Direkt zum Hauptbereich

Jana Kleinkes - Schattenopfer

Copyright by Sarahs Bücherwelt


===Buchdaten===
Autor: Jana Kleinkes
Titel: Schattenopfer
Verlag: epubli Verlag
Erschienen: 12. 2010
ISBN-13: 978-3869319308
Seiten: 160
Einband: Taschenbuch
Kosten: 12.00€
Genre: Fantasy
Serie: -

===Genehmigter Klappentext===
Sind Katana, sogenannte Schattenopfer nur ein Mythos?
Lange Zeit lebten sie unerkannt zwischen den Menschen. Alles Leid und alles Unglück lenkten sie auf sich und wahrscheinlich wäre es immer so weitergegangen, wenn nicht eines Tages, die Katana von Saya, Nebai Lebana, während einer Mission in schwerwiegende Probleme geraten wäre.
Ein Ereignis jagt das Nächste und wird alles für immer verändern.

===Meine Meinung===
Kantana, Schattenopfer? Ich muss zugeben, als ich den Klappentext gelesen hatte, wusste ich nicht was mich erwarten würde. Das Cover war genauso verwirrend. Es ist durch den schwarzen Hintergrund passend, aber was genau das helle darstellen soll, bleibt wohl immer ein Rätsel, da die Autorin es nicht jedem verrät.
Als Leser wurde ich in eine Welt geworfen, die ich einfach nicht einordnen konnte. Spielt die Geschichte in der Gegenwart, Zukunft, Vergangenheit und wo genau befand ich mich überhaupt. Zwar wird der Ort genannt, aber ich fühlte mich irgendwie anfangs fremd. Das lag aber vielleicht auch an den vielen fremdklingenden Namen. Auch mein Stiefsohn fragte mich, wo sich denn Saya befindet.
Was bei der Ortsbeschreibung am Anfang zu kurz kam, wurde bei der Figurenbeschreibung wieder aufgeholt. Jana Kleinkes führt liebevoll und knackig die wichtigsten Charaktere ein. Dadurch das die Autorin ihre Geschichte aus Sicht einer dritten Person schreibt, konnte ich jeden Charakter kennenlernen und musste mich nach dem schweren Einstieg nicht noch in eine bestimme Figur hineinversetzen. Ich hatte dadurch die Möglichkeit, Sympathien für jede einzelne Figur nach und nach zu entfalten. Man merkt, dass Jana Kleinkes viele unterschiedliche Charaktere ins Leben gerufen hat. Für jeden Geschmack ist etwas dabei.
Jedoch musste ich bei diesem Punkt feststellen, dass ihr eigenes Bild, nicht unbedingt mit meinem Kopfkino zusammenpasste. Zum Beispiel stellte ich mir bei Joanas Einführung ein Mädchen von 8-12 Jahren vor. Im späteren Verlauf wird es jedoch minimal intimer und man merkt, dass dieses Alter definitiv falsch ist.
Dies ist aber nur nebensächlich, wenn man die gesamte Geschichte betrachtet. Jana Kleinkes Geschichte geht um Nebai, den Katan von Saya. Er wurde von Onbabu ins Nachbarreich geschickt, um dort für ihn zu spionieren. Doch statt Nebai kommt nur seine tierische Freundin, ein Falke, blutend zurück. Irgendetwas muss passiert sein. Joana und andere Freunde machen sich auf den Weg, um Nebai zu retten.

Wer erstmal verstanden hat, was es mit den fremdklingenden Namen auf sich hat, wird von dieser Geschichte schnell gefesselt. Jana Kleinkes versteht es den Leser zu fesseln. Immer neue Wendungen, Spannungsbögen und liebevolle Details haben mir viel Freude bereitet. Trotzdem es sich hier um ein Kinderbuch für Leser ab 12 Jahren handelt, konnte mich das Buch packen. Anfangs habe ich die Geschichte mit meinem 7jährigen Stiefsohn zusammen gelesen. Jedoch musste ich dies abbrechen, als die Beschreibung zu dem Ort kam, wo Nebai verschwunden ist. Es ist von Leichen und Blut die Rede. Für 12jährige Leser sicherlich in Ordnung, da keine Details genannt werden, für jüngere Leser aber nicht unbedingt empfehlenswert. Später fragte ich mich aber, ob die Wahl der Altersangabe nicht lieber 14 hätte sein sollen. Die Beschreibung der Liebesszenen, besonders die detaillierten Küsse, könnten viele Eltern als störend empfinden. Es ist weder vulgär beschrieben, sondern auf ganz natürliche Art und Weise. Kinder lesen es, aber manche Eltern sind dafür eben noch nicht modern genug.
Die Idee hinter der Geschichte fand ich sehr schön. In der Mitte des Buches hatte ich allerdings das Gefühl, dass zwei Geschichten verknüpft wurden. Nebais Verschwinden, seine spätere Amnesie und dann kommt etwas ganz unerwartetes. Es war für mich zwar zusammenhängend, aber so, als würde ich Band eins und Band zwei lesen. Auf den ersten Blick ist dies überraschend. Für Kinder finde ich dies jedoch gut, da sie so nicht mit zu vielen und langatmigen Passagen überfordert werden. Der Inhalt ist dadurch ähnlich, wie der Aufbau des Buches. Knackig, viele kurze Absätze und Kapitel. Auch die Sprache, welche die Autorin wählt, ist für das Alter angemessen. Schwere Worte oder lange Sätze werden hier gemieden.

Der Schluss ist zwar abgeschlossen lässt jedoch einige Fragen offen. Ob dies beabsichtigt für eine Fortsetzung oder unbeabsichtigt war, kann ich allerdings nicht einschätzen.

Nachdem lesen war mein erster Gedanke – Ungewöhnlich. Ungewöhnlich heißt jedoch in diesem Fall nicht gleich schlecht. Es ist eine einmalige Geschichte. Es macht Spaß die Geschichte zu lesen und sie ist von vorne bis hinten durchdacht. Es wirkt nicht künstlich, langgezogen oder unlogisch. Die Spannungsbögen kommen immer am richtigen Platz, sodass jüngere Leser nie der Langeweile verfallen. Ich bekam jedoch durch die obengenannten Kleinigkeiten das Gefühl, dass die Autorin sich hier auf Neuland bewegt, und noch etwas Feinschliff benötigt. Wie zum Beispiel, dass dem Leser andere Bilder entstehen, als der Autor vorgeben möchte; oder man anfangs gar nicht weiß, wo man sich befindet.Trotzdem kann ich das Buch sowohl jung, als auch alt empfehlen. Auf Markt ist diese Geschichte einzigartig.

===Bewertung===
Ungewöhnlich und trotzdem schön zu lesen. Ein schwerer Einstieg, aber es kann sich lohnen. Selbst wenn an einigen Stellen der nötige Feinschliff fehlt, ist es eine schöne Fantasy-Geschichte, die drei Sterne von mir bekommt.

===Leseprobe===
http://www.epubli.de/preview/publication/5086

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

LOGI - DAS BUCH

Hallo lieber Leser, liebe Leserin.
Vor einiger Zeit habe ich euch schon ein Buch vorgestellt, welches sich mit LOGI in der Schwangerschaft beschäftigt. LOGI ist eine Ernährungsform, die der von Low Carb ähnelt, aber doch etwas anders gestaltet ist. Dadurch ist sie leichter und vor allen Dingen sehr gut für die Gesundheit. Nun möchte ich euch das richtige Buch einmal näher vorstellen. 

==ooo BUCHFAKTEN ooo== Autor: Systemed-Verlag Titel: LOGI – Das Buch  Gebundene Ausgabe: 450 Seiten Verlag: Systemed Verlag GmbH; Auflage: 1 (21. März 2016) Sprache: Deutsch ISBN-10: 3958140262 ISBN-13: 978-3958140264 Preis: € 30 Genre: Sachbuch, Kochbuch Gelesen in: 20 Tagen
==ooo DAS COVER ooo== Es ist auffällig geprägt, rot und mit blauer Schrift. Gefällt mir sehr gut. 
==ooo ZITIERTER KLAPPENTEXT ooo== 15 Jahre LOGI. Vom Insidertipp zur Ernährungsrevolution zur offiziellen Empfehlung zahlloser Mediziner, Ernährungswissenschaftler, Krankenversicherer, Trainer, und Diabetesberater. Über eine Million LOGI-Bücher haben …

Eingeschlossen / R. L. Stine

Hallo lieber Leser, liebe Leserin.
Wie ihr wisst, lese ich sehr gerne einfach mal leichte Unterhaltung. Dazu zählt für mich auch jugendliche Literatur. Insbesondere R. L. Stine wird von mir bevorzugt gelesen. Da ich im Buchpaket noch einige Werke ungelesen liegen hatte, kam mal wieder eins zum Vorschein. Genau das möchte ich euch nun vorstellen.


'''o0o Allgemeine Daten o0o''' Autor: R. L. Stine Titel: Eingeschlossen Gebundene Ausgabe: 160 Seiten Verlag: Loewe Verlag; Auflage: 1., Aufl. (Juni 2003) Sprache: Deutsch ISBN-10: 378554829X ISBN-13: 978-3785548295 Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 15 Jahre Preis: 0,01€
'''o0o Leseinformationen o0o''' Genre: Thriller Niveau: durchschnittlich Leserschaft: Kids ab 12 Lesedauer: 2 Stunden
'''o0o Autor/in o0o''' Robert Lawrence Stine, besser bekannt als R. L. Stine, wurde 1943 in Ohio geboren. Schon im zarten Alter von neun Jahren liebte er das Schreiben von Geschichten. Seine Karriere…

Annette Weber - Im Chat war er noch so süß

===Buchdaten===

Autor: Annette Weber Titel: Im Chat war er noch so süß Verlag: K.L.A.R Erschienen: 2006 ISBN-13: 9783834600653 Seiten: 94 Einband: TB Kosten: 6,90€ Serie: -
===Eigene Inhaltsangabe=== Sarah ist 14 Jahre alt. Ihre Eltern fahren in Urlaub, ihr Bruder verliebt sich in ihre beste Freundin. Ihre allerbeste Freundin schnappt sich Sarahs heimliche große Liebe. Für Sarah sind die Sommerferien alles andere als rosig. Über einen guten Freund kommt sie zum Chatten und lernt „Sonnenkönig“ kennen. Er ist charmant, sieht nett aus und versteht sie. Ungereimtheiten werden ausgeblendet und als das erste Treffen auch noch wunderschön ist, wird sie total leichtsinnig.


===Meine Meinung=== Die Thematik ist sehr wichtig. Gerade heutzutage ist das Internet ein großes Medium um viele zu erreichen, zum Recherchieren oder Leute kennenzulernen. Es gibt kaum noch Personen, die nicht einmal in ihrem Leben gechattet haben. Ich selbst habe zu genüge Erfahrungen in Chats oder auf Single-Seiten gesammelt. Es ist…