Direkt zum Hauptbereich

Kate Pepper - 7 Minuten zu spät

WORUM GEHTS 

Copyright rororo
Alice ist mit ihrer Freundin Lauren verabredet. Als sie sieben Minuten zu spät am Treffpunkt erscheint, ist ihre Freundin nicht da. Als sie auch später nicht kommt oder zu erreichen ist, gehen alle davon aus, dass sie vorzeitige Wehen bekommen hat, schließlich ist sie im achten Monat gewesen. Doch in keinem Krankenhaus ist sie angekommen. Alice, die selbst mit Zwilligen schwanger ist, macht sich die größten Sorgen. Selbst die erlösende Nachricht, dass sie gefunden wurde, kann sie nicht zur Ruhe kommen lassen. Schließlich wurde sie brutal ermordet und das Baby, Ivy sollte es heißen, wurde ihr herausgeschnitten. Welcher kranke Perverse ist nur zu so einer Tat fähig. Anfangs geht die Polizei von einem Serientäter aus, da vor einiger Zeit schon eine Schwangere verschwunden ist, die ebenfalls mit Immobilien-Haien Ärger hatte. Dabei muss Alice feststellen, dass ihr Vermieter, der sie selbst gerade aus dem Haus wirft im Zusammenhang mit dem Tod von Lauren steht. Sie macht sich nicht nur auf die Haussuche, sondern ermittelt auf eigene Faust in der Immobilien-Szene. Dabei gerät sie in tödliche Gefahr und kommt einen grausamen Geheimnis auf die Schliche.

SARAHS MEINUNG

Ihr Gesicht sah aus wie aus Plastik, maskenhaft, seltsam gelöst. Um ihren Körper hing ein grellbuntes Schwangerschaftskleid. Ihr Bauch war verschwunden, sie sah aus wie ausgehöhlt. (s. 88)

Diese Zitat stammt aus dem Thriller „7 Minuten“ und zeigt den bildhaften, detaillierten, ehrlichen und schonungslosen Stil auf, den die Autorin gewählt hat, um den Lesern ein grausames Thema zu vermitteln.

In ihrem Thriller setzt sie auf Seitensprünge, Schwangerschaft, den aktuellen Immobilien-Markt, Immobilienhaie und die Aufklärungsarbeit bei ungeklärten Morden. Eine brisante Mischung, wie man bald feststellen darf. 

Als Einstieg in ihren Thriller hat sie den Zeitpunkt gewählt, wo Alice zu ihrer Verabredung mit ihrer Freundin zu spät kommt, und merkt, dass sie nicht erscheint. An dieser Stelle wird dem Leser eine Protagonistin präsentiert, die authentisch, charakterstark, lebendig und emotional ist. So wie man sich eine werdende Mutter mit Zwillingen vorstellt. Auch die anderen Figuren sind erstklassig beschrieben. Sie sind alle unterschiedlich, ergeben jedoch zusammen ein Ganzes. Dadurch ergibt sich für den Leser, dass zahlreiche weibliche Protagonisten mit männlichen Partnern an ihrer Seite für jeden Geschmack etwas bieten. Vom Fremdgeher über den fürsorglichen Ehemann bis zum Tyrannen ist alles dabei.

Da ich selbst im letzten Jahr Mutter geworden bin, kommt bei mir natürlich neben dem Rätseln um den Täter und den Grund, die Frage auf, wie ich reagiert hätte, ob ich ebenfalls so stark wie die Protagonistin gewesen wäre. Auf der anderen Seite dreht sich mir jedoch auf der Magen um, da wirklich kein Blatt vor den Mund genommen wird, und es schon bestialisch ist, wenn ein lebendiges Kind aus einer Frau einfach herausgeschnitten und entführt wird. Für schwache Seelen ist dieses Thema sicherlich nicht.

Die Umsetzung ist der Autorin auf der einen Seite sehr gut gelungen. Man fiebert mit, und erlebt zahlreiche spannende Momente, die dank falscher Fährten besonders attraktiv geworden sind. Neue Details und Hinweise sorgen für neuen Wirbel und lassen eigentlich keine Langeweile zu. Allerdings auch nur eigentlich, denn ganz ehrlich kommt mir im Mittelteil zu viel Immobilien-Anteil vor. Hier eine Besichtigung, da ein neuer Makler, dann werden alle vertrieben. Klar gehört es zum Buch, denn darauf basiert die Mordstory, aber oft geht die Spannung dadurch etwas verloren. So kommt man bis zum Schluss häufiger in Versuchung die eine oder andere Seite zu überspringen. Allerdings kann man auf Grund der Buchlänge der Versuchung widerstehen.

Dann kommen die letzten Seiten, und ich muss sagen, dass mich dies absolut enttäuscht hat. Der Ausgang des Buches ist interessant, verzwickt und doch logisch. Alles andere als erwartet und vieles muss man einfach erst einmal sacken lassen, um dann festzustellen, dass es einen trotzdem nicht befriedigt. Die Autorin versucht auf der letzten Strecke noch eine unnötige Spannung zu erzeugen. Ganz nach dem Motto: Thriller müssen am Ende spannend sein. Diesen Anstieg nutzt sie dann für eine so haarsträubende Auflösung, die wohl nur wenige Leser ernsthaft zufrieden stellt. Mit einem Epilog versucht sie die Fehler zu beheben, aber sorgt dort eher noch für eine Portion Kopfschütteln mehr. Dementsprechend gehört dieser Ausgang zu meinen Nieten des Jahres dazu.

Alles in allem fand ich jedoch das Thema trotz Brutalität sehr interessant, sodass ich dem Buch gerne noch drei Sterne gebe. 


 

Kommentare

  1. Oh, das ist immer ärgerlich, wenn ein gutes Buch durch ein schlechtes Ende versaut wird :( Schade! Ich glaube, dieses Buch schlummert auch hier noch irgendwo ungelesen im Regal, müsste ich mal suchen ;)

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich stets über eure Kommentare :) Also her damit. Lob, Kritik, Fragen. Bitte bedenkt, dass die Kommentare erst nach Sichtung freigeschaltet werden (wegen sehr viel Spam). Außerdem landen die meisten Anonymen Anfragen unter Spam und werden gelöscht.

Beliebte Posts aus diesem Blog

LOGI - DAS BUCH

Hallo lieber Leser, liebe Leserin.
Vor einiger Zeit habe ich euch schon ein Buch vorgestellt, welches sich mit LOGI in der Schwangerschaft beschäftigt. LOGI ist eine Ernährungsform, die der von Low Carb ähnelt, aber doch etwas anders gestaltet ist. Dadurch ist sie leichter und vor allen Dingen sehr gut für die Gesundheit. Nun möchte ich euch das richtige Buch einmal näher vorstellen. 

==ooo BUCHFAKTEN ooo== Autor: Systemed-Verlag Titel: LOGI – Das Buch  Gebundene Ausgabe: 450 Seiten Verlag: Systemed Verlag GmbH; Auflage: 1 (21. März 2016) Sprache: Deutsch ISBN-10: 3958140262 ISBN-13: 978-3958140264 Preis: € 30 Genre: Sachbuch, Kochbuch Gelesen in: 20 Tagen
==ooo DAS COVER ooo== Es ist auffällig geprägt, rot und mit blauer Schrift. Gefällt mir sehr gut. 
==ooo ZITIERTER KLAPPENTEXT ooo== 15 Jahre LOGI. Vom Insidertipp zur Ernährungsrevolution zur offiziellen Empfehlung zahlloser Mediziner, Ernährungswissenschaftler, Krankenversicherer, Trainer, und Diabetesberater. Über eine Million LOGI-Bücher haben …

Eingeschlossen / R. L. Stine

Hallo lieber Leser, liebe Leserin.
Wie ihr wisst, lese ich sehr gerne einfach mal leichte Unterhaltung. Dazu zählt für mich auch jugendliche Literatur. Insbesondere R. L. Stine wird von mir bevorzugt gelesen. Da ich im Buchpaket noch einige Werke ungelesen liegen hatte, kam mal wieder eins zum Vorschein. Genau das möchte ich euch nun vorstellen.


'''o0o Allgemeine Daten o0o''' Autor: R. L. Stine Titel: Eingeschlossen Gebundene Ausgabe: 160 Seiten Verlag: Loewe Verlag; Auflage: 1., Aufl. (Juni 2003) Sprache: Deutsch ISBN-10: 378554829X ISBN-13: 978-3785548295 Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 15 Jahre Preis: 0,01€
'''o0o Leseinformationen o0o''' Genre: Thriller Niveau: durchschnittlich Leserschaft: Kids ab 12 Lesedauer: 2 Stunden
'''o0o Autor/in o0o''' Robert Lawrence Stine, besser bekannt als R. L. Stine, wurde 1943 in Ohio geboren. Schon im zarten Alter von neun Jahren liebte er das Schreiben von Geschichten. Seine Karriere…

Annette Weber - Im Chat war er noch so süß

===Buchdaten===

Autor: Annette Weber Titel: Im Chat war er noch so süß Verlag: K.L.A.R Erschienen: 2006 ISBN-13: 9783834600653 Seiten: 94 Einband: TB Kosten: 6,90€ Serie: -
===Eigene Inhaltsangabe=== Sarah ist 14 Jahre alt. Ihre Eltern fahren in Urlaub, ihr Bruder verliebt sich in ihre beste Freundin. Ihre allerbeste Freundin schnappt sich Sarahs heimliche große Liebe. Für Sarah sind die Sommerferien alles andere als rosig. Über einen guten Freund kommt sie zum Chatten und lernt „Sonnenkönig“ kennen. Er ist charmant, sieht nett aus und versteht sie. Ungereimtheiten werden ausgeblendet und als das erste Treffen auch noch wunderschön ist, wird sie total leichtsinnig.


===Meine Meinung=== Die Thematik ist sehr wichtig. Gerade heutzutage ist das Internet ein großes Medium um viele zu erreichen, zum Recherchieren oder Leute kennenzulernen. Es gibt kaum noch Personen, die nicht einmal in ihrem Leben gechattet haben. Ich selbst habe zu genüge Erfahrungen in Chats oder auf Single-Seiten gesammelt. Es ist…