Direkt zum Hauptbereich

R. L. Stine - Mord im Mai

===Sarahs eigene Inhaltsangabe===
Sie sind eine typische Clique, haben Spaß und bereiten sich auf ihren Abschluss vor. Julie und ihre Freunde Vincent, Sandy, Taylor und Hillary sind genau diese Clique und für sie wird sich alles verändern. Es beginnt damit, dass ihr früherer Freund Al anfängt sie zu erpressen. Jeder hat ein kleines Geheimnis, das er von damals kennt. Julie raucht heimlich, Hillary hat bei einer Klausur geschummelt und Vincent hatte einen Strafzettel bekommen, den er seinen Eltern nicht sagen konnte. Am Anfang will Al nur etwas Geld, aber es kommt immer mehr hinzu. Hausaufgaben, das Auto und vieles mehr. Die Freunde sind mit ihren Nerven am Ende. Jeder hätte ihn schon mindestens einmal umbringen können, weil er ihnen schlimmen Ärger eingebrockt hat. Als Al dann wirklich ermordet wird, ist die Gruppe schockiert. Besonders Julie, die seine Leiche gefunden hat, kommt damit nicht klar. Die Situation verschlimmert sich, als Sandy ihnen beichtet, dass er Al umgebracht hat. Es sei zum Streit gekommen, er habe rot gesehen und es für sie alle getan. Er bitte sie niemanden etwas zu sagen und versucht sie an die Freundschaft zu erinnern. Die Zeit zeigt jedoch, dass niemand mit dem Wissen leben kann, und so fängt Sandy an sie unter Druck zu setzen. Die Angst ist ein täglicher Begleiter. Wird Sandy wieder ausrasten und vielleicht einen weiteren von ihnen umbringen? Hillary hat die Nase voll und will zur Polizei. Ein letztes Gespräch mit Sandy soll ihn aufwecken. Doch es eskaliert und Sandy stirbt. Hillary vertraut sich ebenfalls ihren Freunden an.. Ein neues tödliches Geheimnis, dass fatale Folgen für die Gruppe hat.

===Sarahs Meinung===
Was würdest du tun, wenn einer deiner besten Freunde dich beiseite nähme und dir sagte, dass er dir ein Geständnis machen muss? Was würdest du tun, wenn er dann damit herausrückte, dass er jemanden umgebracht hat? (Zitat S. 9)

Dies sind die ersten Zeilen aus dem Buch und sie stellen im Grund das Thema dar. Was würdest du tun, wenn... und wie weit reicht Freundschaft. Ein Thema, mit dem sich viele Jugendlichen befassen und deswegen in meinen Augen schon ein Pluspunkt für dieses Buch. Ich selbst gehöre zwar nicht zur eigentlichen Gruppe der Leser, da ich schon 29 bin, aber ich finde die Werke von Stine stets spannend und vor allen Dingen entspannend. Dieses Werk habe ich mir bei Ebay Kleinanzeigen zusammen mit anderen Werken gekauft. „Mord im Mai“ gehörte dabei zu den Büchern, die ich schon in meiner Jugend gelesen hatte. Eine schöne Erinnerung, die mir wieder gezeigt hat, dass Stines Bücher unvergesslich sind. Warum, ich konnte mich nach wenigen Zeilen wieder daran erinnern, wer der Täter ist.

Wie oben erwähnt, finde ich das Thema sehr wichtig für diese Altersklasse und denke, dass es daher auch gerne für den Deutschunterricht herangezogen wird. Schließlich bietet allein das Zitat genügend Diskussionsmaterial, spannenden Lesespaß und zahlreiche Fragen.

Kommen wir jedoch zum Inhalt. Der Einstieg in das Buch ist sehr gut gewählt. Die Fragen am Anfang beziehen den Leser sofort mit in die Handlung ein und sorgen für eine Bindung zu den Figuren. Diese sind alles typische Jugendliche. Da wäre die beliebte Schönheit, das hässliche Entlein, der stille Looser, das Mädchen von nebenan oder der Rüpel der Schule. Für jeden Geschmack ist also etwas dabei. Begleiten tut der Leser jedoch das Mädchen von nebenan. Aus Julies Sichtweise erfährt man alles, was passiert. Sie selbst wird genau wie ihre Freunde mit wenigen, aber ausdrucksstarken Worten beschrieben, sodass sofort ein klares Bild im Kopf entsteht.

Dafür sorgt schon der allseits bekannte Stil von Stine. Er ist leicht, modern, detailliert, und doch auf das Wesentliche beschränkt. So können sich junge Leser ein klares Bild machen, werden aber nicht mit unnötigen Informationen überflutet, und so überfordert. Für viele Leser ist genau das der Reiz, denn der Stil ist wirklich entspannend und fordert nicht viel Aufmerksamkeit.

Auch wenn nicht viel Aufmerksamkeit notwendig ist, sollte der Inhalt nicht einfach herunter gelesen werden. Schließlich will der Autor erreichen, dass man mit grübelt, wer der Täter ist, oder was wirklich passiert ist. Wer wie ich viele Werke aus seiner Feder gelesen hat, erkennt ein bestimmtes Muster. Viele falsche Fährten, zahlreiche Wendungen und überall Glatteis. Selbst wenn er sofort das Richtige andeuten würde, könnte sich niemand sicher sein, dass es stimmt. Bis zum Schluss kann also fleißig geraten werden, was nun die richtige Lösung ist. Als alter Hase durchschaut man Stine zwar schneller, aber glücklicherweise kann zumindest ich auch ab und an noch überrascht werden. Ich weiß, dass ich damals wusste, dass der Text zu offensichtlich ist und in eine andere Richtung führen wird, aber ich kann mich erinnern, dass ich es bis zum Schluss nicht wusste. Und genau deswegen merke ich mir solche Ausgänge immer genau. Selbst nach über zehn Jahren wusste ich genau noch wer es war. Nur die Gründe habe ich ausgeblendet.

Eins kann ich euch verraten. Langweilig ist die Geschichte mit Sicherheit nicht. Da hier extrem viele Wendungen eingebaut wurden, könnte es vielleicht etwas zu langatmig erscheinen und dadurch die Spannung mindern, aber langweilig empfand ich das Buch nie. Besonders der Schluss ist dem Autoren sehr gut gelungen, da es ein realistischer, packendes und logisches Ende ist. Wer Al nun umgebracht hat, werde ich nicht verraten, denn das sollt ihr ja selbst lesen.

Alles in allem ein faszinierendes Buch, das für die jüngere Generation jede Menge Spannung, Lehrgehalt und neue Blickwinkel bietet. Mir hat es sehr gut gefallen und bei Stine ist dies leider nicht gewährleistet, denn oft genug schweift er ins Übernatürliche ab, oder schafft keine richtige Stimmung aufzubauen. Ich kann es euch empfehlen.


Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

LOGI - DAS BUCH

Hallo lieber Leser, liebe Leserin.
Vor einiger Zeit habe ich euch schon ein Buch vorgestellt, welches sich mit LOGI in der Schwangerschaft beschäftigt. LOGI ist eine Ernährungsform, die der von Low Carb ähnelt, aber doch etwas anders gestaltet ist. Dadurch ist sie leichter und vor allen Dingen sehr gut für die Gesundheit. Nun möchte ich euch das richtige Buch einmal näher vorstellen. 

==ooo BUCHFAKTEN ooo== Autor: Systemed-Verlag Titel: LOGI – Das Buch  Gebundene Ausgabe: 450 Seiten Verlag: Systemed Verlag GmbH; Auflage: 1 (21. März 2016) Sprache: Deutsch ISBN-10: 3958140262 ISBN-13: 978-3958140264 Preis: € 30 Genre: Sachbuch, Kochbuch Gelesen in: 20 Tagen
==ooo DAS COVER ooo== Es ist auffällig geprägt, rot und mit blauer Schrift. Gefällt mir sehr gut. 
==ooo ZITIERTER KLAPPENTEXT ooo== 15 Jahre LOGI. Vom Insidertipp zur Ernährungsrevolution zur offiziellen Empfehlung zahlloser Mediziner, Ernährungswissenschaftler, Krankenversicherer, Trainer, und Diabetesberater. Über eine Million LOGI-Bücher haben …

Eingeschlossen / R. L. Stine

Hallo lieber Leser, liebe Leserin.
Wie ihr wisst, lese ich sehr gerne einfach mal leichte Unterhaltung. Dazu zählt für mich auch jugendliche Literatur. Insbesondere R. L. Stine wird von mir bevorzugt gelesen. Da ich im Buchpaket noch einige Werke ungelesen liegen hatte, kam mal wieder eins zum Vorschein. Genau das möchte ich euch nun vorstellen.


'''o0o Allgemeine Daten o0o''' Autor: R. L. Stine Titel: Eingeschlossen Gebundene Ausgabe: 160 Seiten Verlag: Loewe Verlag; Auflage: 1., Aufl. (Juni 2003) Sprache: Deutsch ISBN-10: 378554829X ISBN-13: 978-3785548295 Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 15 Jahre Preis: 0,01€
'''o0o Leseinformationen o0o''' Genre: Thriller Niveau: durchschnittlich Leserschaft: Kids ab 12 Lesedauer: 2 Stunden
'''o0o Autor/in o0o''' Robert Lawrence Stine, besser bekannt als R. L. Stine, wurde 1943 in Ohio geboren. Schon im zarten Alter von neun Jahren liebte er das Schreiben von Geschichten. Seine Karriere…

Annette Weber - Im Chat war er noch so süß

===Buchdaten===

Autor: Annette Weber Titel: Im Chat war er noch so süß Verlag: K.L.A.R Erschienen: 2006 ISBN-13: 9783834600653 Seiten: 94 Einband: TB Kosten: 6,90€ Serie: -
===Eigene Inhaltsangabe=== Sarah ist 14 Jahre alt. Ihre Eltern fahren in Urlaub, ihr Bruder verliebt sich in ihre beste Freundin. Ihre allerbeste Freundin schnappt sich Sarahs heimliche große Liebe. Für Sarah sind die Sommerferien alles andere als rosig. Über einen guten Freund kommt sie zum Chatten und lernt „Sonnenkönig“ kennen. Er ist charmant, sieht nett aus und versteht sie. Ungereimtheiten werden ausgeblendet und als das erste Treffen auch noch wunderschön ist, wird sie total leichtsinnig.


===Meine Meinung=== Die Thematik ist sehr wichtig. Gerade heutzutage ist das Internet ein großes Medium um viele zu erreichen, zum Recherchieren oder Leute kennenzulernen. Es gibt kaum noch Personen, die nicht einmal in ihrem Leben gechattet haben. Ich selbst habe zu genüge Erfahrungen in Chats oder auf Single-Seiten gesammelt. Es ist…