Direkt zum Hauptbereich

Die Nacht im Turm der Schrecken / R. L. Stine

Hallo lieber Leser, liebe Leserin.

Vor einiger Zeit habe ich euch ein Buch vorgestellt, welches in einem Doppelband versteckt ist. Nun möchte ich euch natürlich auch den zweiten Band aus diesem Doppelschocker vorstellen. Es handelt sich um ein Kinderbuch von R. L. Stine, welches ich schon in meiner Kindheit gelesen habe. Ehrlich gesagt hatte ich aber keine Ahnung mehr, worum es ging und machte mich neugierig ans Lesen. 



'''o0o Worum geht es o0o'''
Sue und Eddie sind zwei Geschwister, die mit ihren Eltern nach London gereist sind. Da diese wegen einer Konferenz keine Zeit haben, schließen sich die beiden Kids einer Gruppenführung durch London an. Zum Schluss steht eine Führung im „Turm der Schrecken“ an. Hier wurden früher Menschen gefoltert und meist bis zu ihrem Tod in dunklen Verliesen eingesperrt. Darunter auch die Prinzessin Susannah und der Prinz Edward von York, die aus Machtgier um den Thron von ihrem Onkel einfach verschleppt wurden, um mitten in der Nacht ermordet zu werden. Wie die Geschichte ausgeht, bekommen Sue und Eddie nicht mit, weil sie viel zu beschäftigt sind. Gerade wurden sie von einem unheimlichen Mann verfolgt und ihre Angst ist nicht gerade unbegründet, denn als sie etwas hinter der Gruppe zurückbleiben, taucht wieder diese Gestalt auf. Als diese Gestalt ihnen befiehlt mitzukommen, hauen sie ab, denn sie merken, dass er mit seinen leuchtenden Steinen nichts Gutes im Schilde führt. Sie können auf einem abenteuerlichen Weg fliehen und gelangen ins Hotel zurück, wo sie feststellen müssen, dass irgendetwas nicht stimmt. Ihre Eltern sind nicht im Zimmer und niemand hat je etwas von ihnen gehört und als auch hier der merkwürdige Mann auftaucht, ist es für sie zu spät. Er nimmt sie mit und zwar ins alte London, wo er behauptet, sie seien Susannah und Edward, die endlich ihren Tod finden sollen. Hier erfahren sie auch, dass sie damals von dem königlichen Zauberer Morgred ins 20. Jahrhundert gezaubert wurden, um sie so zu schützen. Doch diesmal ist es nicht möglich und sie müssen dem Tod ins Auge sehen. 

'''o0o Meine Meinung o0o'''
„Ich fürchte mich“, sagt Eddie. ZITAT S. 97 (Doppelband)

Mit diesem ersten Satz beginnt das Abenteuer dieses Gruselromans, den ich schon vor gut 15 Jahren schon einmal gelesen habe. An die Geschichte konnte ich mich jedoch auch nach den ersten Sätzen nicht erinnern und das hat auch einen Grund, die Geschichte ist alles andere als gut.

Eigentlich macht der Autor am Anfang alles richtig. R. L. Stine erschafft ein Szenario, welches gerade jüngere Leser wirklich mit Angst erfüllen kann. Weiter weg von ihren Eltern, in einem unheimlichen Turm und verfolgt von einem düsteren Mann, hätte ich mit 10 Jahren sicherlich auch Angst, wenn nicht sogar Panik verspürt. Genau eine solche Idee ist also perfekt für ein Werk der „Gänsehaut“-Serie. Leider hat der Autor nur sehr wenig Seiten zur Verfügung und sorgt in den spannendsten Szenen für einen schnellen Wechsel, um die Geschichte nicht in die Länge zu ziehen. Dadurch ist gerade im Verlauf des Buches eine stetig greifbare Spannung vorhanden. Eigentlich genau das, was mir an diesen Büchern gefällt. Die Frage nach dem unheimlichen Mann beschäftigt und somit fliegen die eh schon recht wenigen Seiten an einem vorbei. Ihr ein kleines Beispiel für die Spannungsmomente. 

Als die dunkle Gestalt auf der Treppe unter mir auftauchte, sah ich sofort, dass es nicht unser Fremdenführer war.
``Oh!´´ Ich stieß einen erschrockenen Schrei aus, als der hühnenhafte Mann im schwarzen Cape in mein Blickfeld trat.
Sein Gesicht lag immer noch im Dunklen verborgen. Aber die Augen leuchteten wie glühende Kohlen, als er unter dem breitkrempigen schwarzen Hut hervor zu Eddie und mir herauffunkelte.
``Ist... Ist das der Weg nach unten?´´, stotterte ich. 
Er gab keine Antwort.
Er bewegte sich nicht. Seine Augen brannten sich in meine.  ZITAT S. 117 (Doppelband)

Leider wird dem Leser im Klappentext schon eine Menge verraten und der Leser möchte endlich zu dem Teil kommen, wo die beiden Hauptfiguren in die Vergangenheit reisen und echte Königskinder werden. Das es sich hierbei um die ermordeten Kinder handelt, ist auch jüngeren Lesern beim Lesen dieser Geschichte klar. Statt jedoch recht zügig in diese Zeit zu kommen, und dort eine richtig spannende Geschichte zu konstruieren, zieht R. L. Stine die Gegenwart künstlich in die Länge, um hier noch zahlreiche potentielle Schocker einzubauen. Dadurch lässt er die Geschichte in eine Richtung laufen, die alles andere als spannend ist und irgendwie sehr vorhersehbar ist. 

Erst auf den letzten Seiten. Genauer gesagt sind es bei mir die letzten ca. 30 Seiten spielen im alten London. Fast ¾ des Buches hat sich also in der Tat nur mit der langgezogenen Verfolgungsjagd in der Gegenwart beschäftigt. Diese setzt sich auch in der Vergangenheit fort.  Kreativität ist für mich definitiv etwas anderes. 

Und danach wird es leider auch nicht besser. Statt die Geschichte interessant fortzuführen, merkt man deutlich, dass dem Autoren die Ideen ausgegangen sind, und er eine an den Haaren herbeigezogene Idee nutzt, um überhaupt zügig zu einem Schluss zu kommen. Vielleicht hätte dieser Ansatz auch besser gewirkt, wenn der Autor noch mehr Seiten zum Ausbau zur Verfügung gehabt hätte. So wirkt es nur haarsträubend und der Gänsehautfaktor bleibt leider auf der Strecke. Dabei hat die Geschichte sehr viel Potential gehabt. 

Vergleicht man diese Geschichte mit anderen Werken aus der Reihe fällt dieses eher schlecht aus. Dagegen sind die Geschichten mit den Gartenzwergen oder an Halloween wirklich perfekt. 

Alles in allem ist R. L. Stine eine eher Geschichte gelungen, die zwar anfangs sehr spannend klingt, durch Wiederholungen und ihre Langatmigkeit, aber auch den künstlichen Schluss, eher nachteilig verläuft.

'''o0o Noch ein paar allgemeine Daten, etwas zum Autoren, Klappentext o0o'''
Autor: R. L. Stine
Titel:  Die Nacht im Turm der Schrecken
Taschenbuch: 124 Seiten
Verlag: Omnibus Tb Bei Bertelsmann; Auflage: Deutsche Erstausgabe. (1997)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 357020023X
ISBN-13: 978-3570200230
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 10 - 12 Jahre
Preis: € 1,00 gebraucht
Genre: Grusel / Kids
Lesedauer: 1 Stunde 

R. L. Stine, 1943 in Columbus/Ohio geboren, ist Erfolgsautor der Reihe »Fear Street«. Der weltweite Durchbruch gelang ihm mit der Kinder-Gruselreihe »Goosebumps«, zu Deutsch »Gänsehaut«. Die Zeitung USA Today hat 1999 ermittelt, dass Stine damit zum erfolgreichsten Kinderbuchautor aller Zeiten geworden ist. Er lebt heute mit Frau, Sohn und Hund in New York. (Quelle: Amazon.de)

Sue und Eddie nehmen in London an einer Führung durch den berüchtigten -Turm der Schrecken- teil. Hier hören sie die Geschichte von der Prinzessin und dem Prinzen von York, die als Kinder zum Tode verurteilt wurden, um ihre Thronfolge zu verhindern. Als die Geschwister hinter der Gruppe zurückbleiben, taucht plötzlich eine geheimnisvolle Gestalt auf, die sie mit Zaubersteinen um Jahrhunderte zurückversetzt. Im mittelalterlichen London erfahren sie, daß sie selbst die Prinzessin und der Prinz von York sind, die vom königlichen Zauberer Morgred ins 20. Jahrhundert gezaubert wurden, um der ungerechten Todesstrafe zu entkommen. Was wird nun mit ihnen geschehen. (Quelle: Klappentext)

'''o0o Zum Schluss zusammengefasst o0o'''

Pro: Idee, Einstieg
Contra: Verlauf, Schluss, Wiederholungen
Empfehlung: Nein
Sterne: 2 



Alle ausgewiesenen Hersteller-Namen / Logos - Warenzeichen / Marken-Namen / auf den Bildern, sowie zitierte Sätze des Artikels / Buches gehören ihren jeweiligen Eigentümern - auch können Verpackungen / Cover rechtlich geschützt sein
Die Nennung / Aufzählung und Bilder dienen lediglich der Produktbeschreibung!

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

LOGI - DAS BUCH

Hallo lieber Leser, liebe Leserin.
Vor einiger Zeit habe ich euch schon ein Buch vorgestellt, welches sich mit LOGI in der Schwangerschaft beschäftigt. LOGI ist eine Ernährungsform, die der von Low Carb ähnelt, aber doch etwas anders gestaltet ist. Dadurch ist sie leichter und vor allen Dingen sehr gut für die Gesundheit. Nun möchte ich euch das richtige Buch einmal näher vorstellen. 

==ooo BUCHFAKTEN ooo== Autor: Systemed-Verlag Titel: LOGI – Das Buch  Gebundene Ausgabe: 450 Seiten Verlag: Systemed Verlag GmbH; Auflage: 1 (21. März 2016) Sprache: Deutsch ISBN-10: 3958140262 ISBN-13: 978-3958140264 Preis: € 30 Genre: Sachbuch, Kochbuch Gelesen in: 20 Tagen
==ooo DAS COVER ooo== Es ist auffällig geprägt, rot und mit blauer Schrift. Gefällt mir sehr gut. 
==ooo ZITIERTER KLAPPENTEXT ooo== 15 Jahre LOGI. Vom Insidertipp zur Ernährungsrevolution zur offiziellen Empfehlung zahlloser Mediziner, Ernährungswissenschaftler, Krankenversicherer, Trainer, und Diabetesberater. Über eine Million LOGI-Bücher haben …

Eingeschlossen / R. L. Stine

Hallo lieber Leser, liebe Leserin.
Wie ihr wisst, lese ich sehr gerne einfach mal leichte Unterhaltung. Dazu zählt für mich auch jugendliche Literatur. Insbesondere R. L. Stine wird von mir bevorzugt gelesen. Da ich im Buchpaket noch einige Werke ungelesen liegen hatte, kam mal wieder eins zum Vorschein. Genau das möchte ich euch nun vorstellen.


'''o0o Allgemeine Daten o0o''' Autor: R. L. Stine Titel: Eingeschlossen Gebundene Ausgabe: 160 Seiten Verlag: Loewe Verlag; Auflage: 1., Aufl. (Juni 2003) Sprache: Deutsch ISBN-10: 378554829X ISBN-13: 978-3785548295 Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 15 Jahre Preis: 0,01€
'''o0o Leseinformationen o0o''' Genre: Thriller Niveau: durchschnittlich Leserschaft: Kids ab 12 Lesedauer: 2 Stunden
'''o0o Autor/in o0o''' Robert Lawrence Stine, besser bekannt als R. L. Stine, wurde 1943 in Ohio geboren. Schon im zarten Alter von neun Jahren liebte er das Schreiben von Geschichten. Seine Karriere…

Annette Weber - Im Chat war er noch so süß

===Buchdaten===

Autor: Annette Weber Titel: Im Chat war er noch so süß Verlag: K.L.A.R Erschienen: 2006 ISBN-13: 9783834600653 Seiten: 94 Einband: TB Kosten: 6,90€ Serie: -
===Eigene Inhaltsangabe=== Sarah ist 14 Jahre alt. Ihre Eltern fahren in Urlaub, ihr Bruder verliebt sich in ihre beste Freundin. Ihre allerbeste Freundin schnappt sich Sarahs heimliche große Liebe. Für Sarah sind die Sommerferien alles andere als rosig. Über einen guten Freund kommt sie zum Chatten und lernt „Sonnenkönig“ kennen. Er ist charmant, sieht nett aus und versteht sie. Ungereimtheiten werden ausgeblendet und als das erste Treffen auch noch wunderschön ist, wird sie total leichtsinnig.


===Meine Meinung=== Die Thematik ist sehr wichtig. Gerade heutzutage ist das Internet ein großes Medium um viele zu erreichen, zum Recherchieren oder Leute kennenzulernen. Es gibt kaum noch Personen, die nicht einmal in ihrem Leben gechattet haben. Ich selbst habe zu genüge Erfahrungen in Chats oder auf Single-Seiten gesammelt. Es ist…