Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom April, 2012 angezeigt.

Adele Comandini: Gesegnete Hände

WORUM GEHTS
Biographie einer Ärztin im Norden der USA, die sich selbstaufopfernd für das Wohl der Gemeinschaft und jedes Einzelnen einsetzt, die nie ihre Pflicht vergisst und noch weit über diese hinaus ihr Werk tut.
SARAHS MEINUNG

Kate studierte mit Eifer. Sie war langsam, gründlich und gewissenhaft und keine glänzende Schülerin. (Zitat S. 41)
Dieses Zitat stammt aus dem Buch „Gesegnete Hände“, welches mir von einer lieben Bekannten geschenkt wurde. Es handelt sich um die Biographie der berühmten Dr. Kate, die viel Gutes in Amerika bewirkt hat. Inhaltlich ist das Buch wie viele Biographien sein sollten. Es beginnt mit der Kindheit und beinhaltet weitere wichtige Lebensabschnitte, wie zum Beispiel Einführung in die Gesellschaft, ihr Studium und ihre Erfolge als Ärztin.
Eigentlich mag ich solche Biographien sehr gerne. Hier ist jeder der Stil so störend, dass ich echt mit dem Buch zu kämpfen hatte. Jetzt werdet ihr euch sicherlich fragen, was an dem Stil so schlimm ist, das Zitat ist doch …

Elisabeth Dreisbach: Heilige Schranken

WORUM GEHTS
Martina, 30 und unverheiratet, soll ihrem verwitwerten Bruder und dessen Kindern unter die Arme greifen. Ungern verlässt sie ihr Kinderheim, wo sie so viel gutes tun konnte. Auf dem Weg zu ihrem Bruder lernt sie den neuen Schulleiter kennen und verliebt sich auf den ersten Blick in diesen charmanten Mann. Doch obwohl er unglücklich ist, und auch Gefühel für sie entwickelt, könnte er seiner Frau nie untreu werden, sodass Martina lediglich die Rolle der treuen, guten Familienfreundin übernimmt. Bei ihrem Bruder läuft es ebenfalls auf das hinaus. Sie übernimmt die Rolle der Ersatzmutter an, und kümmert sich um ihre lieben Schutzbefohlenen. Auch sonst hilft sie jedem, der ihrer Hilfe bedarf, und stellt ihre eigenen Bedürfnisse zurück. Doch dann überschlagen sich die Dinge, denn ihr mittlerer Neffe erliegt den weltlichen Genüssen und baut einen Fehler nach dem anderen.
SARAHS MEINUNG

… „immer betrunken nach Haus. Und er ist schon so wütend auf Lissy, weil es ihr passiert ist. Er …

Statistik April 2012

Gelesene Bücher 16



Davon



7Rezensions-Exemplare
1 Buchgeschenk
8 Sub



Rezensiert wurden 16


====================================


ALT-SUB wurde von 192 auf 184 Bücher reduziert.


=====================================


Gelesen habe ich insgesamt 3587 Seiten


====================================


Sarahs Geheimtipp ist diesmal Vergissdeinnicht geworden.


Grund dafür ist einfach der schöne Stil, die Umsetzung und der Inhalt.


====================================




=============================
Leser sind auf 93 gestiegen
Facebook hat 27 Fans geschafft.


===============================


Mein Blog Tipp des Monats: http://produkttestwelt.blogspot.de/




=======================


Weitere Neuigkeiten im MÄRZ



# neuen Blog gestartet
===================================


SIEGER GEWINNSPIEL MÄRZ




Teilnehmer waren:


Gruby, Luckyhund, Iris D., Francceska


Ausgelost wurde via Zettel, den diesmal mein Zweg (8  Monate gezogen hat)


SIEGER: IRIS D.


Gratuliere Iris ganz herzlich!!! Ich wünsche dir viel Spaß, und den anderen beim nächsten Mal viel Glück.

Minette Walters: Im Eishaus

WORUM GEHTS
Phoebe, Anne und Diana, wohnen zusammen auf Streech Grange, einem Landsitz, als sie eines Tages die Vergangenheit wieder einholt. Eine Leiche wird im Eishaus entdeckt, und auch nach zehn Jahren geht der ermittelnde Kommissar davon aus, dass es sich hierbei um David, den verschwundenen Mann von Phoebe, handelt. Damals konnte er ihr nichts beweisen, aber der Leichenfund bestätigt seine damaligen Vermutungen, dass David nicht einfach spurlos verschwunden ist. Nur ist die Leiche aus dem Eishaus bis zur Unkenntlichkeit zusammengefallen. Kein Blut, keine Kleidung, ein Gebiss, zwei fehlende, aber falsche Finger. Walsh beginnt mit seinen Ermittlungen und stößt mit seinem Kollegen auf die unterschiedlichsten Motive. Doch trotz der Obduktion, die beweist, dass es sich nicht um David handelt, weigert sich Walsh dies zu akzeptieren. Langsam bekommt McLoughlin Zweifel und ermittelt auf eigene Faust.
SARAHS MEINUNG

»Schaut doch mal, Fred Phillips rennt!« Anne Cattrells Bemerkung platzte i…

R. L. Stine: Besessen

WORUM GEHTS
Vorurteil mit Folgen. Emiliy hat Angst. Denn heute kehrt ihre ältere Schwester zurück: Nancy, die einmal gefährlich war, Nancy, die Emily töten wollte. Doch die Ältere scheint mittlerweile von ihren Wahnvorstellungen geheilt zu sein, und die Familie kann endlich zur Normalität zurückkehren. Bis etwa Entsetzliches geschieht. Und jeder glaubt, die Schuldige zu kennen ... (Quelle: Klappentext)
SARAHS MEINUNG

Nancy kommt zurück. Emily Casey lief ein kalter Schauer über den Rücken. Sooft sie diesen Satz auch in Gedanken wiederholte, er machte sie nervös, regte sie auf, jagte ihr Angst ein. (S.9)
Dieses Zitat stammt aus dem Buch „Besessen“ aus der Kultserie Fearstreet, die bei der Jugend von heute, sehr gut ankommt. Ich selbst habe diese Bücher schon in meiner Jugend gerne gelesen, und finde auch heute noch darin Entspannung, da sie lehrreich, unterhaltsam und doch wesentlich leichter als die Erwachsenen-Kost ist.
Hierbei handelt es sich um die Fortsetzung von „Die Stiefschwester“, …

Jessica Oldach: Tensistoria

WORUM GEHTS
Was würdest du tun, wenn sich dein Leben auf einmal komplett verändern würde? Wenn du aus deinem alltäglichen Leben herausgerissen und in eine völlig andere Welt gelangen würdest. Eine Welt, die deiner Meinung nach gar nicht existieren kann. Würdest du schreien, davonlaufen oder sogar töten? Als Mensch hätte ich es nie für möglich gehalten, jemanden umzubringen, doch jetzt ist es anders. Der Abend auf dem Friedhof hat alles verändert. Seitdem begann sich in meinem Körper etwas zu regen und zu entwickeln. Etwas Eigenartiges, das nicht von dieser Welt hier stammen konnte, setzte meinem menschlichen Dasein ein Ende und ich erwachte in meinem neuen Ich zum Leben. Stärker, schneller und gerissener als je zuvor. Ihr denkt, das ist unmöglich? Dann überzeugt euch vom Gegenteil. (Quelle: Klappentext)
SARAHS MEINUNG

Nachdem mein letztes Fantasy-Buch ein absoluter Reinfall war, und ich nach vielen Pleiten seitens Wolfgang Hohlbein, hab ich mich in den letzten Wochen etwas von diesem Gen…

Blogaktion

Heute muss ich euch direkt von einem neuen Buch berichten. Besser gesagt von einer Aktion der "Fischer-Verlage".


Heute morgen gehe ich zum Briefkasten, da liegt ein dicker Umschlag für mich drauf. Enthalten folgendes Buch. 


Infos zum Buch: Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry
Eigentlich wollte er nur zum Briefkasten. Dann geht er 1000 Kilometer zu Fuß.
Ein unvergesslicher Roman, der die ganze Welt erobert.
»Ich bin auf dem Weg. Du musst nur durchhalten. Ich werde Dich retten, Du wirst schon sehen. Ich werde laufen, und Du wirst leben.«
Harold Fry will nur kurz einen Brief einwerfen an seine frühere Kollegin Queenie Hennessy, die im Sterben liegt. Doch dann läuft er am Briefkasten vorbei und auch am Postamt, aus der Stadt hinaus und immer weiter, 87 Tage, 1000 Kilometer. Zu Fuß von Südengland bis an die schottische Grenze zu Queenies Hospiz. Eine Reise, die er jeden Tag neu beginnen muss. Für Queenie. Für seine Frau Maureen. Für seinen Sohn David. Für sich selbst.…

Angelika Schrobsdorff: Du bist nicht so wie andere Mütter

WORUM GEHTS
Die Teile, die sie benutzt, sind Briefe, Fotoalben, Erinnerungen von Freunden und für die spätere Zeit gemeinsam gelebtes Leben. Begonnen hat alles voller Harmonie in einem begüterten jüdischen Geschäftshaus im Berlin des Jahrhundertbeginns. Else Kirschner, sprühend vor Charme, mit dunklen Locken und leuchtenden Augen, liebte die rührend um sie besorgten Eltern, und sie liebte das Leben, das ihr Jahre des Wohlstands bescherte, angefüllt mit Theater und Konzerten, Ferien im Sommerhaus am See und großen Leidenschaften.
Doch die Nazis setzen dem ein jähes Ende. Else, inzwischen mit dem preußischen Junker Erich Schrobsdorff verheiratet, flieht mit ihren beiden Töchtern nach Bulgarien ... Voller Leidenschaft, aber ohne Pathos, voller Mitgefühl und Bewunderung und dennoch mit kritischem Blick erzählt Angelika Schrobsdorff von den beiden Leben ihrer Mutter. (Quelle: Klappentext)
SARAHS MEINUNG

Heute, am 30. Juni, ihrem Geburtstag, habe ich das schmale, hohe Büchlein aus meiner Truhe…