Direkt zum Hauptbereich

Walter, Barbara: O Himmel hilf

==Frauenpower pur auf knackigen 32 Seiten==







Heute möchte ich euch ein Buch vorstellen, welches ich zur Rezension überlassen bekommen habe. Es hat den merkwürdigen Titel „O Himmel hilf – 'ne Weihnachtsfrau“. Passend zur Weihnachtszeit musste ich es auch gleich lesen.



„Quatsch!“, rief die Frau. „Stupsnäschen! Guck' mich doch mal an ! In dieses Gesicht passt doch kein Stupsnäschen!“ ( S. 16)




Dieses Zitat habe ich ausgewählt, um ein typisches Beispiel für die Weiblichkeit des Buches aufzuzeigen. Ob es jedoch generell so zickig und emanzipiert ist, und vor allen Dingen, ob sich dieses Weihnachtsexemplar überhaupt lohnt, erfahrt ihr hier.



===Zitierter Klappentext===

Die himmlischen Heerscharen sind ratlos: Der Weihnachtsmann streikt. Im Zeichen der Emanzipation verlangt er eine Weihnachtsfrau, die an seiner Stelle die Geschenke zu den Menschen bringt. Aber woher nehmen, da doch Adams Rippe nicht mehr zur Verfügung steht?? Da hat ausgerechnet Luzifer die rettende Idee! Und schon liegt das Weihnachtsgeschäft in weiblicher Hand. Ursabella aber, der diese Hand gehört, hat sehr eigenwillige Vorstellungen davon, wie die Menschen zu beschenken sind.




===Sarahs Meinung===

Der Leser wird in die Welt des Himmels entführt, wo der Weihnachtsmann zu einer Abstimmung aufgerufen hat, denn er möchte, dass nach all den Jahren endlich eine Weihnachtsfrau die Geschenke ausfährt. Mehr aus Spaß, als aus Überzeugung, stimmt die knappe Mehrheit für eine Frau. Eine Frau muss her und bis Weihnachten ausgebildet werden. Leichter gesagt, als getan, denn auch die Weihnachtsfrau ist zickig, eitel und emanzipiert. Doch als der heilige Abend endlich da ist, gelingt ihr etwas, was dem Weihnachtsmann nicht gelungen ist. Was das ist, müsst ihr selbst nachlesen.



Ich muss zugeben, dass mich diese Idee anfänglich nicht besonders vom Hocker gehauen hat. Mit seinen 32 Seiten eher eine Kurzgeschichte, dann noch kombiniert mit einer Weihnachtsfrau. Das konnte doch nur ein Flop werden. Auch ich irre mich ab und an, denn dieses Buch hat es in sich.



Während die Geschichte sich erst einmal schleppend in Gang setzt, wird es mit dem Erscheinen der Weihnachtsfrau peppig, locker, humorvoll und irgendwie dynamisch. Mit der Weihnachtsfrau ist der Autorin eine Protagonistin gelungen, die jede Frau gleich in ihr Herz schließt, und trotz ihrer leicht emanzipierten Art sofort sympathisch ist. Mit dieser Protagonistin gibt es im Himmel endlich wieder neuen Schwung und Humor. Hier und da beginnt es mit einem Schmunzeln, da sie einfach Dinge einführt, an die der Weihnachtsmann selbst nie gedacht hätte.



Bis zum Tag der Bescherung passieren so manche Dinge, die mir sogar eine Lachträne abgerungen haben. Das spricht für den einmaligen Humor den die Autorin einbaut. Auch ihre Beschreibungen tragen dazu bei, denn sie sind detailliert, aber trotzdem auf eine knackige Kürze reduziert. Dieser Stil überzeugte sogar meinen Mann, der dieses Buch eher schnell griff, um es als Klo-Lektüre zu missbrauchen. Er kam erst nach der letzten Seite wieder zum Vorschein.



Im späteren Verlauf wird das Buch sogar richtig lehrreich und als Mutter von zwei Kindern kann ich nur sagen, dass ich mir diese Tipps sehr zu Herzen nehmen werde, und im nächsten Jahr versuche minimal umzusetzen. Die Autorin erklärt nämlich geschickt, wie man bestimmte Geschenke schmackhaft verkaufen , und dem Beschenkten sogar mehr Freude damit bereiten kann, wie mit seinem größten Wunsch.



Durch diese Mischung ist man richtig traurig, wenn Heilig Abend beendet ist und das Buch endet. Man möchte mehr dieser Geschichten lesen, wo die Weihnachtsfrau, Luzifer oder Petrus vorkommen. Am Ende kam mir sogar die Idee, dass sich diese Geschichte perfekt für die Umsetzung als Theaterstück eignen würde. Zur Weihnachtszeit sicherlich ein Knaller.



Mir hat diese Geschichte sehr gut gefallen, sodass ich das Gesamtpaket mit dem bezaubernden Cover gerne weiterempfehle.



===Sarahs Fazit===

Weihnachtsfrau statt Weihnachtsmann? - Barbara Walter zeigt mit ihrer humorvollen, lehrreichen und emanzipierten Kurzgeschichte, dass dies eine klasse Alternative darstellt. Bildhaft, knackig und trotzdem heiter überzeugt es sogar die Männer. Leichter Lesegenuss der fünf Sterne verdient.



Pro: Idee, Lehrgehalt, Humor

Contra: keine Kapitel

Empfehlung: Ohne wenn und aber: JA




Autor: Barbara Walter, Titel: O Himmel hilf – 'ne Weihnachtsfrau!

Verlag: Monika Fuchs, Erschienen: 2010, ISBN-10: 3940078255

ISBN-13: 9783940078254, Seiten: 32

Kosten: 6,90€

~*~ Danke ~*~ fürs ~*~ Lesen ~*~ Kommentieren ~*~


© Eure CQ für Sarahs Bücherwelt
Verwendete Zitate werden ausgewählt und eingebaut um den Stil, Spannungsanteil, Detailreichtum oder ähnliches aufzuzeigen. Sie gehören nach wie vor dem rechtlichen Eigentümer und dienen lediglich der Unterstützung meiner Rezension.


Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

LOGI - DAS BUCH

Hallo lieber Leser, liebe Leserin.
Vor einiger Zeit habe ich euch schon ein Buch vorgestellt, welches sich mit LOGI in der Schwangerschaft beschäftigt. LOGI ist eine Ernährungsform, die der von Low Carb ähnelt, aber doch etwas anders gestaltet ist. Dadurch ist sie leichter und vor allen Dingen sehr gut für die Gesundheit. Nun möchte ich euch das richtige Buch einmal näher vorstellen. 

==ooo BUCHFAKTEN ooo== Autor: Systemed-Verlag Titel: LOGI – Das Buch  Gebundene Ausgabe: 450 Seiten Verlag: Systemed Verlag GmbH; Auflage: 1 (21. März 2016) Sprache: Deutsch ISBN-10: 3958140262 ISBN-13: 978-3958140264 Preis: € 30 Genre: Sachbuch, Kochbuch Gelesen in: 20 Tagen
==ooo DAS COVER ooo== Es ist auffällig geprägt, rot und mit blauer Schrift. Gefällt mir sehr gut. 
==ooo ZITIERTER KLAPPENTEXT ooo== 15 Jahre LOGI. Vom Insidertipp zur Ernährungsrevolution zur offiziellen Empfehlung zahlloser Mediziner, Ernährungswissenschaftler, Krankenversicherer, Trainer, und Diabetesberater. Über eine Million LOGI-Bücher haben …

Eingeschlossen / R. L. Stine

Hallo lieber Leser, liebe Leserin.
Wie ihr wisst, lese ich sehr gerne einfach mal leichte Unterhaltung. Dazu zählt für mich auch jugendliche Literatur. Insbesondere R. L. Stine wird von mir bevorzugt gelesen. Da ich im Buchpaket noch einige Werke ungelesen liegen hatte, kam mal wieder eins zum Vorschein. Genau das möchte ich euch nun vorstellen.


'''o0o Allgemeine Daten o0o''' Autor: R. L. Stine Titel: Eingeschlossen Gebundene Ausgabe: 160 Seiten Verlag: Loewe Verlag; Auflage: 1., Aufl. (Juni 2003) Sprache: Deutsch ISBN-10: 378554829X ISBN-13: 978-3785548295 Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 15 Jahre Preis: 0,01€
'''o0o Leseinformationen o0o''' Genre: Thriller Niveau: durchschnittlich Leserschaft: Kids ab 12 Lesedauer: 2 Stunden
'''o0o Autor/in o0o''' Robert Lawrence Stine, besser bekannt als R. L. Stine, wurde 1943 in Ohio geboren. Schon im zarten Alter von neun Jahren liebte er das Schreiben von Geschichten. Seine Karriere…

Annette Weber - Im Chat war er noch so süß

===Buchdaten===

Autor: Annette Weber Titel: Im Chat war er noch so süß Verlag: K.L.A.R Erschienen: 2006 ISBN-13: 9783834600653 Seiten: 94 Einband: TB Kosten: 6,90€ Serie: -
===Eigene Inhaltsangabe=== Sarah ist 14 Jahre alt. Ihre Eltern fahren in Urlaub, ihr Bruder verliebt sich in ihre beste Freundin. Ihre allerbeste Freundin schnappt sich Sarahs heimliche große Liebe. Für Sarah sind die Sommerferien alles andere als rosig. Über einen guten Freund kommt sie zum Chatten und lernt „Sonnenkönig“ kennen. Er ist charmant, sieht nett aus und versteht sie. Ungereimtheiten werden ausgeblendet und als das erste Treffen auch noch wunderschön ist, wird sie total leichtsinnig.


===Meine Meinung=== Die Thematik ist sehr wichtig. Gerade heutzutage ist das Internet ein großes Medium um viele zu erreichen, zum Recherchieren oder Leute kennenzulernen. Es gibt kaum noch Personen, die nicht einmal in ihrem Leben gechattet haben. Ich selbst habe zu genüge Erfahrungen in Chats oder auf Single-Seiten gesammelt. Es ist…