Direkt zum Hauptbereich

Phoenix - Tochter der Asche / Ann-Kathrin Karschnick

Hallo lieber Leser, liebe Leserin.

Vor einiger Zeit war auf Blog dein Buch eine Aktion, wo jeder Teilnehmer sich zusätzlich für ein Indie-Buch bewerben konnte. Ich hatte mich schon für das Horror-Werk „Die Saat der Bestie“ beworben, als ich eine Anfrage von einem Verlag bekam. Ich teilte ihm das mit, und wurde daraufhin gefragt, ob ich an einem späteren Werk Interesse hätte. Aus einem Grund hat mich das Buch neugierig gemacht. Warum, lest selbt.

'''o0o Worum geht es o0o'''
Europa liegt nach einem fehlgeschlagenen Experiment im Jahr 1913 und diversen Kriegen mit Amerika in Trümmern. Mithilfe des damals führenden Wissenschaftlers Nicola Tesla bauten die Saiwalo, eine überirdische Macht, Europa langsam wieder auf. 120 Jahre später erschüttert eine Mordserie Hamburg, die sich niemand erklären kann. Leon, ein Anhänger der Saiwalo und Mitglied der Kontinentalarmee, wird auf die Fälle angesetzt und trifft bei seinen Ermittlungen auf die rätselhafte Tavi. Wer ist sie und wieso ist sie so fest von der Schuld der Saiwalo an den Morden überzeugt? (Quelle: Klappentext)

'''o0o Eine kleine Leseprobe o0o'''
Neugierig geworden, dann dürft ihr hier schon einmal einen Blick ins Buch werfen und eure Neugierde vielleicht noch etwas mehr steigern.

http://www.amazon.de/Phoenix-Tochter-Asche-Ann-Kathrin-Karschnick/dp/3944544056/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1382693296&sr=8-1&keywords=phoenix+tochter+der+asche

'''o0o Meine Meinung o0o'''
Das Experiment hatte alles verändert, dachte Tavi bitter und warf einen gehetzten Blick um die Hausecke.“ (Zitat S. 9)

Mit diesem ersten Satz beginnt der abenteuerliche Roman aus der Feder von A.-K.Karschnick. Ein Name, der mir als Vielleserin jedoch nichts sagte. In Kombination mit dem eher düsteren, fantasievollen Thema, hatte ich anfänglich Bedenken, ob eine so junge, deutsche Autorin fesseln könnte. Gerade ein Genre, bei dem bei mir einfach alles, oder zumindest fast alles stimmen muss, damit es mir gefällt. Trotz meiner Skepsis habe ich mich freudig ans Lesen gemacht. Zum einen lag das an der Tatsache, dass das Buch optisch wirklich ansprechend ist, und durch die Feder am Buchschnitt auffällt. Zum anderen liegt es an der Tatsache, dass die Autorin in meiner Heimatstadt lebt. Es könnte also gut sein, dass ich sie im Supermarkt, wenn ich meine Eltern besuche, gesehen habe. Und genau das machte mich wirklich neugierig.

Der Einstieg in die Geschichte beginnt spannender als erwartet. Auch wenn die Autorin mit Kraftausdrücken wie „Scheiße“ anfänglich nicht zu 100% punkten kann, sieht man doch, dass sie mit Worten umgehen kann. Sie wählt für ihr Werk einen Stil, der greifbare Spannung aufkommen lässt, bildhaft, fantasievoll und modern ist. Zeitgleich merkt man jedoch auch die noch nicht lange zurückliegende Jugend an.

Die anfängliche Spannung wird im Verlauf des Buches auf einem konstanten Level gehalten wird. Mit Nicola Tesla, der für viele Filme, Serien oder Bücher Material liefert, können schon interessante und spannende Bücher entstehen. Die Idee, die die Autorin aufgreift, ist auf jeden Fall interessant und fesselt den Leser auch auf gewisse Art und Weise ans Buch. An der Wortwahl merkt ihr mit Sicherheit, dass mich auch etwas stört. Es ist nichts, was ich wirklich an bestimmten Aspekten festmachen könnte, aber manchmal wirkt die Geschichte etwas künstlich, naiv. Irgendwie kommt ab und an der Gedanke, dass die Autorin eben gerade erst anfängt. Nicht negativ, aber es kommt häufiger in den Sinn. Manchmal liegt es daran, dass die Autorin einfach unwichtige Details in die Länge zieht oder so betont, als wären sie sehr wichtig für den Verlauf. Und die Naivität macht sich bei manchen Handlungen der Protagonisten sichtbar.

Abgesehen davon, ist der Autorin ein wirklich schönes Buch gelungen. Ein besonders spannender Schluss, macht auf jeden Fall Lust auf weitere Werke der Autorin.


'''o0o Noch ein paar allgemeine Daten, etwas zum Autoren, Klappentext o0o'''
Autor: A.-K. Karschnick
Titel: Phoenix - Tochter der Asche
Broschiert: 389 Seiten
Verlag: Papierverzierer; Auflage: 1 (2. Oktober 2013)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3944544056
ISBN-13: 978-3944544052
Ab: 16
Preis: €14,95
Genre: Dark Fantasy
Lesedauer: 5 Tage


Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

LOGI - DAS BUCH

Hallo lieber Leser, liebe Leserin.
Vor einiger Zeit habe ich euch schon ein Buch vorgestellt, welches sich mit LOGI in der Schwangerschaft beschäftigt. LOGI ist eine Ernährungsform, die der von Low Carb ähnelt, aber doch etwas anders gestaltet ist. Dadurch ist sie leichter und vor allen Dingen sehr gut für die Gesundheit. Nun möchte ich euch das richtige Buch einmal näher vorstellen. 

==ooo BUCHFAKTEN ooo== Autor: Systemed-Verlag Titel: LOGI – Das Buch  Gebundene Ausgabe: 450 Seiten Verlag: Systemed Verlag GmbH; Auflage: 1 (21. März 2016) Sprache: Deutsch ISBN-10: 3958140262 ISBN-13: 978-3958140264 Preis: € 30 Genre: Sachbuch, Kochbuch Gelesen in: 20 Tagen
==ooo DAS COVER ooo== Es ist auffällig geprägt, rot und mit blauer Schrift. Gefällt mir sehr gut. 
==ooo ZITIERTER KLAPPENTEXT ooo== 15 Jahre LOGI. Vom Insidertipp zur Ernährungsrevolution zur offiziellen Empfehlung zahlloser Mediziner, Ernährungswissenschaftler, Krankenversicherer, Trainer, und Diabetesberater. Über eine Million LOGI-Bücher haben …

Eingeschlossen / R. L. Stine

Hallo lieber Leser, liebe Leserin.
Wie ihr wisst, lese ich sehr gerne einfach mal leichte Unterhaltung. Dazu zählt für mich auch jugendliche Literatur. Insbesondere R. L. Stine wird von mir bevorzugt gelesen. Da ich im Buchpaket noch einige Werke ungelesen liegen hatte, kam mal wieder eins zum Vorschein. Genau das möchte ich euch nun vorstellen.


'''o0o Allgemeine Daten o0o''' Autor: R. L. Stine Titel: Eingeschlossen Gebundene Ausgabe: 160 Seiten Verlag: Loewe Verlag; Auflage: 1., Aufl. (Juni 2003) Sprache: Deutsch ISBN-10: 378554829X ISBN-13: 978-3785548295 Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 15 Jahre Preis: 0,01€
'''o0o Leseinformationen o0o''' Genre: Thriller Niveau: durchschnittlich Leserschaft: Kids ab 12 Lesedauer: 2 Stunden
'''o0o Autor/in o0o''' Robert Lawrence Stine, besser bekannt als R. L. Stine, wurde 1943 in Ohio geboren. Schon im zarten Alter von neun Jahren liebte er das Schreiben von Geschichten. Seine Karriere…

Annette Weber - Im Chat war er noch so süß

===Buchdaten===

Autor: Annette Weber Titel: Im Chat war er noch so süß Verlag: K.L.A.R Erschienen: 2006 ISBN-13: 9783834600653 Seiten: 94 Einband: TB Kosten: 6,90€ Serie: -
===Eigene Inhaltsangabe=== Sarah ist 14 Jahre alt. Ihre Eltern fahren in Urlaub, ihr Bruder verliebt sich in ihre beste Freundin. Ihre allerbeste Freundin schnappt sich Sarahs heimliche große Liebe. Für Sarah sind die Sommerferien alles andere als rosig. Über einen guten Freund kommt sie zum Chatten und lernt „Sonnenkönig“ kennen. Er ist charmant, sieht nett aus und versteht sie. Ungereimtheiten werden ausgeblendet und als das erste Treffen auch noch wunderschön ist, wird sie total leichtsinnig.


===Meine Meinung=== Die Thematik ist sehr wichtig. Gerade heutzutage ist das Internet ein großes Medium um viele zu erreichen, zum Recherchieren oder Leute kennenzulernen. Es gibt kaum noch Personen, die nicht einmal in ihrem Leben gechattet haben. Ich selbst habe zu genüge Erfahrungen in Chats oder auf Single-Seiten gesammelt. Es ist…