Direkt zum Hauptbereich

R. L. Stine: Besessen

WORUM GEHTS 

Vorurteil mit Folgen. Emiliy hat Angst. Denn heute kehrt ihre ältere Schwester zurück: Nancy, die einmal gefährlich war, Nancy, die Emily töten wollte. Doch die Ältere scheint mittlerweile von ihren Wahnvorstellungen geheilt zu sein, und die Familie kann endlich zur Normalität zurückkehren. Bis etwa Entsetzliches geschieht. Und jeder glaubt, die Schuldige zu kennen ... (Quelle: Klappentext)

SARAHS MEINUNG 

Nancy kommt zurück. Emily Casey lief ein kalter Schauer über den Rücken. Sooft sie diesen Satz auch in Gedanken wiederholte, er machte sie nervös, regte sie auf, jagte ihr Angst ein. (S.9)

Dieses Zitat stammt aus dem Buch „Besessen“ aus der Kultserie Fearstreet, die bei der Jugend von heute, sehr gut ankommt. Ich selbst habe diese Bücher schon in meiner Jugend gerne gelesen, und finde auch heute noch darin Entspannung, da sie lehrreich, unterhaltsam und doch wesentlich leichter als die Erwachsenen-Kost ist.

Hierbei handelt es sich um die Fortsetzung von „Die Stiefschwester“, in der die Protagonistin von ihrer eigenen Schwester beinahe umgebracht wurde, weil diese sie für den Tod des Vater verantwortlich gemacht hatte. Inzwischen ist ein Jahr vergangen und wie das Zitat eingangs zeigt, ist die Angst vor der Rückkehr der Schwester immer noch enorm. So gekonnt wie Stine die Angst von Emily vor Nancy schildert, ist auch alles andere beschrieben. Der lebendige, moderne, leicht jugendliche Stil sorgt für ein gutes Kopfkino und lässt Figuren und Menschen lebendig erscheinen. Kurze Sätze, einfache Worte und sichtbare Gedanken sorgen für einen zusätzlich leichten Lesefluss. Für Jugendliche genau der richtige Stil.

Bei den Protagonisten wird der Stil besonders deutlich. Um Leseratten, die den ersten Band kennen, nicht zu langweilen, aber Neueinsteiger nicht auflaufen zu lassen, wählt der Autor ein gutes Mittelmaß, um die Figuren in diesen Band einzubauen. Er frischt mit Rückblenden und kurzen Infos das Gedächtnis wieder auf, aber sorgt dafür, dass keine Langeweile aufkommt. Dabei durfte ich feststellen, dass sich die Figuren aus den ersten Teil hervorragend weiterentwickeln. Sie gehen ihren Weg, so wie man es sich theoretisch vorgestellt hat. Auf Grund der vielen Protagonisten, männlich und weiblich, ist für jeden Leser etwas dabei, mit dem er sich identifizieren kann. Im Grunde eine kleine perfekte Welt, wie ich es nennen würde.

Thematisch setzt Stine diesmal immer noch auf den tiefgründigen Hass, den manche Menschen entwickeln können. Er versucht den Lesern jedoch zu zeigen, dass dieser sich in zwei Richtungen entwickeln kann. Positiv, sodass daraus Freundschaft oder zumindest Normalität werden kann. Negativ, indem er immer stärker wird und zu noch abscheulicheren Taten führt. Dies zeigt Stine an Hand von zwei Beispielen, Emily und Nancy bzw. Cora-Ann und Jess auf. Der Lehrgehalt ist somit vorhanden, steht aber eher im Hintergrund. Im Vordergrund ist hier definitiv der Thrill, besser bekannt als Spannung. Viele Überraschungen, falsche Fährten sorgen für einen guten Anstieg der Spannung. Allerdings lässt der Autor dadurch auch das Gefühl entstehen, dass wirklich jeder Emily hasst. Ein Aspekt den ich unter anderen Umständen genial finden würde, denn so bleibt es bis zur Auflösung spannend. Allerdings ist es hier eher negativ, da Emily ständig immer nur eine Person beschuldigt und dann doch jemand anderen Verdächtigt, um festzustellen, dass sie wohl von jedem gehasst wird. Spätestens nach der dritten Wiederholung einer solchen Szene, ist man genervt.

Nichtsdestotrotz ist man involviert und gefesselt. Liegt man richtig, oder will Stine einen wieder auf die falsche Lösung bringen. Fragen über Fragen, die abrupt ein jähes Ende finden. Ich hatte das Gefühl, als würde Stine plötzlich bewusst, dass seine Bücher nur 152 Seiten haben, und die Seitenzahl so gut wie erreicht ist. Zwar nötig, aber doch sehr zügig wird plötzlich das Ende eingeläutet. Welches in meinen Augen die größte Schwachstelle darstellt. Warum, wieso, weshalb? - Ganz einfach. Plötzlich wird man künstlich auf eine besonders heiße Spur gebracht, die dann dank einer plötzlichen Wendung den wahren Schuldigen aufzeigt. Sicherlich nicht verkehrt, wenn es nicht so unlogisch wäre. Für meinen Teil blieben Fragen offen und Punkte ungeklärt. Zu viel möchte ich aber nicht verraten, wer jedoch genau liest, wird wissen, was ich meine.

Dies ist auch meiner Nichte aufgefallen, die immer meine Jugendbücher liest, um die tatsächliche Altersgruppe meinungstechnisch zu vertreten. In diesem Fall ist sie von der realistischen Umsetzung, da es eine Geschichte, wie aus dem Leben gegriffen und absolut möglich ist, begeistert, und findet es ebenfalls sehr spannend. Lediglich der Schluss war negativ.

Aus diesem Grund bekommt das Buch von mir vier Sterne. Kleinere Schwachstellen fallen Erwachsenen eher auf, sodass ich nur wirklich den Schluss als negativ bewerten kann.

===Buchdaten===
Autor: R. L. Stine
Titel: Besessen
Verlag: Loewe
Erschienen: 2001
ISBN-10: 3785538472
ISBN-13: 9783785538470
Seiten: 154
Kosten: 9,90€
Serie: Fear Street

===Leseinformationen===
Genre: Thriller
Niveau: leicht
Leserschaft: Jugendliche
Lesedauer: 2 Stunden


Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

LOGI - DAS BUCH

Hallo lieber Leser, liebe Leserin.
Vor einiger Zeit habe ich euch schon ein Buch vorgestellt, welches sich mit LOGI in der Schwangerschaft beschäftigt. LOGI ist eine Ernährungsform, die der von Low Carb ähnelt, aber doch etwas anders gestaltet ist. Dadurch ist sie leichter und vor allen Dingen sehr gut für die Gesundheit. Nun möchte ich euch das richtige Buch einmal näher vorstellen. 

==ooo BUCHFAKTEN ooo== Autor: Systemed-Verlag Titel: LOGI – Das Buch  Gebundene Ausgabe: 450 Seiten Verlag: Systemed Verlag GmbH; Auflage: 1 (21. März 2016) Sprache: Deutsch ISBN-10: 3958140262 ISBN-13: 978-3958140264 Preis: € 30 Genre: Sachbuch, Kochbuch Gelesen in: 20 Tagen
==ooo DAS COVER ooo== Es ist auffällig geprägt, rot und mit blauer Schrift. Gefällt mir sehr gut. 
==ooo ZITIERTER KLAPPENTEXT ooo== 15 Jahre LOGI. Vom Insidertipp zur Ernährungsrevolution zur offiziellen Empfehlung zahlloser Mediziner, Ernährungswissenschaftler, Krankenversicherer, Trainer, und Diabetesberater. Über eine Million LOGI-Bücher haben …

Eingeschlossen / R. L. Stine

Hallo lieber Leser, liebe Leserin.
Wie ihr wisst, lese ich sehr gerne einfach mal leichte Unterhaltung. Dazu zählt für mich auch jugendliche Literatur. Insbesondere R. L. Stine wird von mir bevorzugt gelesen. Da ich im Buchpaket noch einige Werke ungelesen liegen hatte, kam mal wieder eins zum Vorschein. Genau das möchte ich euch nun vorstellen.


'''o0o Allgemeine Daten o0o''' Autor: R. L. Stine Titel: Eingeschlossen Gebundene Ausgabe: 160 Seiten Verlag: Loewe Verlag; Auflage: 1., Aufl. (Juni 2003) Sprache: Deutsch ISBN-10: 378554829X ISBN-13: 978-3785548295 Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 15 Jahre Preis: 0,01€
'''o0o Leseinformationen o0o''' Genre: Thriller Niveau: durchschnittlich Leserschaft: Kids ab 12 Lesedauer: 2 Stunden
'''o0o Autor/in o0o''' Robert Lawrence Stine, besser bekannt als R. L. Stine, wurde 1943 in Ohio geboren. Schon im zarten Alter von neun Jahren liebte er das Schreiben von Geschichten. Seine Karriere…

Annette Weber - Im Chat war er noch so süß

===Buchdaten===

Autor: Annette Weber Titel: Im Chat war er noch so süß Verlag: K.L.A.R Erschienen: 2006 ISBN-13: 9783834600653 Seiten: 94 Einband: TB Kosten: 6,90€ Serie: -
===Eigene Inhaltsangabe=== Sarah ist 14 Jahre alt. Ihre Eltern fahren in Urlaub, ihr Bruder verliebt sich in ihre beste Freundin. Ihre allerbeste Freundin schnappt sich Sarahs heimliche große Liebe. Für Sarah sind die Sommerferien alles andere als rosig. Über einen guten Freund kommt sie zum Chatten und lernt „Sonnenkönig“ kennen. Er ist charmant, sieht nett aus und versteht sie. Ungereimtheiten werden ausgeblendet und als das erste Treffen auch noch wunderschön ist, wird sie total leichtsinnig.


===Meine Meinung=== Die Thematik ist sehr wichtig. Gerade heutzutage ist das Internet ein großes Medium um viele zu erreichen, zum Recherchieren oder Leute kennenzulernen. Es gibt kaum noch Personen, die nicht einmal in ihrem Leben gechattet haben. Ich selbst habe zu genüge Erfahrungen in Chats oder auf Single-Seiten gesammelt. Es ist…