Direkt zum Hauptbereich

Maren Schwarz


Copyright Gmeiner Verlag

Maren Schwarz, Jahrgang 1964, lebt in einer kleinen Stadt im Vogtland. In ihren Romanen versteht es die leidenschaftliche Krimiautorin ausgezeichnet, Seite für Seite eine schier unerträgliche Spannung aufzubauen. Maren Schwarz ist Mitglied im „Syndikat“ und bei den „Sisters in Crime“.





Ihre Werke

# Grabeskälte:  Der ersten Fall von Henning Lüders, 3899776224, 2004, Gmeiner
# Zwiespalt, 3899777190, 2007, Gmeiner 
# Dämonenspiel,  3899776380, 2005, Gmeiner
# Maienfrost: Der zweite Fall für Henning Lüders, 3899776585, 2005, Gmeiner
# Treibgut: Der dritte Fall für Henning Lüders , 3839212324, 2012, Gmeiner


Liebe Frau Schwarz, erstmal vielen Dank, dass Sie sich bereit erklären mir und den Lesern von Sarahs Bücherwelt Rede und Antwort zu stehen. Frau Schwarz, gerade ist Ihr aktueller Krimi "Treibgut" erschienen. Es ist der dritte Fall von Henning Lüders. Ist schon ein vierter Fall in Planung oder gar ein anderer Krimi?

Da meiner Fantasie anscheinend keine Grenzen gesetzt sind, ist derzeit ein neuer Fall in Arbeit. Diesmal plane ich eine Zusammenführung meiner Serienfiguren Henning Lüders (Grabeskälte, Maienfrost, Treibgut) und Blanca Büchner (Dämonenspiel und Zwiespalt). Wer jetzt gerne wissen möchte, was den pensionierten Kriminalkommissar und die erfolgreiche Autorin verbindet, wird sich jedoch noch eine Weile gedulden müssen.

Für mich war der dritte Fall von Henning Lüders, der erste, und ich bin noch immer begeistert von diesem Protagonisten. Gibt es eine reale Figur, die Sie zu diesem Protagonisten inspiriert hat?

Da muss ich Sie leider enttäuschen. Henning Lüders entspricht keinem lebenden Vorbild. Er ist ein reines Fantasieprodukt. Genau wie Blanca Büchner. Wobei ihre Figur dem Wunsch entsprungen ist, meine eigenen mit dem Schreiben verbundenen Erfahrungen in die Handlung meiner Bücher einfließen zu lassen.

Gibt es bei den zahlreichen Figuren, die Sie ins Leben gerufen haben, eine bestimmte, die Ihnen besonders am Herzen liegt?

Da fällt mir spontan Cora Birkner ein, die Hauptperson in Grabeskälte – dem ersten Fall von Henning Lüders. Sie ist eine erfolglose Krimiautorin. Jemand, mit dem ich mich zu der Zeit, als das Manuskript entstand, besonders gut identifizieren konnte. Hatte ich selbst doch jede Menge fertiger Manuskripte in der Schublade und war auf der Suche nach einem Verlag dafür.

Sie haben sich in der Krimi-Szene einen Namen gemacht. Nach zahlreichen Krimis liegt die Frage nahe, ob Sie ein anderes Genre als Abwechslung reizen könnte?

Diese Frage wird mir immer wieder gestellt. Und ich sage dann, dass ich es nicht ausschließe. Aber mein Herz gehört nun mal dem Krimi. Es bereitet mir nach wie vor großen Spaß mir eine Handlung mit all ihren Irrungen und Wirrungen auszudenken und weiterzuentwickeln. Was wäre da besser geeignet, als ein Krimi?

Viele Autoren lesen selbst sehr viel. Bevorzugen Sie privat auch Krimis
oder lesen Sie dort lieber etwas Leichteres und Unterhaltsameres?

Schon seit meiner Kindheit bin ich eine begeisterte Leseratte. Soweit es meine knapp bemessene Freizeit zulässt, lese ich alles, was ich zwischen die Finger bekomme. Bevorzug spannende Krimis. Wichtig ist, dass mich ein Buch anspricht. Dass es mich fesselt und nicht mehr loslässt.

Zahlreiche Leseratten haben selbst den Wunsch sich als Autor durchsetzen zu können. Wie kamen Sie zum Schreiben, und habe Sie einen Tipp für meine Leser?

Ich kam eher zufällig zum Schreiben. Auslöser war ein geschenkter Laptop. Das war vor mittlerweile 12 Jahren. Ich habe mich einfach hingesetzt und drauf losgeschrieben und dabei eine Leidenschaft entwickelt, die mich bis heute nicht loslässt. Auch, wenn für mich der Weg vom Manuskript zum ersten Buch lang und steinig war. Aber wenn man einen Traum hat, dann sollte man ihn auch leben.

So, nun habe ich Sie genug mit Fragen bombardiert. Gibt es etwas, was Sie mich fragen wollen, oder meinen Lesern sagen möchten?

Ich möchte mich ganz herzlich für den netten Kontakt und die Möglichkeit zu diesem Interview bedanken.

Ich bedanke mich für die Zeit und Ihre Antworten. Sarahs Bücherwelt wünscht Ihnen weiterhin viel Erfolg. Mögen Sie noch viele Leser so begeistern wie mich.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

LOGI - DAS BUCH

Hallo lieber Leser, liebe Leserin.
Vor einiger Zeit habe ich euch schon ein Buch vorgestellt, welches sich mit LOGI in der Schwangerschaft beschäftigt. LOGI ist eine Ernährungsform, die der von Low Carb ähnelt, aber doch etwas anders gestaltet ist. Dadurch ist sie leichter und vor allen Dingen sehr gut für die Gesundheit. Nun möchte ich euch das richtige Buch einmal näher vorstellen. 

==ooo BUCHFAKTEN ooo== Autor: Systemed-Verlag Titel: LOGI – Das Buch  Gebundene Ausgabe: 450 Seiten Verlag: Systemed Verlag GmbH; Auflage: 1 (21. März 2016) Sprache: Deutsch ISBN-10: 3958140262 ISBN-13: 978-3958140264 Preis: € 30 Genre: Sachbuch, Kochbuch Gelesen in: 20 Tagen
==ooo DAS COVER ooo== Es ist auffällig geprägt, rot und mit blauer Schrift. Gefällt mir sehr gut. 
==ooo ZITIERTER KLAPPENTEXT ooo== 15 Jahre LOGI. Vom Insidertipp zur Ernährungsrevolution zur offiziellen Empfehlung zahlloser Mediziner, Ernährungswissenschaftler, Krankenversicherer, Trainer, und Diabetesberater. Über eine Million LOGI-Bücher haben …

Eingeschlossen / R. L. Stine

Hallo lieber Leser, liebe Leserin.
Wie ihr wisst, lese ich sehr gerne einfach mal leichte Unterhaltung. Dazu zählt für mich auch jugendliche Literatur. Insbesondere R. L. Stine wird von mir bevorzugt gelesen. Da ich im Buchpaket noch einige Werke ungelesen liegen hatte, kam mal wieder eins zum Vorschein. Genau das möchte ich euch nun vorstellen.


'''o0o Allgemeine Daten o0o''' Autor: R. L. Stine Titel: Eingeschlossen Gebundene Ausgabe: 160 Seiten Verlag: Loewe Verlag; Auflage: 1., Aufl. (Juni 2003) Sprache: Deutsch ISBN-10: 378554829X ISBN-13: 978-3785548295 Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 15 Jahre Preis: 0,01€
'''o0o Leseinformationen o0o''' Genre: Thriller Niveau: durchschnittlich Leserschaft: Kids ab 12 Lesedauer: 2 Stunden
'''o0o Autor/in o0o''' Robert Lawrence Stine, besser bekannt als R. L. Stine, wurde 1943 in Ohio geboren. Schon im zarten Alter von neun Jahren liebte er das Schreiben von Geschichten. Seine Karriere…

Annette Weber - Im Chat war er noch so süß

===Buchdaten===

Autor: Annette Weber Titel: Im Chat war er noch so süß Verlag: K.L.A.R Erschienen: 2006 ISBN-13: 9783834600653 Seiten: 94 Einband: TB Kosten: 6,90€ Serie: -
===Eigene Inhaltsangabe=== Sarah ist 14 Jahre alt. Ihre Eltern fahren in Urlaub, ihr Bruder verliebt sich in ihre beste Freundin. Ihre allerbeste Freundin schnappt sich Sarahs heimliche große Liebe. Für Sarah sind die Sommerferien alles andere als rosig. Über einen guten Freund kommt sie zum Chatten und lernt „Sonnenkönig“ kennen. Er ist charmant, sieht nett aus und versteht sie. Ungereimtheiten werden ausgeblendet und als das erste Treffen auch noch wunderschön ist, wird sie total leichtsinnig.


===Meine Meinung=== Die Thematik ist sehr wichtig. Gerade heutzutage ist das Internet ein großes Medium um viele zu erreichen, zum Recherchieren oder Leute kennenzulernen. Es gibt kaum noch Personen, die nicht einmal in ihrem Leben gechattet haben. Ich selbst habe zu genüge Erfahrungen in Chats oder auf Single-Seiten gesammelt. Es ist…