Das Schweigen der Lämmer / Thomas Harris

0
Nachdem ich nun den Anfang mit „Roter Drache“ gemacht habe, habe ich mich nun auch an „Das Schweigen der Lämmer“ gewagt. Ich glaube der Film ist einfach Kult, und ich weiß gar nicht, wie oft ich ihn gesehen habe. Nun die Geschichte als Buch verfolgen zu können, ist natürlich wieder ein Unterschied. 


'''o0o OPTK o0o'''
Das Gesicht und der Falter, der auch im Buch vorkommen sind natürlich eine passende Sache, aber ich finde das Cover einfach zu schlicht und zu langweilig. Im Laden hätte ich es nicht angeschaut und ehrlich gesagt vom Cover auch nicht auf das Buch getippt.

'''o0o FIGUREN o0o'''
Clarice Starling – FBI Agentin, Waise, erster aktiver FBI Fall
Dr. Hannibal Lecter – Anerkannter Psychiater, Kanibale, im Gefängnis
Der Serienmörder James Gumb (Buffalo Bill) – Transsexueller Serienmörder

'''o0o INHALTLICHE FAKTEN o0o'''
Ort: USA
Zeit: 80er, 90er Jahre

'''o0o WORUM GEHT ES? o0o'''
Claire Starling bekommt den Auftrag den Psychiater Hannibal Lecter wegen eines psychologischen Profils eines Serientäters, der nur Buffalo Bill genannt wird, zu befragen. Buffalo fängt seine Opfer, hält sie über mehrere Tage gefangen und richtet sie im Anschluss hin. Er bevorzugt weibliche, üppige und junge Opfer. Da das FBI auf der Stelle tritt, brauchen sie mal wieder die Hilfe von Hannibal, der sich bestens in solche Täter hineinversetzen kann. Für Claire ist es zudem die Chance sich als FBI-Neuling zu beweisen.

Claire besucht aus diesem Grund regelmäßig Hannibal Lecter und redet mit ihm nicht nur über den Fall, sondern auch über andere Dinge, wie zum Beispiel den Tod ihrer Eltern, die traumatischen Erlebnisse / Träume von der Schaffarm, die sie noch immer verfolgen.

Neben den Gesprächen versucht er sie immer wieder auf den Täter hinzuweisen, und dann wird wieder eine Frau entführt und für Claire, aber auch Lecter beginnt ein Wettlauf mit der Zeit, wenn sie die Frau retten wollen. Und dann verschwindet Lecter aus seiner Zelle.

'''o0o WIE HAT ES MIR GEFALLEN? o0o'''
„Das Schweigen der Lämmer“ ist ein Kult-Film, der in den 90er Jahren, aber auch jetzt immer noch seinen Kult-Status halten kann. Beängstigend, spannend und verstörend. So ist auch das Buch, wobei es einfach mehr in die Tiefe geht, und somit viel mehr Hintergründe offenbart, die aus dem Film, den ich nun wirklich sicherlich 10 Mal gesehen habe, gar nicht hervorgegangen sind.

Dem Autor gelingt es mit seinem Buch den Vergleich zwischen dem Schlachten von Tieren, also Lämmern mit dem Schlachten von Menschen sehr authentisch darzustellen. Generell setzt der Autor auf viele Ausführungen, aber vor allen Dingen auf eine bildhafte, lebendige Sprache, die ein gute Kopfkino entstehen lässt. Zudem muss ich sagen, dass er im Vergleich zu „Roter Drache“ schon früh auch Spannung und Kontinuität setzt. Langeweile kommt einfach nicht auf, und wenn sind es wichtige Szenen oder Gespräche, die Spaß machen.

Die Charaktere sind gut und glaubwürdig konstruiert, und in diesem Fall habe ich sogar irgendwo ein ähnliches Bild im Kopf beim Lesen. Wobei dies durch die Häufigkeit des Films auch geprägt worden sein kann.

Wer also Fan ist, sollte das Buch gelesen haben. Es ist brillant umgesetzt, leicht zu lesen, fesselt und ist eine schöne Ergänzung zum Film.

'''o0o BUCHFAKTEN o0o'''
Autor: Thomas Harris
Titel: Das Schweigen der Lämmer
Taschenbuch: 384 Seiten
Verlag: Heyne Verlag (6. Juni 2006)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3453432088
ISBN-13: 978-3453432086
Originaltitel: The Silence of the Lambs
Preis: € 9,99
Genre: Thriller
Gelesen in: 2

0 Kommentare:

Ich freue mich stets über eure Kommentare :) Also her damit. Lob, Kritik, Fragen. Bitte bedenkt, dass die Kommentare erst nach Sichtung freigeschaltet werden (wegen sehr viel Spam). Außerdem landen die meisten Anonymen Anfragen unter Spam und werden gelöscht.