Direkt zum Hauptbereich

Maria Dutli-Rutishauser - Die patente Grossmutter

==Großmutters Weisheiten==

===Einleitung===
Die patente Grossmutter“ ist ein Buch, welches ich eigentlich nie selbst gekauft hätte, da iich zur Zeit genug zum Lesen habe. Wie es der Zufall wollte, lag dieses ältere Werk vor einigen Tagen bei mir im Briefkasten mit freundlichen Grüßen einer Bekannten, die von meinem Buch-Hobby weiß. Da es recht kurz war, habe ich es gestern mit den letzten Sonnenstrahlen genossen. Wie es mir gefallen hat? - Lest selbst.


===Buchdaten===
Autor: Maria Dutli-Rutishauser
Titel: Die patente Grossmutter
Verlag: Schwabenverlag
Erschienen: 1975
ISBN-13: 978-3796604942
Seiten: 80
Einband: HC
Kosten: gebraucht ab 0,92€ bei Amazon
Serie: -

===Autor/in===
Maria Dutli-Rutishauser wurde am 26.11.1903 in Obersommeri geboren. Nachdem sie die Volksschule abgeschlossen hatte, widmete sie sich der Erzählkunst und verfasste zahlreiche Bücher und Hörspiele.

***Weitere Werke***

Der schwarze Tod (1930)
Feldzug der Liebe (1965)
Wo sind wir daheim. (1976)

===Eigene Inhaltsangabe===
Elsa, Großmutter vieler Enkelkinder, versucht ihrer alleinstehenden Schwester Anna mittels Briefe, den Alltag einer Großmutter näher zu bringen. In ihren Briefen beschreibt sie die lustigen, haarsträubenden und ermüdenden Dinge, die als Großmutter auf einen zukommen und gibt dabei noch die eine oder andere Lebensweisheit von sich.

===Meine Meinung===
Die patente Grossmutter“ kommt eher schlicht daher, wirkt dadurch jedoch auch sehr edel. Mit seinen 80 Seiten ist es schnell gelesen, und die Inhaltsangabe versprach einige heitere Anekdoten aus dem Leben einer Großmutter, die mir sicherlich viele Schmunzler entlocken würde.

An dieser Stelle kann ich verraten, dass meine Erwartungen im Groben und Ganzen tatsächlich erfüllt wurden. Der Einstieg war noch etwas schwach in meinen Augen. Die Protagonistin Elsa schreibt ihrer Schwester Anna und überlegt sich in einem ganz normalen Brief, dass sie ihr das Leben als Großmutter näher bringen muss, damit ihr Schwester, die selbst kinderlos geblieben ist, sich ihren Alltag besser vorstellen kann. Schon mit dem ersten richtigen Bericht über das Leben als Großmutter, hatte mich die Autorin gepackt. Alltäglich und trotzdem überaus humorvoll schafft es die Autorin, die Erlebnisse an den Leser zu bringen. Dabei ermöglicht die Perspektive der alternden Großmutter ganz neue Sichtweisen für den Leser, der selbst vielleicht ein Kind oder Mutter ist. Es beginnt alles mit dem bekannten Satz „Kannst du die Kinder für einige Tage nehmen?“ Welche Großmutter sagt da schon nein. Neben dem bekannten Satz sind auch die Erlebnisse mit einem hohen Wiedererkennungswert ausgestattet. Wer selber Kinder hat oder sich an seine Kindheit erinnert, wir die eine oder andere Situation sicherlich kennen. Die unerschrockene Ehrlichkeit, die so manchen Erwachsenen die Röte hat ins Gesicht steigen lassen, der gute Wille, der jedoch immer zwei Seiten hat, Pannen und viele glückliche Momente. Auch wenn das Buch aus dem Jahr 1975 stammt, sind die Erlebnisse aktuell und authentisch. Genauso ist es mit den Gedanken, Handlungen und Beweggründen der lieben Elsa. Zwar sind es oft Perspektiven, die man nie erahnt hätte, jedoch sind sie völlig realistisch und haben mir persönlich neben den vielen Pannen, so manches Lächeln aufs Gesicht gezaubert. Es sind nur wenige Sommerwochen, wo die Enkelkinder vor Ort sind, aber ich freute mich über jede neue Seite, denn sie verbarg wieder eine neue Anekdote.
Die ging ungefähr bis über Hälfte des Buches so. Von mir aus, hätte es bis zum Schluss so gehen können. Leider endet der Sommer auf Seite 60 und die Autorin versucht sich mit einem anderen Ansatz, der mir persönlich nicht so zugesagt hat. Anna verstirbt und regt damit Elsa zum Nachdenken an. Es folgen zwar noch weitere Geschichten aus ihrem Alltag, aber diese sind eher nachdenklich und alles andere als humorvoll. Die vorhergegangenen Geschichten ließen stellenweise den Leser auch nachdenken, aber hatten immer einen humorvollen Stil. Die letzten 20 Seiten fehlte mir dieser liebgewonnene Humor. Es zeigt zwar, wie wichtig, die Familie ist und was Personen, die keine Kinder bekommen verpassen, aber Schmunzeln konnte ich nicht mehr.

===Bewertung===

Auch wenn mir der Schluss nicht besonders gut gefallen hat, fand ich die authentische Umsetzung, den heiteren Stil und die vielen Schmunzelsituation wunderschön. „Die patente Grossmutter“ verdient vier Sterne und meine Empfehlung.

===Zitierte Leseprobe S. 37===
Also, es war so: Die Kinder hatten den Schrank geöffnet, in dessen untersten Regal Lebensmittel versorgt sind. Aus Mehl, Öl, Zucker und Teigwaren machten sie einen Brei auf dem Teppich, stell Dir das vor! Zuerst haben sie offenbar den Teppich damit eingerieben, und mit dem Rest überzogen sie sich gegenseitig die Köpfe und was sie sonst erreichen konnten. Die Schränke, den Kochherd, Tropfbrett und Spültrog. Sie lachten nicht mehr, als sie mich so entsetzt vor der Bescherung stehen sahen. Sicher ist ihnen erst da eingefallen, daß sie sich etwas Falsches zum spielen ausgedacht hatten.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

LOGI - DAS BUCH

Hallo lieber Leser, liebe Leserin.
Vor einiger Zeit habe ich euch schon ein Buch vorgestellt, welches sich mit LOGI in der Schwangerschaft beschäftigt. LOGI ist eine Ernährungsform, die der von Low Carb ähnelt, aber doch etwas anders gestaltet ist. Dadurch ist sie leichter und vor allen Dingen sehr gut für die Gesundheit. Nun möchte ich euch das richtige Buch einmal näher vorstellen. 

==ooo BUCHFAKTEN ooo== Autor: Systemed-Verlag Titel: LOGI – Das Buch  Gebundene Ausgabe: 450 Seiten Verlag: Systemed Verlag GmbH; Auflage: 1 (21. März 2016) Sprache: Deutsch ISBN-10: 3958140262 ISBN-13: 978-3958140264 Preis: € 30 Genre: Sachbuch, Kochbuch Gelesen in: 20 Tagen
==ooo DAS COVER ooo== Es ist auffällig geprägt, rot und mit blauer Schrift. Gefällt mir sehr gut. 
==ooo ZITIERTER KLAPPENTEXT ooo== 15 Jahre LOGI. Vom Insidertipp zur Ernährungsrevolution zur offiziellen Empfehlung zahlloser Mediziner, Ernährungswissenschaftler, Krankenversicherer, Trainer, und Diabetesberater. Über eine Million LOGI-Bücher haben …

Eingeschlossen / R. L. Stine

Hallo lieber Leser, liebe Leserin.
Wie ihr wisst, lese ich sehr gerne einfach mal leichte Unterhaltung. Dazu zählt für mich auch jugendliche Literatur. Insbesondere R. L. Stine wird von mir bevorzugt gelesen. Da ich im Buchpaket noch einige Werke ungelesen liegen hatte, kam mal wieder eins zum Vorschein. Genau das möchte ich euch nun vorstellen.


'''o0o Allgemeine Daten o0o''' Autor: R. L. Stine Titel: Eingeschlossen Gebundene Ausgabe: 160 Seiten Verlag: Loewe Verlag; Auflage: 1., Aufl. (Juni 2003) Sprache: Deutsch ISBN-10: 378554829X ISBN-13: 978-3785548295 Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 15 Jahre Preis: 0,01€
'''o0o Leseinformationen o0o''' Genre: Thriller Niveau: durchschnittlich Leserschaft: Kids ab 12 Lesedauer: 2 Stunden
'''o0o Autor/in o0o''' Robert Lawrence Stine, besser bekannt als R. L. Stine, wurde 1943 in Ohio geboren. Schon im zarten Alter von neun Jahren liebte er das Schreiben von Geschichten. Seine Karriere…

Annette Weber - Im Chat war er noch so süß

===Buchdaten===

Autor: Annette Weber Titel: Im Chat war er noch so süß Verlag: K.L.A.R Erschienen: 2006 ISBN-13: 9783834600653 Seiten: 94 Einband: TB Kosten: 6,90€ Serie: -
===Eigene Inhaltsangabe=== Sarah ist 14 Jahre alt. Ihre Eltern fahren in Urlaub, ihr Bruder verliebt sich in ihre beste Freundin. Ihre allerbeste Freundin schnappt sich Sarahs heimliche große Liebe. Für Sarah sind die Sommerferien alles andere als rosig. Über einen guten Freund kommt sie zum Chatten und lernt „Sonnenkönig“ kennen. Er ist charmant, sieht nett aus und versteht sie. Ungereimtheiten werden ausgeblendet und als das erste Treffen auch noch wunderschön ist, wird sie total leichtsinnig.


===Meine Meinung=== Die Thematik ist sehr wichtig. Gerade heutzutage ist das Internet ein großes Medium um viele zu erreichen, zum Recherchieren oder Leute kennenzulernen. Es gibt kaum noch Personen, die nicht einmal in ihrem Leben gechattet haben. Ich selbst habe zu genüge Erfahrungen in Chats oder auf Single-Seiten gesammelt. Es ist…