Direkt zum Hauptbereich

Die Prinzessin und der Playboy / Julia Lindenau


Hallo lieber Leser, liebe Leserin.

Ich weiß nicht, was mich geritten hat, als ich dieses Buch eingesteckt habe. Regelmäßig bringt eine Nachbarin aus unserer Straße ein paar alte Bücher zum Altpapier-Container. Bekomme ich es mit, kann ich nicht widerstehen. Dieses Buch hielt ich aber gefühlte 10 Minuten in den Händen. Ja, Nein... Das Buch wurde für 1€ verkauft und obwohl mich so was ja nicht stört, war da immer noch der Gedanke: Kitschige Adelsgeschichten. Das will die liebe Sarah doch gar nicht lesen. Ich würde dafür nicht mal einen Euro ausgeben. Gesiegt hat das Ja, und nun möchte ich euch dieses Buch mit seinen drei tollen Geschichten auch vorstellen.

'''o0o Allgemeine Daten o0o'''
Autor: Julia Lindenau
Titel: Die Prinzessin und der Playboy
Verlag: Candide Verlag, (2012)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3833601604
ISBN-13: 978-3833601606
Preis: 0,01€

'''o0o Leseinformationen o0o'''
Genre: Liebesroman
Niveau: trivial
Leserschaft: Frauen
Lesedauer: 2 Tage

'''o0o Autor/in o0o'''
Leider hatte ich diesmal kein Glück. Weder im Buch noch im Internet war es mir möglich etwas über die Autorin zu erfahren. Aus diesem Grund muss ich leider darauf verzichten. Tut mir echt leid.

'''o0o Optik o0o'''
Ein arrogant schauender Schönling und eine Frau, die ihn anhimmelt. Passender hätte man es nicht gestalten können.

'''o0o Leseprobe o0o'''
Eine Leseprobe, die ich verlinken kann, habe ich leider nicht gefunden. Wer kleinere Eindrücke haben möchte, kann diese dem Zitat, welches meine Meinung untermalen soll, entnehmen. Wie immer findet ihr diese Zitate unter Meine Meinung.

'''o0o Eigene Inhaltsangabe o0o'''

DIE PRINZESSIN UND DER PLAYBOY
**********************************************
Maria Elisa ist eine Prinzessin, wie sie ihm Buche steht. Anmutig, gebildet und mit einem eigenen Kopf versehen. Als sie nach ihrem Innenarchitektur-Studium arbeiten möchte, trifft sie bei ihrer Mutter Fürstin Hortense und ihrem Vater Fürst Ferdinand eher auf taube Ohren. Erst ihre Großmutter, die selbst früher so war, hilft ihr, und so findet sie eine Anstellung bei eintem bekannten Innenarchitekten Duo. Am Anfang ist nur Christoph von der Prinzessin angetan, da Thomas sich von ihr leicht veräppelt fühlt, denn er hat sie am Tag ihrer Einstellung getroffen, als sie fast einen Autounfall gebaut hatte, und obwohl sie seinen Namen hörte, verriet sie ihm nicht, dass sie die Bewerberin war. Aus diesem Grund ist das Verhältnis von Anfang an sehr angespannt. Zumal Fred Santen, Hotelbesitzer und Playboy, sie engagiert für seine Villa. Schnell erkennt Thomas, das er Maria liebt. Doch auch Fred serviert seine aktuelle Flamme, Anja ab, um sich Maria zu widmen. Jede seiner Lügen glaubt sie und so ist es Thomas, der sie vor dem Bösen bewahren muss. Doch dann überschlagen sich die Dinge und Thomas muss eine folgenschwere Entscheidung treffen.

DIE RACHE DER STOLZEN PRINZESSIN
*************************************************
Anne-Dorrett ist eine stolze Prinzessin, die in ihrem Leben jedoch alles andere als glücklich ist. Ihr fehlt der richtige Mann und so ist ihr Leben irgendwie nicht ausgefüllt. Das ändert sich, als sie zu einem Fest muss. Der attraktive und leicht freche Reporter Henry auf. Sie verabredet sich mit ihm, und pünktlich nach Beendigung seiner Arbeit ist er auch vor Ort. Sie tanzen, reden und als es genug ist, fährt er sie nach Hause. Die wenigen Minuten haben gereicht, damit sich beide verlieben. Doch Henry möchte das verwöhnte Mädchen erst einmal zappeln lassen. Er ruft nicht an, und hat auch nur wenig Zeit, sodass sie springen muss, wenn er es möchte. Sie fühlt sich immer mehr zu ihm hingezogen und es ist ihr sogar egal, dass er nicht adelig ist. Als er schwer verletzt wird, ist sie immer für ihn da. Selbst ihre Eltern, die einen anderen Mann für sie ausgewählt haben, gönnen ihr diese Zeit. Sie ist glücklich, bis sie ihren zukünftigen Mann kennenlernt.. Henry.. Denn er ist von Adel und hat sie nur auf die Probe gestellt. Sie ist wütend und zu allem Überfluss kommt ein Gerücht auf, dass sie Geschwister sind. Schlimmer kann es gar nicht kommen, oder doch?

DER SOMMERFLIRT DES PRINZEN
*******************************************
Simone und Arndt sind schwer verliebt, und warum sich der schöne Prinz mit einer schüchternen Prinzessin abgibt, wird sie nie verstehen. Eins weiß sie jedoch, dass sie ihn liebt und er sie. Am Tag ihrer Hochzeit muss sie jedoch dies in Frage stellen, denn eine Karte stammt von einer Nixe, die ihr Mann wohl näher kennt, und um ein weiteres Treffen bittet. Ihre Zofe nimmt die Sache in die Hand, und fragt ihren Freund, der als Angestellter für den Prinzen arbeitet, ob er wisse, wer diese Person ist. Er muss lange überlegen, bis ihm der Sommerflirt des Prinzen einfällt. Harmlos, denn die Frau war verheiratet und der Prinz hatte daran kein Interesse mehr, als er es erfahren hat. Auf der Hochzeitsreise treffen sie jedoch auf die Nixe, denn diese lebt nebenan. Sie lässt nichts unversucht an ihren Prinzen zu kommen, sodass ihr Mann einschreiten muss. Betrogen, verachtet und ungeliebt greift er zu einer blutigen Lösung.

'''o0o Meine Meinung o0o'''

DIE PRINZESSIN UND DER PLAYBOY
**********************************************
ZITAT S. 8
Darf ich also, Papa? Darf ich...?“ Ihr zartes Gesicht mit den weit auseinander liegenden grünen Augen glühte. „ Sag doch ja, bitte...“ Der Fürst zögerte noch immer.

Dieses Zitat stammt aus den ersten Seiten des Buches. Hätte ich nicht von dem Studium gewusst, ich hätte ganz ehrlich gedacht, dass die nette Dame, die hier ihren Papa bekniet höchstens 10 Jahre alt ist. Die Protagonistin, die ihr jedoch antreffen tut, und die eine so kindliche Aussprache benutzt, hat studiert, steht mit beiden Beinen im Leben und ist Mitte 20. Inzwischen habe ich nun schon so manches Buch gelesen, und ich liebe eigentlich mal etwas kitschig, trivales, aber dieses Buch, zumindest diese Geschichte, hat es in sich. Ich habe noch nie so übertriebene Charaktere erlebt. Während die Prinzessin so wohlbehütet und kindlich ist, wird natürlich auf den Playboy gesetzt, das raffinierte Miststück, eine herzensgute Grandma und den Ritter in weißer Rüstung. Worauf das Buch hinausläuft, ist sofort klar. Das ist bei trivialen Werken immer der Fall, und gar nicht verkehrt. Zumindest kann ich so abschalten. An sich ist die Geschichte auch gar nicht verkehrt. Ein Mädchen aus wohlbehütetem Haus gerät an den falschen Mann und muss erst durch einige Misserfolge lernen, dass es auch andere Männer gibt, die sie nicht ausnutzen wollen. Durch den leichten, flüssigen Stil auch angenehm zu lesen, aber die extremem Klischees nerven einfach. Eine Prinzessin muss naiv sein, die Oma muss immer die nette sein und einem Playboy muss man jede noch so charmante Lüge abkaufen. Letzteres wird zumindest noch gut dargestellt. In seinen Gedanken wird genau erklärt, was er mit seiner Lüge bezweckt, welches Gesicht er hierzu aufsetzt und vieles mehr. Obwohl ich nach dem Start absolut keine Lust hatte, auf diese 10 jährige Hauptfigur, habe ich keine Zeile bereut und kann aus diesem Grund diese Geschichte sogar empfehlen.

DIE RACHE DER STOLZEN PRINZESSIN
*************************************************
Nachdem ich von der vorherigen Geschichte sogar leicht überzeugt war, habe ich mich in die nächste Geschichte hineingelesen. Namenstechnisch frage ich mich immer, warum man so komische und altmodische Namen auswählen muss, denn Anne-Dorrett ist absolut kein schöner Name. Falls jemand den Namen hat, möge mir verzeihen, aber ich mag ihn wirklich nicht. Sie selbst ist auch alles andere als sympathisch. Es fängt schon damit an, dass sie mit ihrem Nachbarn ständig in einer Kneipe über die Langeweile des Lebens diskutiert. Ihre Zofe ist modisch fitter und stilsicherer, als eine Prinzessin.. Mir hat es nicht unbedingt gefallen. Als sie dann jedoch Henry kennenlernt, und sie sich trotzdem er von niedrigen Stand ist, in ihn verliebt, fand ich es schon schön. Ich glaube an Liebe auf den ersten Blick, aber als Henry folgendes sagte, war bei mir Schicht im Schacht.

ZITAT S. 161
Ich liebe dich, kleine Prinzessin“, flüsterte er.

An sich nicht verkehrt, aber im Grunde haben sie lediglich ein Interview und 2-3 Stunden miteinander verbracht. Würde mir ein Mann nach so kurzer Zeit eine Liebeserklärung machen, den würde ich nie wieder sehen wollen, weil er gar nicht weiß was Liebe ist. Und auch danach ist das Verhalten der Figuren alles andere als authentisch. Er macht ihr eine Liebeserklärung und dann meldet er sich tagelang nicht. Manche Männer sind so, aber ich würde dann auch nicht anrufen. Egal wie schwer es fällt. Es gibt Frauen, die machen es, und wenn dann ein Mann noch so kalt reagiert, und du hast genau zu tun was ich, wann sage, du springst wenn ich Zeit habe, dann wäre das kein Mann für mich. Als Prinzessin schon recht schockierend, was sie mit sich machen lässt, nur weil sie verliebt ist. Da dies alles recht fad ist, wird dann noch ein übertriebener Unfall eingeflochten, um dann endlich zur Wendung zu kommen. Und hier hat man dann das Gefühl, dass der Autorin plötzlich bewusst wird, dass sie über Rache schreibt, und baut dann eine total blöde Idee ein, nur um das Thema noch aufzunehmen. So gar nicht meine Geschichte.

DER SOMMERFLIRT DES PRINZEN
*******************************************
Geschockt von der anderen Geschichte hatte ich wenig Lust auf Nummer drei. Zumindest waren die Namen netter und so las ich auch sie. Wie würde man reagieren, wenn man eine solche Karte bekommt. Ich habe hier lange überlegt, und muss sagen, dass ich wahrscheinlich direkt meinen Mann gefragt hätte. Die Idee, dass dies aber zu Ärger führt, fand ich jedoch gut. Da sich glücklicherweise vor der Hochzeit alles klärt, wäre es mir auch egal gewesen, aber ich wäre genauso vorsichtig gewesen, wie die Prinzessin. Allerdings fand ich es schon komisch, dass sich eine solche Person erst zur Hochzeit meldet. Wenn sie so willig ist, warum hat sie ihn nicht schon vorher immer belästigt. Als sie dann noch die blutige Lösung seitens ihres Mannes einfließen lässt, war für mich das Maß voll. Nicht die Idee selbst, sondern dann noch der kleine Zusatz, der eine Wendung einfließen lässt in diesen Mord.

****************************
Obwohl ich nun wirklich alle drei Geschichten gelesen habe, bin ich am Ende immer noch der Meinung: Ich kann nicht nachvollziehen, warum manche Leute es gerne lesen. Nichts gegen triviale Kost, ich lese sie gerne, aber es muss schon interessant sein, und es hat mir einfach nicht gefallen. Hinzukommt, dass hier kaum Korrektur gelesen wurde. Ich bin sicherlich kein Vorbild, wenn es um Tippfehler geht, aber wenn ein Buch in Druck geht, sollte man sie doch vermeiden. So heißt es statt „Sie warf sich in seine Arme“ nur Sie war sich in seine Arme“. Es fehlen hier und da Buchstaben, manchmal sogar Worte. Betrachte ich nun das gesamte Bild, das nicht mal ein Klappentext wirklich vorhanden war, abgesehen von den Titeln. Nichts über die Autorin. Sorry, aber ich hätte hier nicht mal einen Euro bezahlt.


Alle ausgewiesenen Hersteller-Namen / Logos - Warenzeichen / Marken-Namen / auf den Bildern, sowie zitierte Sätze des Artikels / Buches gehören ihren jeweiligen Eigentümern - auch können Verpackungen / Cover rechtlich geschützt sein
Die Nennung / Aufzählung und Bilder dienen lediglich der Produktbeschreibung!

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

LOGI - DAS BUCH

Hallo lieber Leser, liebe Leserin.
Vor einiger Zeit habe ich euch schon ein Buch vorgestellt, welches sich mit LOGI in der Schwangerschaft beschäftigt. LOGI ist eine Ernährungsform, die der von Low Carb ähnelt, aber doch etwas anders gestaltet ist. Dadurch ist sie leichter und vor allen Dingen sehr gut für die Gesundheit. Nun möchte ich euch das richtige Buch einmal näher vorstellen. 

==ooo BUCHFAKTEN ooo== Autor: Systemed-Verlag Titel: LOGI – Das Buch  Gebundene Ausgabe: 450 Seiten Verlag: Systemed Verlag GmbH; Auflage: 1 (21. März 2016) Sprache: Deutsch ISBN-10: 3958140262 ISBN-13: 978-3958140264 Preis: € 30 Genre: Sachbuch, Kochbuch Gelesen in: 20 Tagen
==ooo DAS COVER ooo== Es ist auffällig geprägt, rot und mit blauer Schrift. Gefällt mir sehr gut. 
==ooo ZITIERTER KLAPPENTEXT ooo== 15 Jahre LOGI. Vom Insidertipp zur Ernährungsrevolution zur offiziellen Empfehlung zahlloser Mediziner, Ernährungswissenschaftler, Krankenversicherer, Trainer, und Diabetesberater. Über eine Million LOGI-Bücher haben …

Eingeschlossen / R. L. Stine

Hallo lieber Leser, liebe Leserin.
Wie ihr wisst, lese ich sehr gerne einfach mal leichte Unterhaltung. Dazu zählt für mich auch jugendliche Literatur. Insbesondere R. L. Stine wird von mir bevorzugt gelesen. Da ich im Buchpaket noch einige Werke ungelesen liegen hatte, kam mal wieder eins zum Vorschein. Genau das möchte ich euch nun vorstellen.


'''o0o Allgemeine Daten o0o''' Autor: R. L. Stine Titel: Eingeschlossen Gebundene Ausgabe: 160 Seiten Verlag: Loewe Verlag; Auflage: 1., Aufl. (Juni 2003) Sprache: Deutsch ISBN-10: 378554829X ISBN-13: 978-3785548295 Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 15 Jahre Preis: 0,01€
'''o0o Leseinformationen o0o''' Genre: Thriller Niveau: durchschnittlich Leserschaft: Kids ab 12 Lesedauer: 2 Stunden
'''o0o Autor/in o0o''' Robert Lawrence Stine, besser bekannt als R. L. Stine, wurde 1943 in Ohio geboren. Schon im zarten Alter von neun Jahren liebte er das Schreiben von Geschichten. Seine Karriere…

Annette Weber - Im Chat war er noch so süß

===Buchdaten===

Autor: Annette Weber Titel: Im Chat war er noch so süß Verlag: K.L.A.R Erschienen: 2006 ISBN-13: 9783834600653 Seiten: 94 Einband: TB Kosten: 6,90€ Serie: -
===Eigene Inhaltsangabe=== Sarah ist 14 Jahre alt. Ihre Eltern fahren in Urlaub, ihr Bruder verliebt sich in ihre beste Freundin. Ihre allerbeste Freundin schnappt sich Sarahs heimliche große Liebe. Für Sarah sind die Sommerferien alles andere als rosig. Über einen guten Freund kommt sie zum Chatten und lernt „Sonnenkönig“ kennen. Er ist charmant, sieht nett aus und versteht sie. Ungereimtheiten werden ausgeblendet und als das erste Treffen auch noch wunderschön ist, wird sie total leichtsinnig.


===Meine Meinung=== Die Thematik ist sehr wichtig. Gerade heutzutage ist das Internet ein großes Medium um viele zu erreichen, zum Recherchieren oder Leute kennenzulernen. Es gibt kaum noch Personen, die nicht einmal in ihrem Leben gechattet haben. Ich selbst habe zu genüge Erfahrungen in Chats oder auf Single-Seiten gesammelt. Es ist…