecter“ Reihe widmen. Ich habe meinem Mann 2009 mehrere Bücher zum Adventskalender geschenkt und nachdem er die Werke damals gelesen hat, habe ich mich nun mit den Büchern beschäftigt. Wie mir mein letzter Thomas Harris gefallen hat, verrate ich euch nun. 


'''o0o OPTK o0o'''
Das Buch ist rot und eine Art Medaillon ist darauf abgebildet. Ein Mensch wird von einem Drachen verspeist. Es ist okay und passt zum Inhalt.

'''o0o FIGUREN o0o'''
Claire Starling – FBI Agentin, bekannt aus der Zusammenarbeit mit Hannibal Lecter
Hannibal Lecter – geflohener Kannibale
Mason Verger – Sadist, der Hannibal Lecter zum Opfer gefallen ist

'''o0o INHALTLICHE FAKTEN o0o'''
Ort: USA
Zeit: 80er / 90er Jahre
Perspektive: Dritte Person
Alter der Figuren: 30-50

'''o0o AUSGEWÄHLTES ZITAT ZUM STIL o0o'''
Starling war eine gute, aber keine überpenible Hausfau. Ihre Hälfte des Doppelhauses war sauber, und sie fand bei Bedarf alles. Doch Dinge hatten bei ihr die Angewohnheit sich anzusammeln – unsortierte, saubere Wäsche, zu viele Zeitschriften an wenigen Orten. (Zitat S. 33 – Stil und Personenbeschreibung)

'''o0o WORUM GEHT ES? o0o'''
Claire Starlings Karriere beim FBI steckt in einer echten Krise und darunter leidet auch Claire.
Nachdem sie eine Drogendealerin festnehmen soll, kommt es zu einem tödlichen Schusswechel, der dafür sorgt, dass sie suspendiert. Dies ist jedoch nur die Spitze des Eisberges, wenn man bedenkt, dass ihr in den letzten Jahren immer wieder Steine in den Weg gelegt wurden, weil Frauen einfach nicht erfolgreich sein sollten. Eigentlich ist diese Suspendierung das Aus für sie. Ein Brief von Hannibal Lecter, dem Kanibalen, den sie am Anfang ihrer Karriere interviewed hat, kommt, wird sie wieder aktviert.

Während sie Hannibal Lecter sucht, gerät sie dabei selbst in Gefahr, denn sein größter Feind Mason Verger schwört endlich Rache zu nehmen. Nachdem ihm Hannibal die Wirbelsäule gebrochen und Hunde auf ihn gehetzt hat, die sein Gesicht zu einer üblen Fratze verunstaltet haben, hat er diesen Wunsch. Inzwischen hat er eine Idee, wie es ihm gelingt, denn er hat den optimalen Köder gefunden, der Hannibal aus seinem Versteck locken wird.

'''o0o WIE HAT ES MIR GEFALLEN? o0o'''
„Hannibal“ ist der nachfolgende Roman von „Das Schweigen der Lämmer“. Erneut trifft der Leser auf Hannibal Lecter und seinen grausamen Kanibalismus. Vorweg möchte ich gleich sagen, dass das Buch nichts für schwache Nerven und Mägen ist, denn um einen außergewöhnlichen Roman zu schreiben, setzt der Autor auf viele Details, die nun einmal nicht unbedingt appetitlich sind.

Wer Hannibal Lecter schon durch die vorherigen Werke kennt, der wird eine gute Entwicklung von Claire entdecken. Alle Figuren sind unglaublich lebendig und detailliert geschildert, sodass sogar eine leichte Sympathie für Mason entstehen. Obwohl er mit seinen Ideen und Fantasien dem lieben Hannibal um nichts nachsteht, empfindet man durch die vorausgegangene Misshandlung seitens seinem Peiniger, eine gewisse  Sympathie auf Grund von Mitleid. Trotzdem möchte ich nicht sagen, dass ich ihn mag und seine Wesenzüge attraktiv finde. Er ist in meinen Augen abgrundtief böse, trotz dieser gewissen Sympathie. Seine Taten zum Beispiel sind streckenweisen so abscheulich, dass es sich sogar mir der Magen umdreht, da der Autor ein noch klareres Bild schafft, als der Regisseur bei der Verfilmung, die ich im Übrigen auch kenne. Bis zum Schluss lässt einen das Buch nicht mehr los und besonders der Schluss hat es in sich, sodass ich noch weiter Stunden damit beschäftigt war, dies zu verdauen.

Es ist eindrucksvoll, was ein Autor mir Worten zum Vorschein bringen kann. Egal ob man Fan dieser Reihe ist, oder nur einen der Filme kennt. Ganz ehrlich, das Buch ist Pflichtlektüre, wenn man auf Psychothriller steht.

'''o0o BUCHFAKTEN o0o'''
Autor: Thomas Harris
Titel:  Hannibal
Taschenbuch: 544 Seiten
Verlag: Heyne Verlag (8. Juli 2013)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3453437403
ISBN-13: 978-3453437401
Originaltitel: Hannibal
Preis: € 2,50
Genre: Thriller
Gelesen in: 3 Tage

0 Kommentare: