Direkt zum Hauptbereich

Wer liebt mich und wenn nicht, warum? / Mara Andeck


Hallo lieber Leser, liebe Leserin.

Auch wenn ich inzwischen eigentlich zu alt für solche Bücher sein sollte, kann ich bei Kinder / Jugendbüchern einfach nicht widerstehen. Als ich das Buch bei Amazon im Vine Bereich entdeckte, musste ich nicht lange überlegen. Liebesgeschichte und Jugendbuch muss ich lesen, auch wenn ich den ersten Teil des Tagebuches gar nicht kannte. Also schnell den Klappentext des Vorgängers durchgelesen, und schon habe ich mich an diesen Band gewagt.

'''Was erzählt der Klappentext über den ersten Band'''
Lilia hat es satt! Da sitzt sie nun an ihrem 16. Geburtstag - die erhoffte Überraschungsparty ist nicht in Sicht, die nächste Klassenarbeit droht, aber das Schlimmste: Lilia hat noch nie einen Jungen geküsst. Das muss sich ändern! Da passt es gut, dass Lilia sowieso gerade damit beschäftigt ist, ihr Bioreferat zum Thema »Balzverhalten im Tierreich« vorzubereiten. Immerhin sind Menschen auch nur Säugetiere. Und so beschließt sie kurzerhand, ihr neues Wissen einfach auf ihr eigenes Liebesleben anzuwenden ... Ziel des Ganzen: Am Ende will Lilia küssen - und zwar unbedingt den Richtigen! Lilias Tagebuch - unverwechselbar erzählt und zum Lautlachen komisch (Quelle: Klappentext)

'''o0o Worum geht es o0o'''
Lilia ist 16 Jahre alt und ihr Leben ist das einzige Chaos. Endlich hat sie begriffen, dass ihr Sandkasten Freund Tom der Richtige ist. Doch leider will er von ihr nichts mehr wissen. Nach dem Kuss herrscht eine gewisse Funktstille, die Lilia in den Wahnsinn treibt. Das liegt nicht nur an der Tatsache, dass der Kuss unglaublich war und er nun Bedenkzeit braucht, sondern sich auch noch ihre Erzfeindin, die hübsche Vicky, an ihn heran schmeißt. Das geht mal so gar nicht. Also beschließt Lilia sich für ein Hilfsprojekt in den Ferien zu bewerben, für das sich Tom auch angemeldet hat. Leider wird auch dieser Plan zerstört, denn nicht nur sie bewirbt sich, sondern auch Vicky, was zu Folge hat, das Tom sich kurzer Hand abmeldet, denn er wollte eigentlich auf der einsamen Insel zu Ruhe kommen. Sein Freund Felix, mit dem er jedoch in Email-Kontakt steht, wäscht ihm jedoch den Kopf und so übernimmt er einen kleinen Hausmeister-Job bei diesem Projekt. Während alle in diesem Forschungsprojekt aufgehen, ist es für Lilia die absolute Katastrophe. Vicky hängt die ganze Zeit mit Tom zusammen und sie selbst fühlt sich mehr als Unwohl unter den ganzen Natur- und Tierliebhabern. Da soll sie doch Blattläuse sammeln und im Wald freilassen. Kein Wunder das sie Aufträge nicht Ernst nimmt oder bei einer 6 stündigen Überwachung von Auerochsen einfach einschläft. Als sie schon nach Hause geschickt werden soll, setzt sich überraschend Tom für sie ein. Ein Lichtblick am Himmel, der sich jedoch bald in Gewitterwolken verwandelt, als sie wieder Mist baut. Die Katastrophe ist perfekt, als sie sich wegen einem Entschuldigungsbrief verzettelt und ein Auerochse vom Radar verschwunden ist. Zu allem Überfluss ist dieses Exemplar auch noch trächtig und Lilia macht sich sorgen. Dabei gerät sie in tödliche Gefahr und muss über Stunden so verharren, da ihr Fuß bei der Aktion wieder kaputt gegangen ist. Nur einem Zufall verdankt sie, dass sie von Tom gefunden wird, der jedoch in die gleiche Falle tappt. Gelingt den beiden Flucht vor der wütenden Mutter und kommt es endlich zum klärenden Gespräch!?

'''o0o Meine Meinung o0o'''
Oftmals finde ich es sehr schwer ein Buch zu bewerten, wenn ich den ersten Band nicht gelesen habe. „Wer liebt mich und wenn nicht, warum“ ist ein Buch, wo der erste Band als gegeben vorausgesetzt wird. Lediglich minimale Andeutungen auf früheres Balzverhalten und kleinere Fehler werden genannt, aber die genauen Hintergründe müssen schon bekannt sein. Für mich hieß es Meinungen zu diesem Teil lesen, um diese minimalen Lücken zu füllen.

Geschrieben ist das Buch in Tagebuchform, und das ist in meinen Augen leider der einzige Kritikpunkt. Bei Biographien lese ich unglaublich gerne in fremden Tagebüchern und weiß auch, dass viele Mädchen in diesem Alter ein Tagebuch führen. Dementsprechend ist es eigentlich ein sehr guter Ansatz für ein Buch. Nichtsdestotrotz hätte mir hier eine normale Umsetzung besser gefallen. Mein Hauptproblem ist einfach die Tatsache, dass die einzelnen Abschnitte im Grunde als zusammenhängende Geschichte wirken. Jedoch von vielen Zeitangaben unterbrochen werden. Auch ich habe mit 16 Tagebuch geführt, und mal ehrlich, gibt es wirklich Mädchen, die alles sogar mit Zeitangabe festhalten und sogar im Freibad Tagebuch führen!? Ich für meinen Teil habe einmal am Tag alles festgehalten. Es ist jedoch ein Kritikpunkt, der nicht wirklich in meine Bewertung einfließt, denn die Tagebuchform ist schließlich vorab bekannt und genau das Mögen die Leser mit Sicherheit.

Der Einstieg in die Geschichte selbst beginnt da, wo die andere Geschichte aufhört. Der Leser bekommt eine sehr emotionale Seite von Lilia kennen, die durch ihre Gedanken noch eine Spur greifbarer sind. Sehr authentisch beschreibt die Autorin die Gefühlswelt einer 16jährigen. Die Leser können sich so mit der Hauptfigur identifizieren. Auch bei mir weckte das Buch viele Erinnerungen. Dementsprechend hat die Autorin in Zusammenarbeit mit ihren Töchtern sehr gute Arbeit geleistet.

Die Geschichte selbst ist ebenfalls realistisch gewählt. Die Erkenntnis, dass man jemanden liebt, den man schon ewig kennt, und dies vielleicht zu spät bemerkt hat, ist nichts ungewöhnliches. Ungewöhnlich ist allerdings der Experimentierdrang, den Lilia an den Tag legt. Alles ist für sie ein Experiment und leider stößt sie damit nicht immer auf Begeisterung. Warum die Autorin dafür unbedingt eine einsame Insel mit Auerochsen gewählt hat, werde ich zwar nicht verstehen, denn es gibt sicherlich auch viele andere Lösungen für das Problem, die viel greifbarerer gewesen wären, aber so hat der Leser zumindest eine Menge zu lachen, denn Lilia ist alles andere als der größte Tierfan und die Aufgaben, die sie dort zugeteilt bekommt, verleiten zu vielen Fehlern. Ja, sogar ein paar kleine Lacher, wie zum Beispiel, als sie ernsthaft die Blattläuse von den Rosen in den Wald versetzen soll, waren dabei.

Damit die Leser nicht eine einseitige Gefühlswelt beschrieben bekommen, sondern auch das männliche Wesen näher kennenlernen, wird parallel immer Toms Sichtweise geschildert. Hierfür schreibt er viele Emails mit seinem Freund Felix, der leider nicht vor Ort sein kann, die Situation aber als neutrale Person gut beurteilen kann. So gibt es oft Zustimmung, aber auch mal den einen oder anderen Rüffel.

ZITAT S. 9
Und wenn du das nicht für dich tust, dann tu es für mich. Ich brauche dich Genauer: Ich brauche gerade dringend Ablenkung von Lilia, ich will nicht mehr über sie nachdenken, und du bist dafür einfach die optimale Gesellschaft.

Auch im Tagebuchformat ist der Autorin zwar ein vorhersehender Roman gelungen, der aber einfach köstlich ist und für Unterhaltung sorgt. Der leichte, jugendliche Stil lässt die Seiten nur so an einem vorbeifliegen, und so habe ich das Buch an einem Abend innerhalb von wenigen Stunden verschlungen. Obwohl klar ist, worauf die Geschichte hinauslaufen wird, ist man froh, wenn am Ende alles etwas ruhiger wird, und das Herz auch etwas bekommt. Leider wirkt dieser Teil, den der Leser sich nun wirklich herbeisehnt, im Vergleich zum Rest sehr kurz gehalten. Bevor man es richtig genießen kann, kommt der Cut und der Leser darf sich auf den dritten Band freuen, der im Frühjahr nächsten Jahres angekündigt ist.

Ich kann euch das Buch nur empfehlen, und auch wenn ich die Umsetzung mit dem Tagebuch persönlich nicht mag, werde ich wohl 2014 nicht um den dritten Teil herumkommen.


'''o0o Noch ein paar allgemeine Daten, etwas zum Autoren, Klappentext o0o'''
Autor: Mara Andeck
Titel: Wer liebt mich und wenn nicht, warum?
Gebundene Ausgabe: 256 Seiten
Verlag: Bastei Lübbe (Boje); Auflage: Aufl. 2013 (16. August 2013)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3414823640
ISBN-13: 978-3414823649
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 13 - 16 Jahre
Preis: € 12,99€
Genre: Jugendbuch / Liebe
Lesedauer: 1 Tag

Die Autorin wurde 1967 in Freiburg geboren und wuchs in Tübingen auf. In Dortmund studierte sie Journalismus und Biologie. Nach einem Volontariat beim WDR ist sie als Wissenschaftsjournalistin tätig und schreibt nebenbei Bücher. Mit ihrem Mann und ihren Töchtern lebt sie in der Nähe von Stuttgart. Der vorliegende Roman ist die Fortsetzung von ihrem Erfolg „Wen küss ich und wenn ja, wie viele?


'''o0o Zum Schluss zusammengefasst o0o'''

Pro: Lachgarantie, Emotionen
Contra: Tagebuchform, vorhersehbar
Empfehlung: Ja
Sterne: 5


~*~ Danke ~*~ fürs ~*~ Lesen ~*~ Kommentieren ~*~


© Eure CQ auch für Sarah hats getestet, Sarahs Bücherwelt und auf anderen Plattformen


Alle ausgewiesenen Hersteller-Namen / Logos - Warenzeichen / Marken-Namen / auf den Bildern, sowie zitierte Sätze des Artikels / Buches gehören ihren jeweiligen Eigentümern - auch können Verpackungen / Cover rechtlich geschützt sein

Die Nennung / Aufzählung und Bilder dienen lediglich der Produktbeschreibung!

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

LOGI - DAS BUCH

Hallo lieber Leser, liebe Leserin.
Vor einiger Zeit habe ich euch schon ein Buch vorgestellt, welches sich mit LOGI in der Schwangerschaft beschäftigt. LOGI ist eine Ernährungsform, die der von Low Carb ähnelt, aber doch etwas anders gestaltet ist. Dadurch ist sie leichter und vor allen Dingen sehr gut für die Gesundheit. Nun möchte ich euch das richtige Buch einmal näher vorstellen. 

==ooo BUCHFAKTEN ooo== Autor: Systemed-Verlag Titel: LOGI – Das Buch  Gebundene Ausgabe: 450 Seiten Verlag: Systemed Verlag GmbH; Auflage: 1 (21. März 2016) Sprache: Deutsch ISBN-10: 3958140262 ISBN-13: 978-3958140264 Preis: € 30 Genre: Sachbuch, Kochbuch Gelesen in: 20 Tagen
==ooo DAS COVER ooo== Es ist auffällig geprägt, rot und mit blauer Schrift. Gefällt mir sehr gut. 
==ooo ZITIERTER KLAPPENTEXT ooo== 15 Jahre LOGI. Vom Insidertipp zur Ernährungsrevolution zur offiziellen Empfehlung zahlloser Mediziner, Ernährungswissenschaftler, Krankenversicherer, Trainer, und Diabetesberater. Über eine Million LOGI-Bücher haben …

Eingeschlossen / R. L. Stine

Hallo lieber Leser, liebe Leserin.
Wie ihr wisst, lese ich sehr gerne einfach mal leichte Unterhaltung. Dazu zählt für mich auch jugendliche Literatur. Insbesondere R. L. Stine wird von mir bevorzugt gelesen. Da ich im Buchpaket noch einige Werke ungelesen liegen hatte, kam mal wieder eins zum Vorschein. Genau das möchte ich euch nun vorstellen.


'''o0o Allgemeine Daten o0o''' Autor: R. L. Stine Titel: Eingeschlossen Gebundene Ausgabe: 160 Seiten Verlag: Loewe Verlag; Auflage: 1., Aufl. (Juni 2003) Sprache: Deutsch ISBN-10: 378554829X ISBN-13: 978-3785548295 Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 15 Jahre Preis: 0,01€
'''o0o Leseinformationen o0o''' Genre: Thriller Niveau: durchschnittlich Leserschaft: Kids ab 12 Lesedauer: 2 Stunden
'''o0o Autor/in o0o''' Robert Lawrence Stine, besser bekannt als R. L. Stine, wurde 1943 in Ohio geboren. Schon im zarten Alter von neun Jahren liebte er das Schreiben von Geschichten. Seine Karriere…

Annette Weber - Im Chat war er noch so süß

===Buchdaten===

Autor: Annette Weber Titel: Im Chat war er noch so süß Verlag: K.L.A.R Erschienen: 2006 ISBN-13: 9783834600653 Seiten: 94 Einband: TB Kosten: 6,90€ Serie: -
===Eigene Inhaltsangabe=== Sarah ist 14 Jahre alt. Ihre Eltern fahren in Urlaub, ihr Bruder verliebt sich in ihre beste Freundin. Ihre allerbeste Freundin schnappt sich Sarahs heimliche große Liebe. Für Sarah sind die Sommerferien alles andere als rosig. Über einen guten Freund kommt sie zum Chatten und lernt „Sonnenkönig“ kennen. Er ist charmant, sieht nett aus und versteht sie. Ungereimtheiten werden ausgeblendet und als das erste Treffen auch noch wunderschön ist, wird sie total leichtsinnig.


===Meine Meinung=== Die Thematik ist sehr wichtig. Gerade heutzutage ist das Internet ein großes Medium um viele zu erreichen, zum Recherchieren oder Leute kennenzulernen. Es gibt kaum noch Personen, die nicht einmal in ihrem Leben gechattet haben. Ich selbst habe zu genüge Erfahrungen in Chats oder auf Single-Seiten gesammelt. Es ist…