Direkt zum Hauptbereich

Legend - Fallender Himmel / Marie Lu

Hallo lieber Leser, liebe Leserin.

Es gibt Bücher, um die man als Blogger nicht drum herum kommt. „Legend“ ist ein solches Buch. Überall ist von diesem Buch zu lesen, und nachdem ich eigentlich dieses Genre weniger mag, musste das Buch auch in mein Regal. Schon im September durfte ich das Buch verlosen, und nun darf ich euch das Buch vorstellen.


'''o0o WORUM GEHT ES IM BUCH? o0o'''
Amerika in der Zukunft. Day ist ein Straßenjunge, ein Krimineller und wohl der meist gesuchteste Verbrecher der Republik. Er hat schon immer sabotiert, für die Armen gekämpft und niemand weiß, wie er eigentlich aussieht. Für Day ist das eigentlich alles mehr als lustig. Wäre der Hintergrund an sich nicht so tragisch. Aufgewachsen bei seiner Familie mit seinen Brüdern, hat er den Großen Test, den alle Kinder machen müssen, nicht bestanden. Somit musste er als 10 jähriger alles stehen und liegen lassen, um in eine angebliche Arbeitskolonie zu kommen. Diese ist jedoch der harmlose Begriff für Versuchslabor und Tod. Er überlebt und kämpft seitdem auf der Straße. An seiner Seite immer die Waise Tess, die ihm irgendwann über den Weg gelaufen ist. Alles ändert sich, als sein Elternhaus mit einem X, Seuchenhaus, markiert wird. Er muss seiner Familie helfen und begeht dafür einen Einbruch ins Krankenhaus, der leider nicht so verläuft, wie er es sich erhofft hat. Er wird schwer verletzt und auch er muss einen Soldaten verletzen. Zudem gab es im gesamten Krankenhaus kein Heilmittel, sodass er für seinen erkrankten Bruder nicht viel machen kann.

Zeitgleich und doch in einer anderen Welt lebt June. Sie hat als einziges Kind je die volle Punktzahl erreicht und gilt auch sonst als Ausnahmetalent. Sie lebt bei ihrem Bruder, denn ihre Eltern wurden bei einem Autounfall vor einigen Jahren getötet. Sie kümmert sich nur um ihr Training, die Schule und Streiche. Für sie ändert sich jedoch auch alles, denn ihr Bruder wird bei einem Auftrag ermordet. Alle Indizien sprechen dafür, dass Day bei seinem Einbruch ins Krankenhaus dafür verantwortlich ist. June wird aus diesem Grund aus der Schule genommen und mit der Suche nach Day beauftragt, denn wer sonst, als das Wunderkind hat überhaupt eine Chance.

Auf den Straßen hat sie dann auch Glück und sie trifft auf Day. Anfangs weiß sie nicht, dass er es ist, doch bald enttarnt sie ihn. Sie verrät ihn ans Militär, die ihn auch ergreifen kann. Allerdings ist er flinker als erwartet und nur die Ermordung seiner Mutter kann ihn aufhalten. Während June nun eigentlich glücklich sein müsste, kommen ihr Zweifel, denn Day behauptet steif und fest, dass er nicht für den Tod ihres Bruders verantwortlich ist, sondern ihn lediglich leicht verletzt hat. June lassen diese Worte keine Ruhe und sie beginnt selbst Nachforschungen anzustellen, und stößt dabei auf eine Wahrheit, die ihre Welt völlig ins Wanken bringt, denn alles ist eine einzige Lüge..

'''o0o MEINE LESEEINDRÜCKE o0o'''
Legend – Fallender Himmel“ ist der erste Teil der Legend-Trilogie aus der Feder von Marie Lu, die damit ihr Debüt abliefert. Ein schlichtes Cover, welches nicht vom Inhalt ablenkt, und trotzdem schön aussieht, verpackt das Ganze. Dahinter steckt eine jugendliche Mischung aus Liebesroman und Dystopie, die sich mit alltäglichen politischen Problemen und einer geteilten Gesellschaft, wie sie auch bei uns schon Anfänge nimmt, beschäftigt.

Geschrieben wird die Geschichte aus zwei Ich-Perspektiven. Abwechselnd erzählen June und Day ihre Erlebnisse und die Entwicklung. Diese Perspektive bleibt auch bestehen, wenn die beiden aufeinander treffen und eine gemeinsame Handlung entsteht. Dadurch gelingt es der Autorin zwei so unterschiedliche Charaktere verständlich und liebevoll auszubauen. Dabei setzt sie auf komplette Unterschiedlichkeit, die gewisse Klischees leider erfüllt. Reich, wohlerzogen, beliebt und anerkannt trifft auf intelligent, arm, raffiniert und selbstständig. Für manche mag hier der Tiefgang fehlen, denn die Klischees sprechen sehr deutlich für sich. Man benötigt zwar eine Zeit, um eben hinter diese Klischees blicken zu können, aber dann merkt man schnell, dass hier zwei sehr eigenständige, liebenswerte Persönlichkeiten vor einem sind, die beide hochintelligent sind, sich perfekt ergänzen und wissen, was Recht ist. Nach der Hälfte des Buches hatte ich mich für meinen Teil in die Charaktere verliebt und das ist bis zum Ende geblieben. Wer also anfänglich Schwierigkeiten hat, sollte es weiter probieren.

Generell beschreibt Marie Lu alles sehr ausführlich, mit einfachen Worten, die sich flüssig lesen lassen. Man merkt bei ihrem Stil gar nicht, wie rasant es im Buch vorwärts geht. Ich selbst war überrascht, als ich das Buch zum ersten Mal zur Seite gelegt habe, und merkte, dass ich schon auf Seite 100 war. Sie sorgt mit ihren Sätzen für eine stetige, spannende Präsens und schafft auch politische Aspekte vereinfacht und jugendlich darzustellen, sodass nie Langeweile aufkommt.

Wie oben angemerkt, setzt das Buch auf verschiedene Bereiche. Die Liebesgeschichte selbst ist eher am Rande, und entwickelt sich sehr zart. Es ist mal ein zarter, leidenschaftlicher Kuss oder ein Blick, der mehr erahnen lässt. Das Hauptaugenmerk ist jedoch auf der gesellschaftlichen Teilung und der politischen Problematik. Damit greift die Autorin ein Thema auf, das auf unsere heutige Zeit sehr gut passt. Schaut man sich einmal um, sind die Grenzen zwischen „Arm und Reich“ recht groß, während der Mittelstand immer mehr abnimmt. Dementsprechend kann man sich eine solche Zukunft sehr gut vorstellen. Gewählt wurde hierfür das Vorbild vieler, die USA, die in diesem Fall nicht mehr Vereinigt, sondern in Republik und Kolonien unterteilt ist. Die Hintergründe hierfür sind leider nicht ersichtlich, aber hier hoffe ich auf eine Aufklärung in den nächsten beiden Bänden, sodass es mich noch nicht weiter stört. Die Frage kommt jedoch auf, wenn im Verlauf auf die Vereinigten Staaten und eine Münze aus dem Jahr 1990 eingegangen wird. Zeitgleich geht es um die Macht eines alleinigen Herrschers, der sein „niederes“ Volk ausnutzt, um seinen Krieg zu gewinnen. Schön ist, dass die Autorin auf realistische Weise zeigt, dass auch in einem solchen Staat immer wieder Menschen eigenständig denken und sich von der Masse abgrenzen, wie schwer dies jedoch ist, wird ebenfalls deutlich.

Das Ende des Buches bzw. das Ende des erstens Teils ist zusätzlich sehr gut gelungen. Die Autorin vollendet die Geschichte so, dass man befriedigt das Buch aus der Hand legen kann, es aber noch zahlreiche offene Fragen gibt, die eben Lust auf mehr machen. Dementsprechend bin ich froh, dass auch gleich der zweite Band erhältlich war und hoffe, dass der dritte in diesem Jahr nicht allzu spät erscheint.

Nichtsdestotrotz ist die politische Situation trotzdem für mich etwas schwer nachzuvollziehen. Andere Autoren nutzen eine Rückblende, einen Prolog oder ähnliches, um die Veränderungen zu erläutern. „Sternenfeuer“ ist ein solcher Roman, wo die Entwicklung der Erde eben zumindest im Ansatz erläutert wird. Ich hätte mich wohler gefühlt, wenn ich vorab schon gewusst hätte, wann die USA getrennt wurde, wieso es dazu gekommen ist, wie es auf dem Rest der Welt aussieht, warum eben der Krieg zwischen den beiden Parteien herrscht und wie die politische Situation im anderen Teil des „Landes“ aussieht. So hofft man, dass es später eine Aufklärung findet, was natürlich nicht verkehrt ist, aber sollte dies nicht kommen, wäre ich arg enttäuscht.

Alles in allem ist der Autorin jedoch ein tolles Debüt, sowie ein schöner Auftakt zu einer Trilogie gelungen, die mich persönlich schon in ihren Bann gezogen hat.


'''o0o NOCH EIN PAAR FAKTEN RUND UM DAS BUCH o0o'''
'''Buchfakten'''
Autor: Marie Lu
Titel: Legend – Fallender Himmel
Gebundene Ausgabe: 363 Seiten
Verlag: Loewe Verlag (10. September 2012)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3785573944
ISBN-13: 978-3785573945
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre
Originaltitel: Legend
Preis: € 17,95
Genre: Dystopie / SciFi
Lesedauer: 2 Tage

'''Autorenportrait'''
Marie Lu wurde 1984 in Shanghai geboren und lebte für einige Zeit in Texas, bevor sie an der University of Southern California studierte. Das kalifornische Wetter hat sie überzeugt dortzubleiben und nun wohnt Marie Lu mit ihrem Freund und drei Hunden in Pasadena, einem Vorort von Los Angeles. Vor ihrem Erfolg als Autorin arbeitete sie als künstlerische Leiterin bei einem Unternehmen, das Videospiele produziert. Marie Lu mag Cupcakes, fröhliche Menschen, Kampfjets, Regen und natürlich Bücher. (Quelle: Legendfans.de)

'''Zitierter Klappentext'''
Eine Welt der Unterdrückung. Rachegefühle, die durch falsche Anschuldigungen genährt werden. Und Hass, dem eine grenzenlose Liebe entgegentritt. Dies ist die Geschichte von Day und June. Getrennt sind sie erbitterte Gegner, aber zusammen sind sie eine Legende! Der unbändige Wunsch nach Rache führt June auf Days Spur. Sie, ausgebildet zum Aufspüren und Töten von Regimegegnern, erschleicht sich sein Vertrauen. Doch Day, der meistgesuchte Verbrecher der Republik, erweist sich als loyal und selbstlos angetrieben von einem unerschütterlichen Gerechtigkeitssinn. June beginnt, die Welt durch seine Augen zu sehen. Ist Day tatsächlich der Mörder ihres Bruders? Fast zu spät erkennt June, dass sie nur eine Spielfigur in einem perfiden, verräterischen Plan ist. Fallender Himmel ist der erste Band der Legend-Trilogie."Es gibt mehr als eine Wahrheit!
Im Jahr 2130 unterdrückt eine menschenverachtende Militärregierung das eigene Volk. Der junge Day gilt als Feind Nummer eins. Er lebt im Untergrund. June dagegen ist dem Regime treu ergeben. Doch ist Day wirklich ein gewissenloser Rebell? Junes Weltbild gerät ins Wanken.

'''o0o Zum Schluss zusammengefasst o0o'''

Pro: Stil, Perspektiven, Leichtigkeit beim Lesen, Thematik an sich
Contra: Offene Frage in Bezug auf die Entwicklung und das Warum
Empfehlung: Ja
Sterne: 5 

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

LOGI - DAS BUCH

Hallo lieber Leser, liebe Leserin.
Vor einiger Zeit habe ich euch schon ein Buch vorgestellt, welches sich mit LOGI in der Schwangerschaft beschäftigt. LOGI ist eine Ernährungsform, die der von Low Carb ähnelt, aber doch etwas anders gestaltet ist. Dadurch ist sie leichter und vor allen Dingen sehr gut für die Gesundheit. Nun möchte ich euch das richtige Buch einmal näher vorstellen. 

==ooo BUCHFAKTEN ooo== Autor: Systemed-Verlag Titel: LOGI – Das Buch  Gebundene Ausgabe: 450 Seiten Verlag: Systemed Verlag GmbH; Auflage: 1 (21. März 2016) Sprache: Deutsch ISBN-10: 3958140262 ISBN-13: 978-3958140264 Preis: € 30 Genre: Sachbuch, Kochbuch Gelesen in: 20 Tagen
==ooo DAS COVER ooo== Es ist auffällig geprägt, rot und mit blauer Schrift. Gefällt mir sehr gut. 
==ooo ZITIERTER KLAPPENTEXT ooo== 15 Jahre LOGI. Vom Insidertipp zur Ernährungsrevolution zur offiziellen Empfehlung zahlloser Mediziner, Ernährungswissenschaftler, Krankenversicherer, Trainer, und Diabetesberater. Über eine Million LOGI-Bücher haben …

Eingeschlossen / R. L. Stine

Hallo lieber Leser, liebe Leserin.
Wie ihr wisst, lese ich sehr gerne einfach mal leichte Unterhaltung. Dazu zählt für mich auch jugendliche Literatur. Insbesondere R. L. Stine wird von mir bevorzugt gelesen. Da ich im Buchpaket noch einige Werke ungelesen liegen hatte, kam mal wieder eins zum Vorschein. Genau das möchte ich euch nun vorstellen.


'''o0o Allgemeine Daten o0o''' Autor: R. L. Stine Titel: Eingeschlossen Gebundene Ausgabe: 160 Seiten Verlag: Loewe Verlag; Auflage: 1., Aufl. (Juni 2003) Sprache: Deutsch ISBN-10: 378554829X ISBN-13: 978-3785548295 Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 15 Jahre Preis: 0,01€
'''o0o Leseinformationen o0o''' Genre: Thriller Niveau: durchschnittlich Leserschaft: Kids ab 12 Lesedauer: 2 Stunden
'''o0o Autor/in o0o''' Robert Lawrence Stine, besser bekannt als R. L. Stine, wurde 1943 in Ohio geboren. Schon im zarten Alter von neun Jahren liebte er das Schreiben von Geschichten. Seine Karriere…

Annette Weber - Im Chat war er noch so süß

===Buchdaten===

Autor: Annette Weber Titel: Im Chat war er noch so süß Verlag: K.L.A.R Erschienen: 2006 ISBN-13: 9783834600653 Seiten: 94 Einband: TB Kosten: 6,90€ Serie: -
===Eigene Inhaltsangabe=== Sarah ist 14 Jahre alt. Ihre Eltern fahren in Urlaub, ihr Bruder verliebt sich in ihre beste Freundin. Ihre allerbeste Freundin schnappt sich Sarahs heimliche große Liebe. Für Sarah sind die Sommerferien alles andere als rosig. Über einen guten Freund kommt sie zum Chatten und lernt „Sonnenkönig“ kennen. Er ist charmant, sieht nett aus und versteht sie. Ungereimtheiten werden ausgeblendet und als das erste Treffen auch noch wunderschön ist, wird sie total leichtsinnig.


===Meine Meinung=== Die Thematik ist sehr wichtig. Gerade heutzutage ist das Internet ein großes Medium um viele zu erreichen, zum Recherchieren oder Leute kennenzulernen. Es gibt kaum noch Personen, die nicht einmal in ihrem Leben gechattet haben. Ich selbst habe zu genüge Erfahrungen in Chats oder auf Single-Seiten gesammelt. Es ist…